Der Norbu Lingka

Der Norbu Lingka

Norbu Lingka bedeutet auf Tibetisch "Garten des Liebling" und ist der Sommerpalast des DL Lamas. Er liegt in der westlichen Vorstadt von Lhasa und wurde im vierten Jahrzehnt des 18. Jahrhundet gebaut. Mit einer Fläche von 36 ha war dies der Kurort des 7. DL Lamas. Für ihn ließ der damalige hohe kaiserliche Beamte der Qing-Dynastie in Tibet den ersten Palast bauen. Später haben auch der 8., 13. und 14. DL Lama hier ihren eigenen Palast gebaut. Nach 200 Jahren beständiger Erweiterung und Benützung ist der Borbu Lingka zum großen typisch tibetischen Palastgarten geworden, der er heute ist. Z Feiertagen fahren die Menschenmengen in feierlicher Kleidung mit Zelt und Lebensmitteln hierher und singen und tanzen die ganz Nacht hindurch.

Norbulingka gliedert sich in drei Teile: den Vorderhof im Osten, den Palast im Zentrum und den Wald im Westen. Jeder Teil bildet nach verschiedenen Funktionen mit der Natur unterschiedliche Landschaften, wie Palast mit gestaffelten Gebäuden und Höfen, Schatten aus alten Bäumen, grüne Gras und schöne duftende Blumen usw. Norbulingka zeigt nicht nur die Besonderheit vom tibetischen Plateau, sondern auch die einzigartige chinesische Gartenbaukunst. Wie z.B. Huxin-Palast wurde in einer alten chinesischen Gartenbaukunst „ein Wassergraben mit drei Bergen“ errichtet. Dort verschmelzen die glänzenden Landschaften mit den Gebäuden zu einem harmonischen Ganzen.

Die beste Reisezeit, Norbulingka zu besuchen, ist im Sommer. Es ist warm und feucht in der grünen Stadt. Wenn man sich während des  Shoton-Festes (Joghurt-Fest) in Lhasa aufhält, denn dann versammeln sich die Menschen hier zum Picknick und schauen sich Vorführungen von Maskentänzen und traditionellen Opern an. Viele Familien, die in Lhasa leben, fahren zum Norbulingka. Sie legen die Zelte, stellen verschiedene Spezialitäten und beste Qingke-Weine auf die etwa eine Woche lang.

Tipps: Während des Shoton-Festes kann man die besten tibetischen Opern anschauen und auch an vielen Spielen teilnehmen, wie einen Ring umzulegen, zu schießen, Bogenschießen zu machen, Holzpferd zu reiten usw.  Nur während dieses Festes kann man Norbulingka frei besuchen.