Guangxi

Die Autonome Region Guangxi Zhuang verfügt über fantastische und abwechslungsreiche Naturlandschaften (atemberaubende Karstberge und Höhlen, große bewaldete Berge, kristallklare Flüsse, Wasserfälle und sonnige Strände) und zahlreiche Minderheitenkulturen.

Mit einer Gesamtfläche von rund 230.000 Quadratkilometer (89.000 Quadratmeilen) ist Guangxi mit der einer großartigen Topographie gesegnet. Kalkstein bedeckt die Hälfte der Gesamtfläche. Da das Klima in Guangxi suptropisch ist, kann man zu jeder Zeit des Jahres dorthin fahren. Ähnliches Wetter findet man in Guilin, Nanning und Beihai.

Die geographische Lage 

Guangxi befindet sich in Südchina und grenzt im Westen an die Provinz Yunnan, im Norden an die Provinz Guizhou, im Nordwesten an die Provinz Hunan, im Osten an die Provinz Guangdong und im Südwesten an Vietnam.

Besonderheiten

Küstenlandschaften im Süden Im Süden Guangxis trifft man auf das Meer. Die berühmtesten Reiseziele der Gegend befinden sich am Golf von Tonkin (der Beibu-Golf), wie beispielsweise Beihai, Qinzhou und Fangchenggang.

Viel Sonnenschein, blaues Meer und schöne Inseln sind genau die Dinge, die man sich für einen Urlaub an einem Küstenort wünscht und bei diesen Punkten wird Guangxi die Touristen nicht enttäuschen. Da sich die Stadt Beihai an einem Meeresarm befindet, bietet Guangxi mit seiner wunderbaren Meeresökologie Touristen zahlreiche Möglichkeiten wie: die Erkundung der Natur und Korallenriffe, des Meeres, der örtlichen Kultur, sportliche Aktivitäten und Inselkreuzfahrten.

Wegen des gemäßigten Klimas sind die Küstenstädte in Guangxi zu jeder Zeit des Jahres ideale Reiseziele für Touristen, vor allem in der Zeit von November bis Februar, wenn es im Norden friert.

Die Karstlandschaft im Norden

Hoch über dem Meeresspiegel ist Guangxi im Norden durch Karstreliefs, insbesondere auch durch die zahlreichen Tafelberge, die steilen weißen Klippen und Grotten gekennzeichnet. Guilin ist eine repräsentative Stadt Nordguilins und eine weltweit beliebte Touristenstadt.

Die malerische Karstlandschaft, entlang des Li-Flusses, von Guilin bis nach Yangshuo, ist grandios und eine Schifffahrt auf dem Li-Fluss wird ein unvergessliches Erlebnis für Sie sein. Andere Attraktionen der Karst sind die Riedflöten-Höhle, die Kronen-Höhle, der Elefantenwagen-Berg, der Mondhügel und noch viele andere seltsame und wunderbare Höhlen sowie Hügel.

Die kleine Stadt Yangshuo hat die größte Dichte von Einwanderern in Guilin. Die idyllische Lage am Li-Fluss und die Urlaubsatmosphäre sind Attraktionen für sich. Die Weststraße ist berühmt für seine hohe Dichte an westlichen Touristen.

Kulturen der ethnischen Minderheiten

Mit einer Gesamtbevölkerung von 50 Millionen ist Guangxi eine multiethnische Provinz und die Heimat von 18 Millionen Bürgern ethnischer Minderheiten. Die Zhuang bilden die größte Minderheit in China und neben ihnen gibt es noch andere Minderheiten wie die Yao, Miao, Dong, Maonan, Yi und Shui. Verschiedene Minderheiten haben vielfältige Kulturen. Die einzigartigen Merkmale jeder Minderheit zu entdecken, wird Ihnen bestimmt angenehme Überraschungen bieten.

