Die Top schönsten Dörfer in China

China ist so groß, dass man nicht alle Schönheit genißen kann. Das ist ähnlich in verschiedenen Länder, die schönste und malerische Landschaft auf dem Land ist. Wo können Touristen diese Schönheit finden? Die nachstehenden Informationen über die schönsten Dörfer in China können Ihnen helfen. Sie sind das tibetische Rongzhag Dorf im Westen von Sichuan, Xijiang Qian Hu Miao Dorf in Guizhou, die Diaolou von Kaiping in Guangdong, das Kanas-Tuwa-Dorf in Xinjiang, die Tulou von Fujian, Dörfer in Wuyuan von Jiangxi,  Yao-Dorf in Liannan von Guangdong, Hani in Yuanyang, Das Dong-Dorf in Liping von Guizhou.

1. Das tibetische Rongzhag Dorf im Westen von Sichuan: schönes Dorf und beeindruckende Umgebung

das tibetische Rongzhag Dorf

Das tibetische Rongzhag Dorf bezieht sich auf die tibetischen Ansiedlungen, die aus den im Kreis Rongzhag ansässigen Einwohnern bestehen. Das begrenzte Dorf von Rongzhag, in der Vergangenheit auch Diaolou und Zhaifang genannt, hat zwei wesentlich unterschiedliche Arten von Stilbauten. Im Laufe der Zeit sind diese beiden miteinander verschmolzen. In Hinsicht auf Form hat er sowohl die Merkmale von Zhaifang, als auch den Charakter der Diaolou. Er hat in der Regel 3 Etagen, manchmal auch vier Etagen mit Seitenflügeln. Aber ganz egal wie das Haus und die Seitenflügel gebaut sind, sind die äußeren Ringe aller Dachetagen mit drei farbigen Bändern geschmückt: gelb, schwarz und weiß. Es ist schon ein wichtiges Merkmal der Gyarong tibetischen Dörfer geworden.

Rongzhag Shanzhai ist das hervoragendste Dorf unter allen Gyarong tibetischen Dörfern, insbesondere der Gemeinde Jiaju, Gemeinde Badi, Gemeinde Niexia und Gemeinde Geshenzha. Einige Hunderte von Wohngebäuden stürzen sich ihrer Lage entsprechend auf den Berg und verschmelzen harmonisch mit der Natur, was die Idee der Harmonie von Umwelt und Menschen repräsentiert. Aus der Ferne gesehen, befinden sich die Felder mit reicher Ernte und die im dichten Wald halb verschwommenen Zhaifang in dem bezaubernden Bergtal und in den jadegrünen Bäumen, während der Bach hindurch plätschert. Ein dynamisches, wunderbares Bild von Dörfern zeigt sich vor Ihnen.

Vielleicht interessieren Sie auch für:

Tibet

Tibet Genehmigung

2. Xijiang Qian Hu Miao Dorf in Guizhou: grandioses Dorf

Xijiang Qian Hu Miao Dorf in Guizhou

Das Xijiang Qian Hu Miao Dorf liegt am Fuß des Leigong-Berges, der sich im nordöstlichen Teil des Leishan-Kreises in dem autonomen Bezirk Dong der Miao befindet. Dieses Dorf besteht aus einem Dutzend von natürlichen Weilern und ist in China und sogar in der ganzen Welt das größte Dorf der Miao. In Xijiang gibt es das weit und breit bekannte Silberschmieden Dorf. Der silberne Schmuck der Miao ist handgefertigt, deren Produktionstechnik ein hohes Niveau hat. Xijiang ist ein Ort, wo die ursprüngliche und originale Kultur der Miao am besten erhalten blieb. Es ist auch die primäre Wahl, wenn man die lange Geschichte und Entwicklung der Miao kennenlernen möchte. Das Xijiang Guzang-Fest, Miao Neujahr, ist weltweit berühmt. Das Xijiang Qianhu Miao-Dorf ist wie ein Freilichtmuseum, welches den Epos der Entwicklung der Miao ausstellt. So stellt es eine große Tribüne dar, die traditionelle Miao-Kultur zu genießen und zu erforschen.

