Guoluo

Der Name: Guoluo Tibetische Autonome Präfektur

Der chinesische Name: Guoluo Zangzu Zizizhou

Bevölkerung: 149.800

Fläche: 76.312 Quadratkilometer

Nationalität: Tibetisch

Administrative Unterteilung: 6 Kreise, darunter sind Maqin, Banma, Gande, Dari, Jiuzhi und Maduo

Sitz von der Regierung der Präfektur: die Stadt Dawu, im Maqin-Kreis

Nützliche Telefonnummern:

Touristeninformation und Reklamationen: 0975-8383842

Wettervorhersage: 121

PLZ Anfragen: 184

Guoluo-Filiale der chinesischen Post: die Straße Tuanjie, Dawu-Stadt, Maqin-Kreis

Lage:

die Stadt liegt in dem südöstlichen Gebiet von der Provinz Qihai. Sie  grenzt an die Guoluo, eine tibetische autonome Präfektur, in dem Osten an Gansu an. Das liegt im Süden an Sichuan. Ihre Nachbarn innerhalb der Provinz sind im Westen die Yushu-Präfektur, im Norden die Präfekturen Haixi, Hianan und Huangnan.

Geschichte:

Guoluo wurde früher von Dangxiang bewohnt. Und Dangxiang ist eine uralte Gruppe im nordwestlichen China, ein Zweig von der Minderheit Qiang, und eine der ältesten Gruppen in China. Vor 1946 wurde Guoluo von den Leitern von mehr als zweihundert Horden geleitet. Im Jahr 1950 war der Guoluo-Bezirk, der direkt unter der Führung von der Provinz Qihai ist, gegründet. Und im Jahr 1954 wurde die Guoluo, eine tibetische autonome Präfektur, gegründet.

Geografische Eigenschaften: 

Die Präfektur hat eine riesige Ausdehnung über das ganze Gebiet und sie nimmt mehr als ein Zehntel des ganzen Gebietes in Qinghai ein. Es gibt hier Flüsse und Gebirge, die das Gebiet durchqueren. Und zwischen den Flüssen und Gebirgen sind viele Alpenseen zu finden. Die Topografie von Guoluo neigt sich grundlegend von dem Nordwesten zu dem Südosten nach unten. Und die Topographie von der ein wenig höheren nordwestlichen Region fällt leicht schräg ab, während die ein wenig niedriger südöstliche Region viele hohe Berge und tiefe Täler hat.

Klimatische Eigenschaften:

Guoluo genießt ein kontinentales Hochlandklima. Dieses ist durch eine hohe geografische Breite, kaltes Wetter, dünne Luft, starker ultravioletter Strahlen und großer Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht charakterisiert. Hier in Guoluo gibt es offenbar nur heiße und kalte Zeiten. Die kalte Jahreszeit beginnt von dem November mit einer durchschnittlichen Temperatur während der kältesten Monate von minus 12,1 Grad Celsius. Die warme Jahreszeit beginnt im Monat Juli und dauert nur 3 oder 4 Monate an. Während dieser Monate ist das Wetter mäßig mit einer durchschnittlichen monatlichen Temperatur von wärmstens ungefähr 9 Grad Celsius.

Wann die beste Reisezeit ist:

Die warme Saison, nämlich vom Juli bis zum Oktober ist die günstigste Zeit, Guoluo zu besuchen. Die Touristen, die das Bergsteigen lieben, sollten während des späten Aprils bis zum Monat Juni oder von dem Monat Septembers zu Ende des Oktobers zu dem heiligen Berg Anyemaqen gehen.

Spezielle lokale Produkte:

die tibetische Kräuter, wie zum Beispiel der chinesische Raupenpilz. Das Ginseng Obst, Chang; das Rindfleisch, der Holzapfel, die schwarzen Lammfelle

Lokale Highlights:

die tibetische Leute machen fast 91 Prozent von der ganzen Bevölkerung in der Guoluo-Präfektur aus. Guoluo ist ein schlichtes Gebiet mit starkem tibetischen Einfluss.

Attraktionen:

Guoluo ist das Hinterland von der Qinghai-Tibetischen Ebene. Die Berge Bayan Har oder auch Bayankala genannt, die Berge Kekexili, die Berge Anyemaqen und die Berge Tanfula liegen zickzackförmig durch die südliche Qinhai-Provinz hindurch. Sie haben alle zusammen drei großartige Flüsse in der Welt geformt, nämlich der Yangtze-Fluss, der gelbe Fluss und der Lancang-Fluss.

Der Hauptgipfel von dem Berg Anyemaqen ist der Berg Anyemaqen. Dieser Berg ist einer der zehn Gipfel in China, die sich hin zu dem ausländischen Steiger öffnen. Der Gyaring-See oder auch Zhaling genannt und der Ngoring-See oder auch als Eling bekannt, sind zwei Zwillingsseen. Diese haben das größte Volumen von dem Süßwasser in dem Becken, das in dem gelben Flusses enthalten ist. Diese zwei fließenden Saphire sind von den Jagdgebieten des Huangheyuan internationalen Jagdgebiet umgeben.

Der Kreis Baima ist eine grüne Stadt mit mäßigem Klima und eleganter natürlicher Landschaften. Steile Schluchten, primitive Wälder und Häuser in dem Blockhaus-Stil, ganz nach dem Diaolou-Gebäude, sowie buddhistische Tempel machen diesen schönen Kreis zu einem sehr begehrten  Zielort für Touristen.

Andere Sehenswürdigkeiten: der Berg Golok

Tips für Touristen:

Xining liegt etwa 440 Kilometer von der Stadt Dawu entfernt. Und die Stadt Dawu ist der Sitz für die Regierung über die Guoluo-Präfektur. Die Besucher können einen Bus von der Busstation für weite Entfernungungen nehmen. Sie liegt in der Jianguo-Straße in Xining und entlang der Autobahn von Xining nach Jiuzhi. Dies ist auch eine Route zu dem Berg Golok für das Bergsteigen.

Die Busstation in der Stadt Dawu liegt in der Tuanjie-Straße. Von dort fahren täglich Busse nach Xining und Chengdu.