Die Geschichte und die Kultur Guangxis

Schon vor 700.000 Jahren wurde Guangxi von Urmenschen bewohnt. Nach der Untersuchung von historischen Ruinen hatten die Urmenschen vor ca. 10.000 Jahren mit primitiver Landwirtschaft begonnen.

Nachdem der erste chinesische Kaiser, Shihuang der Qin-Dynastie (221-207 vor Chr. ) das Gebiet Lingnan (ungefähr um die heutigen Provinzen Guangdong und Guangxi) vereinigt hatte, wurde Guangxi in zwei Präfekturen, Guilin und Xiang, geteilt und Guangxi wurde damals zum ersten Mal auf chinesischem Territorium vermerkt.

Um Nachschübe für das Militär heranzuholen, beschloss der Kaiser einen Kanal, in Xing’an in Guilin, zu bauen. Dieser Kanal hieß Ling und verband das Perlfluss-System, zu dem der Li-Fluss gehört, und das Yangtzefluss-System. Heutzutage ist dieser Kanal eine berühmte Attraktion in Xing’an, die den Fleiß und die Weisheit der alten Menschen in Guangxi beweist.

Während der Han-Dynastie (206 v. Chr.-220 n. Chr.) wurde Guangxi durch einige Verräter zu einem Teil des Herrschaftsbereich von Nanyue. Aber glücklicherweise konnte der Kaiser Wu der Han-Dynastie (116v. Chr.) die Verräter besiegen und Guangxi wurde zu eine der neuen Präfekturen Chinas. Während der westlichen Han-Dynastie (207 v. Chr.-25 n. Chr.) war das Dorf Hepu (ein Dorf, das für die Bearbeitung von Perlen berühmt war und heutzutage zu der Stadt Beihai gehört ) ein Abfahrtshafen der ,,maritimen Seidenstraße“ .

Nach der Tang-Dynastie (681-907) war Guangxi sowohl kulturell als auch wirtschaftlich gut entwickelt und Guangxi wurde in der Song-Dynastie (1363) zum ersten Mal als Provinz erwähnt.

Nach dem Opiumkrieg 1840 während der Qin-Dynastie (1644-1912) vertiefte sich der Konflikt zwischen Pächtern und Grundbesitzern der feudalen Gesellschaft weiter und dann brach die weltweit berühmte Taiping-Rebellion aus. 1843 hat der Anführer der Rebellion, Hong Xiuquan, die Gott-Verehrungs-Religion (Taiping Christentum) im Dorf Hua in der Provinz Guangdong gegründet und am ersten Januar 1851 gründete er ein Königreich im Dorf Jintian in der Stadt Guiping in Guangxi, das später die meisten chinesischen Städte unter der Herrschaft der Qing-Dynastie bezwingen konnte. Diese Rebellion dauerte 20 Jahre, umfasste 18 Provinzen und bildete damit den Höhepunkt des Bauernaufstandes für die Unabhängigkeit in der chinesischen Geschichte. Obwohl der Aufstand am Ende niedergeschlagen wurde, wird der Anführer Hong Xiuquan heutzutage als ein Volksheld angesehen und eine Statue von ihm wurde an der Stelle erbaut, an der er mit der Rebellion begann.

Nach dem Ausbruch des Sino-Japanischen Krieges spielte Guangxi eine wichtige Rolle im Kampf gegen die japanische Invasoren. Viele Führer stammten aus Guangxi und ihre Tapferkeit und Weisheit half dabei, die Invasoren zu besiegen und schließlich eine neue chinesische Republik aufzubauen.

Heutzutage spielt Guangxi auch eine wichtige Rolle bei der Entwicklung des neuen Chinas und wird mit anderen international ausgerichteten Städten wie Guilin und Nanning immer berühmter auf der ganzen Welt.

  • Chinese Name: 广西 (桂)
  • English:Guangxi
  • Pinyin: guǎng xī
  • Population: 50 million
  • Features: Mountains, Rivers, Ethnic Groups
  • Time Zone: (UTC+8)
  • Area: 236,700 sq. km. (91,390 sq. mi.)