Das Diaojiaolou im Dorf wurde Schicht auf Schicht neben dem Berg gebaut und erstreckt sich in Stücken. Vor und hinter dem Haus sind grüne Bambusse. Diaojiaolou hat meistens drei Etagen und die Basis wurde aus Stein und Kies gemauert. Die erste Etage dient als Haustierstall, die zweite als Wohnung und die dritte als Getreidespeicher.

In der Wohnungsetage gibt es einen Wandelgang und Bänke. Auf der Bank sitzen die Mädchen der Miao und machen Kreuzstich. Daher nennt man die Bänke im Wandelgang “Meirenkao”

Im Dorf der Miao dienen die Wege aus grünen Steinplatten als Verkehrsader. Es gibt Wälder aus Ahorn, deren kräftiger Duft in die Nase steigt. Xijiang befindet sich im Südosten der Stadt Kaili in Guilin. Von der Einmündung des Lei-Berges nach Nordosten eingebiegend, liegt das Miao-Dorf mit dem größten Ausmaß in der Nähe von Kaili. Dieses Dorf hat über 1.000 Haushalte, so heißt es “Miao-Zhai aus Tausenden Haushalten” (Qian Hu Miao Zhai).

Reisetipps:

Im Herbst ist die beste Reisezeit, um die schöne Landschaft zu genießen.

In der Nacht können Sie mit Minibus immer bis dem Aussichtspunkt fahren, dann können Sie einen schönen Überblick des ganzen Dorf haben.

3. Die Diaolou von Kaiping, Guangdong und die Dörfer in der Nähe: disttinguierte Dörfer

Kaiping Diaojiaolou Guangdong

Die Stadt Kaiping ist mit Diaolou Bauten übersät. In der Gemeide oder auf dem Land, überall sind Diaolou zu sehen. Jedes Dorf hat mehr oder weniger Diaolou. Von Shuikou nach Baihe, über Tangkou und Xiangang nach Chishui erstrecken sich die Diaolou über einige Dutzend Kilometer, was einen großartigen Anblick bietet. Diese Diaolou sind ein Zeugnis der politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Entwicklung von Kaiping. Sie erzählen nicht nur die Geschichte des harten Kampfes von Überseechinesen in Kaiping gegen Plünderer und Diebe, sondern sie sind auch ein lebendiges Museum für moderne Architektur, eine einzigartige Kunstgalerie.

Die Diaolou von Kaiping sind einzigartig, weil sie eine Kombination von den chinesischen und westlichen Baustilen ist, aber diese Kombination folgt fast keiner Regel. Die untere Etage der Diaolou ist vollständig wie ein Fort, das quadratisch und gerade ist und nach oben emporschießt. Neben dieser geraden Schlichtheit haben sie komplizierte Formen. Sie sind wie eine Pflanze mit einem zähem Leben, nachdem sie den Kampf überwunden hat, setzt sie ihre Baumkrone frei. Es ist gerade in dieser Baumkrone, wo der barocke, romanische, gotische, byzantinische und andere Baustile miteinander im Wettbewerb stehen.

Die beste Reisezeit: Frühling (April-Juni), Herbst (September-Oktober)

Öffnungszeit: 08:30-17:30

Empfohlene Zeit für die Besichtigung: 4 Stunden

Was können Sie in der Nähe noch besuchen? ----die alte Stadt Chikan (赤坎古镇)

Vielleicht interessieren Sie noch für:

UNESCO Welterbe Kaiping Diaolou und Dörfer

4. Das Kanas-Tuwa-Dorf in Xinjiang: das Dorf mit wunderschöner Herbstlandschaft

Kanas Tuwa Dorf in Xinjiang

Schöne Anblicke im Tuwa-Dorf

Das Kanas-Tuwa-Dorf spiegelt sich im Kanas-See und bildet eine Integration, die sich aus den einzigartigen und reizvollen kulturellen und ethnischen Landschaften zusammensetzt.

Die Tuvas, im autonomen Gebiet Xinjiang der Uiguren gelegen, sind ein Nomadenstamm an den Ufern des Kanas-Sees im Schatten der mächtigen Altai-Berges. Die Tuwiner leben von der nomadischern Viehzucht und Jagd. Seit 400 Jahren sind sie an den Ufern des Kanas-Sees ansässig. Sie haben Tapferket, Unerschrockenheit und Robustheit in sich Sie sind auch gute Reiter, gute Schifahrer, ausgezeichnete Singer und Tanzer. Eine relativ primitive Lebensweise haben sie daher nur noch im Kern. Aus Holz erbaute Hütten, kleine Brücken, plätschernde Flüsse, vom Herdfeuer aufsteigender Rauch und duftender Milchwein. Sie bilden ein urtümliches Bild des kleinen Dorfes, das genauso geheimnisvoll wie der Kanas-See ist.

