Daqing

Daqing
  • Chinese Name: 大庆
  • Chinese Pinyin: D� qìng
  • Location: North of China
  • Nationalitäten: die Han
  • Fläche: 21.220 Quadratkilometer
  • Time Zone: (UTC+8)
  • Area Code: 0459
  • Bevölkerung: 2.622.000
  • Administrative Unterteilung

    5 Bezirke, darunter Saertu, Longfeng, Ranghulu, Datong, Honggang; 3 Kreise, darunter Zhaozhou, Zhaoyuan, Linxun; 1 autonomer Kreis der Dorbod, ein mongolischer autonomer Kreis

  • Administrative Unterteilung:

    Nr. 19 die Dongfeng-Straße, der Saertu-Bezirk, die Stadt Daqing

  • Nützliche Telefonnummern:

    Touristische Reklamation: 0459-6103190

    Wettervorhersage: 121

    PLZ Anfragen: 184

    Die Daqing-Filiale der chinesischen Bank: in der Jingliu-Straße, das neue Dongfeng-Dorf, der Saertu-Bezirk, die Stadt-Daqing

    Daqing-Filiale der chinesischen Post: Nr. 1 die Reyuan-Straße, das Dongfeng-Dorf, der Saertu-Bezirk, die Stadt Daqing

    Lage

    Die Stadt liegt in der westlichen Region in der Heilongjiang-Provinz. Die Stadt Daqingshi grenzt im Westen an Suihua, im Nordwesten an Qiqihar und im Süden an die Jilin-Provinz. Dazu ist sie ungefähr 159 Kilometer nördlich von Harbin gelegen.

    Die Geschichte

    Das Daqing-Gebiet ist während der frühen Jahren der Ming-Dynastie von 1644 bis 1911 gegründet worden. Sowjet-Russland gründete während der Konstruktion von der östlichen Autobahn die Saertu-Station. Die Kultivierung des Bodens hier in dieser Region begann im Jahr 1904 und die Dörfer entwickelten sich auch so allmählich. Es war im Jahr 1959, als die Stadt gegründet wurde. Damals wurde das Daqing-Ölfeld genau dort entdeckt, wo die Stadt Daqing heute liegt und noch früher die Stadt Anda war.

    Geografische Eigenschaften

    Daqing besitzt ein gemäßigtes kontinentales Monsunklima. Beeinflusst von der kalten Luft aus der Inneren Mongolei und der warmen Strömung von dem pazifischen Ozean, hat Daqing einen kühlen und verschneiten Winter. Dazu herrscht hier auch ein windiger Frühling und Herbst. Die jährliche durchschnittliche Temperatur liegt bei 4,7 Grad Celsius.

    Wann ist die beste Reisezeit? 

    im Sommer und dem Herbst

    Spezielle lokale Produkte

    Sonnenblumen, die Mungbohnen, Mohrrüben, die sogenannten Affenkopf-Pilze und die schwarzen Pilze.

    Lokale Highlights

    Vielleicht ist das Petroleum der berühmteste Exporte aus Daqing. Aber der kennzeichnende mongolische Geschmack und die Umgebung des Dorbod, einem mongolischen autonomen Kreis, ist den Touristen auch eine Reise wert. Die fruchtbare Steppe, die unübersehbaren Schilfmoore und Seen, die natürlichen Wälder und der typische mongolische Geschmack gestalten eine eigenartige Atmosphäre in Daqing.

    Attraktionen

    Das malerische Landschaftsgebiet Lianhuanhu: das einzige internationale Wasservogel-Jagdgebiet in China und der wunderbare Kurort von Daqing liegen 21 Kilometer westlich von dem mongolischen autonomen Kreis Dorbod.

    Der Lianhua-See oder auf Deutsch der Lotosblume-See: Hier gibt es ein wasserreiches Gebiet in einem typischen Stil des Südchinas. Es ist sehr ungewöhnlich, weil es in einer typischen industriellen Stadt liegt, wie es sie im Norden von China gibt.

    Empfohlene Sehenswürdigkeiten: Das Museum über die Technologie des Petroleum in Daqing, Das Dumeng-Grasland, die Lindian heiße Quelle.

    Verkehr

    1. Der Daqing Saertu Flughafen wird momentan restauriert. Die Besucher fliegen aber von den Flughäfen in Harbin und Qiqihar. Die Autobahn, die die Stadt Harbin und die Stadt Manzhouli in der inneren Mongolei verbindet, geht durch die Stadt Daqing. Die Stadt ist auch mit der Autobahn von der Inneren Mongolei und Liaoning verbindet. Jetzt ist es bequemer für die Besucher, zwischen den Zügen von Harbin, Qiqihar, Manzhouli, Tongliao und Chifeng in Daqing umzusteigen.

    2. Die zentrale Busstation in Daqing hat die Nr. 14. Die Huizhan-Straße von dem Saertu-Bezirk ist eine der größten Verkehrsstationen in der Provinz Heilongjiang. Die Station liegt auf der rechten Seite des Autobahnhofes in Daqing und bietet Busse nach Beijing. Zudem werden viele Städte und Kreise in Liaoning und Heilongjiang angefahren.

    3. Die Zhaoyuan-Stadt in dem Kreis Zhaoyuan in Daqing ist der viertgrößte Hafen in der Provinz Heilongjiang. Hier liegen Yachten an, die Reisen zu einem Dock an der chinesisch-russischen Grenze anbieten.