Jiayuguan

Jiayuguan

Jiayuguan ist eine Präfektur-Stadt in der Provinz Gansu in China mit einer Bevölkerung von 127.532 Menschen, Stand 2007. Es ist sehr berühmt für den Jiayu Pass in der Nähe. Es ist der größte und best erhaltenste Pass von der Großen Mauer Chinas. Die Jiayuguan Stadt wurde in der Nähe des Jiayuguan Passes gebaut. In alten Zeiten wurden viele Gaststätten in der Nähe des Passes gebaut. Allmählich waren mehr und mehr Menschen als Geschäftsleute dort geblieben und dadurch entstand die Jiayuguan Stadt. Die Jiayuguan Stadt ist nicht nur berühmt für den Jiayuguan Pass, sondern auch für den Jiayuguan Stahl Betrieb, der im Jahre 1958 eingerichtet wurde. Die Stahlindustrie ist die Größte in der Provinz Gansu.

Jiayuguan Lage:in der Wüste Gobi liegend, in der Mitte des Hexi-Korridors etwa 600 Kilometer von Lanzhou und 5 bis 6 Stunden mit dem Bus von Dunhuang entfernt

Benachbarte Gebiete:Die Shaanxi, die Sichuan und die Qinghai Provinz in der inneren Mongolei, die Autonomen Gebiete Xinjiang der Uigurischen Nationalität und Ningxia der Hui-Nationalität

Einwohnerzahl von Jiayuguan:130.000
Fläche von Jiayuguan:2935 Quadratkilometer

Nationalitäten: Han, Hui, die Tibeter, Dongxiang, Yugu, Baoan, Hazake, Tu, Sala, Mandschu und die Mongole n

Klimatische Eigenschaften: warme gemäßigte Zone, trockenes Klima mit einer frostfreien Periode von 160 Tagen

Durchschnittliche Temperatur: im Januar herrscht mitunter die niedrigsten Temperaturen von -21 Grad Celsius, im August herrschen die höchsten Temperaturen von 34 Grad Celsius, Sandstürme gibt es von März bis Mai; es weht einstarker Wind von November bis Dezember.

Niederschlag: jährlicher Niederschlag von 100 Millimeter, mit Regen überwiegend im Sommer

Berge in Jiayuguan: das Qilian Gebirge

Flüsse: der Beidaihe Fluss

Produkte: Weizen, Mais, Hirse, Buchweizen, Sorghum, weiße Kartoffel, Kartoffel, Baumwolle, Sesam, Zuckerrüben, Tabak und Viehzucht

Lokale Besonderheiten: das Qinqiang Drama, die Jiuquan Tasse aus phosphoreszierender Jade, das Handwerk Teppich