Die Dorfbewohner im Kanas-Tuwa-Dorf geben sich als mongolische Tuwiner aus. Tuwa heißt auch “Tyva”, “Deva” oder “Kumchuck”. Die Minderheit der Tuwa hat eine lange Geschichte, die seit langem schon Aufzeichnungen in antiken Dokumenten hat. In den Sui- und Tang-Dynastien wurden sie “Dubo” genannt, in der Yuan-Dynatie hießen sie “Touba”, “Tubasi”, ”Wuliang Haizhong Ren” usw. Einige Wissenschaftler glauben, dass die Tuwiner während des Feldzugs nach Westen von Dschingis Khan die alten, schwachen, kranken und behinderten Soldaten waren. Sie wurden daher einfach dort gelassen und vermehrten sich allmählich bis jetzt. Allerdings meinen die Älteren im Dorf, dass sie von der gleichen Nation der Tuwiner in der russischen Republik Tuwa abstammen.

Falls Sie glücklich sind, können Sie hier die geheimische mit dem seltenen Musikinstrument spielte Musik hören. Das Instrument heißt "Suer", auf Chinesisch (苏尔), das fast aussterben ist.

Vielleicht interessieren Sie noch für:

Xinjiang

5. Die Tulou von Fujian und die Dörfer: eigentümlicher Charme

Fujian Tulou

Die Tulou

Fujian-Tulou, einschließlich der Tulou des südlichen Fujian und einiger Hakka-Tulou (Kejia Tulou), haben eine Gesamtsumme von ca. 3.000. Sie sind große, meist kreisrunde Häuser, die bis zu mehrere Meter dicke Außenmauern aus Lehm besitzen. Sie haben meist drei bis fünf Stockwerke und beherbergen bis zu 800 Personen. Als Verteidigungsbauwerke besitzen sie fast keine Fenster nach außen und nur einen einzigen Eingang. Die Räume sind um einen großen Innenhof herum gebaut, die Dächer sind mit Ziegeln gedeckt und besitzen überhängende Traufen. Entgegen des schlichten äußeren Aussehens sind sie im Inneren oft reich dekoriert. Ihre hauptsächlichen Verteilungsgebiete sind die südwestliche Bergregion in Fujian und die Grenzgebiete der drei Provinzen: Fujian, Jiangxi und Gangdong, wo sich die Hakka und Menschen aus dem südlichen Fujian ansiedelten. Die Tulou von Fujian haben auf der Welt eine eizigartige Form von Großwohnhäusern.

Tulou gleicht einer Perle der orientalischen Zivilisation, ist ein weltweit einzigartiges mythisches Dorfwohnhaus und wird als wunderbares Werk der alten chinesischen Architektur bezeichnet. Mit seiner langen Geschichte, seinem eingentümlichen Stil, großen Ausmaß, seiner kunstvollen Struktur und anderen Besonderheiten ist der Tulou eine exotische Blume im Kunstwald der weltlichen traditionellen Architektur.

Vielleicht interessieren Sie noch für:

Fujian Tulou

6. Dörfer in Wuyuan, Jiangxi: Dörfer mit dem schönsten Frühling

Wuyuan in Jiangxi

Der Kreis Wuyuan ist ein Kreis, der zum Verwaltungsgebiet der bezirksfreien Stadt Shangrao im Nordosten der chinesischen Provinz Jiangxi gehört. Er liegt dem südlichen Anhui und ist mit dem westlichen Zhejiang benachbart. Das alte Dorf in Wuyuan wird im In- und Ausland als “das schönste Dorf in China” bezeichnen. Es ist einer der Orte, wo die alten traditionellen Gebäude im heutigen China am vielfältigsten und am besten erhalten blieben. Im ganzen Kreis gibt es bis jetzt 113 Ahnenhallen, 28 Residenzen, 36 Wohnhäuser, und 187 Brücken, die alle die alte Architektur aus den Ming- und Qing-Dynastien haben und sehr gut erhalten geblieben sind. Die Dörfer befinden sich meistens an einem schönen Ort, wo der Fluss davor und das Gebirge dahinter steht.

Die schönste Jahreszeit von Wuyuan ist im März und April. Besonders wenn der Raps blüht, reisen eine Vielzahl von Touristen aus Bewunderung dafür nach Wuyuan, um die herrliche Landschaft in Wuyuan zu genießen.

7. Yao-Dorf in Liannan, Guangdong: In den Bergen versteckt weiß man nicht viel darüber und es ist schwer zu erreichen.

Liannan Yao Dorf Guangdong

Das Nangang Yao-Dorf befindet sich im Kreis Nangang, der 20 km von der Gemeinde Liannan entfernt ist. Es ist eines der seltenen, relativ uralten und primitiven Yao-Dörfer, die heute noch bestehen. Wegen der geordneten Straßen und urtümlichen, ordentlichen Wohnhäuser wird es als “Dage-Pai”(Großer-Bruder-Zug) und “Shouling-Pai”(Führer-Zug) gelobt. Die Gebirge hier sind gigantisch und die alten Wege schlängeln sich durch das Dorf, wobei unterwegs alte Bäume und Gräber zu sehen sind. Tausend Qing (1 Qing=6,67 Hektar) an Terrassen neben dem Dorf erstrecken sich Schicht auf Schicht vom Bergfuß bis auf den Bergrücken. Es ist daher wirklich eine schöne Gegend, wo die Fotographiefans und Maler herrliche Landschaften sammeln können.

Das Sanpai-Dorf der Yao, auf halber Höhe des schönen Sanpai-Gebirges gelgen, ist ein touristisches Aussichtsgebiet mit reichlichen und umfassenden ethnischen Bräuchen. Es hat den Ursprung und Geschichte, Kultur und Kunst, Leben und Gebräuche, Architektur und Kleidung, Volksgesang und Tanz sowie Sport und Unterhaltung der Yao konzentriert widerspiegelt.

Vielleicht interessieren Sie noch für:

Guangzhou

8. Das Dorf der Hani in Yuanyang, Yunnan: Besondere Schönheit wegen der Terrassen

Hani Dorf in Yuanyang in der Yunnan Provinz

Das Dorf der Hani befindet sich auf halber Höhe des Berges, hat eine Fläche von ungefähr 5 Hektar. Es zählt insgesamt 150 Haushalte und mehr als 800 Menschen. Im Dorf gibt es außergewöhnlich dichte Wälder, Vogelgezwitscher und Gezirpe von Zikaden und eine starke heimatliche Atmosphöre erfüllt die Luft im Dorf. Das Dorf hat die Gemeinsamkeit der Terrassenkultur der Hani, nämlich die gemeinsame Struktur der vier Dimensionen von Wald, Dorf, Terrasse und Fluss, konzentriert dasgestellt, deshalb wird es auch vierdimensionales Ausstellungsgebiet der Hani genannt.

Das Dorf hat eine steile Topografie des Ailao-Berges mit hohen Bergen, tiefen Tälern und einem Höhenunterschied von 600m bis auf 3.000m. Diese Faktoren bilden ein kaltgemäßigtes, subtropisches und tropisches Klima heraus, das sich je nach Höhegrad ändert.

In diesen hohen Bergen, tiefen Tälen und steilwandigen Schluchten versteckt sich die Geschichte der Hani. Mit ihrer unbeugsamen Beharrlichkeit haben die Hani auf den steilen Berggipfeln die weltberühmten herrlichen Terrassen ausgeschachtet . Dieses Land hat den Hani nicht nur das Notwendigste geboten, sondern auch einen wunderschönen künstlichen Ort.

Vielleicht interessieren Sie noch für:

die Hani Yuanyang Reisterrassen

9. Das Dong-Dorf in Liping, Guizhou: Idyllische Gedichte und Gemälde

das Liping Dorf in Guizhou

Das Dong-Dorf von Zhaoxing in Liping liegt im Südosten der Gemeinde Liping, dessen geographische Lage sich im Tal zwischen zwei Gebirgen befindet. Die Gestalt des Dorfs gleicht einem großen Schiff. Fünf imposante Trommeltürme im Dorf sind wie Bug, Schiffskabine, Schiffsseite und Gatt. Egal wie starke Stürme dieses Schiff erlebt hat, fährt es immer stabil und wird nie sinken. Auf einer Höhe von 410m, 68km in nordwestlicher Richtung, liegt die Gemeinde Liping, 52km in westlicher Richtung liegt die Gemeinde Congjiang, 102km in südöstlicher Richtung die Autonome Gemeinde Sanjiang der Dong im Autonomen Gebiet Guangxi der Zhuang-Nationalität. Die Landstraße führt an dem Dorf vorbei und ist der schnellste ländliche Zugang von Liping nach Guangdong und Guangxi.

In der Gemeinde der Dong gibt es seit jeher eine Sage: siebenhundert Guandong, tausend Zhaodong. Siebenhundert Guandong bezieht sich auf Guandong im Kreis Congjiang, tausend Zhaodong deutet auf Zhaoxing. Wenn Sie die große Beliebtheit der Dong in den südlichen Li-, Cong- und Rong-Gebieten sowie die fest verwurzelte und blühende Kultur der Dong am eigenen Leib erleben, sollen Sie unbedingt nach Zhaoxing reisen. In Hinsicht auf das große Ausmaßes gibt es in der Miao-Nationaltät das Xijiang-Dorf, während es in der Dong-Nationaltät das Chejiang-Dorf und Zhaoxing-Dorf gibt. Im Vergleich mit dem Chejiang-Dorf ist das Zhaoxing-Dorf imposanter, weil sich seine fünf Siedlungen untrennbar zusammenschließen. Fünf Trommeltürme, fünf Bühnen und fünf Wind-und-Regen-Brücken schaffen schon eine nicht nur schöne, sondern auch herrliche Landschaft. Außerdem sind die dicht gedrängten, hölzernen Diaojiaolou, Gesangplatz, Reisplatz, Getreidespeicher und steinerne Wege. Wenn man im Dorf, das von den Bächen umgeben und gespalten ist, spazieren geht, hat man leicht so ein Gefühl, dass man die Richtung schon verliert und kein Ende des Weges finden kann.

Vielleicht interessieren Sie noch für:

Guizhou Reisen

10. Xidi und Hongcun in Anhui: Welterbe, großer Charme

Hongchun in Anhui

Mit ihrem gut erhaltenen traditionellen Aussehen wurden Xidi und Hongcun im Kreis Yi, Provinz Anhui, in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Es ist das zweite Mal, dass natürliche und kulturelle Landschaften im Aussichtengebiet des Huang-Gebirges in diese Liste aufgenommen wurden. So ist der Yi-Kreis auch nach Beijing die zweite Stadt in China, die mehr als zwei Welterben besitzt. Gleichzeitig ist es das erste Mal, dass Wohnhäuser in die Liste des Welterbes aufgenommen wurden. Xidi und Hongcun befinden sich im Aussichtengebiet des Huang-Gebirges, das im Yi-Kreis und in der südchinesischen Provinz Anhui liegt. Sie sind die zwei repräsentativesten Dörfer unter den Wohnhäusern im südlichen Anhui. Weltbekannt sind sie wegen ihrer arkadischen Anblicke, gut erhaltenen dörflichen Gestalten, virtuosen Bautechniken in den Huizhou-Wohnhäusern und reichhaltiger Geschichte sowie Kultur.

Hongcun genießt den Ruf “Dorf in einem chinesischen Gemälde”. Die Gebirge sind so grün durch die Flüsse, während die Flüsse durch die Gebirge dynamisch werden. Es wurde vor über 800 Jahren während der Shaoxing in der südlichen Dynastie gebaut. Der schöne See, die grünen Berge, die Häuser und die Höfe Schicht auf Schicht, befinden sich in einer harmonischen Koexistenz. Die natürlichen Landschaften und kulturellen Konnotationen spiegeln sich gegenseitig. Diese beiden Eigenschaften unterscheiden Hongcun von den anderen traditionellen Wohnhäusern.

Als ein Reisebüro in China haben wir lange Geschicht und reiche Erfahrung, wir können nach Ihre Wünsche eine individuelle Reise nach China planen.