Die Steinstadt Baoshan

Die Steinstadt Baoshan

Etwa 120 km nördlich von der Stadt Lijiang in der südwestchinesischen Provinz Yunnan liegt die Steinstadt Baoshan, so genannt wegen der Karstformationen, die denen von Kunming-Steinwald ähneln. Die kleine Stadt ist auf dem großen pilzförmigen Stein am Jinsha-Fluss gelegen. Die Stadt Baoshan soll in der Yuan-Dynastie gebaut werden. Die Bewohner nutzen die Steine zu verschiedenen Zwecken. Fast alle Artikel werden aus Stein gemacht. Wie z. B. Betten, Kissen, Tische, Hocker, Herde, Gefäße usw. sind hier aus Stein gefertigt. Dadurch bekommt sie den Namen Steinstadt. Der schöne und unberührte Ort liegt an einem Berghang. Von Lijiang verkehrt vom Teich des Schwarzen Drachen morgens ein Bus direkt nach Baoshan Steinstadt (chinesisch: Shitoucheng), sobald genügend Fahrgäste zusammen sind. Die Fahrt dauert 8 Stunden, wobei darauf zu achten ist, nicht im nicht weiter lohnenden Ort Baoshan selbst auszusteigen, sondern noch eineinhalb Stunden bis zum eigentlichen Ziel weiterzufahren. Alternativ dazu kann man einen Morgenbus von Lijiangs Busbahnhof nach Baoshan nehmen und dort in einen lokalen Bus umsteigen.

Die Steinstadt Baoshan ist der Ausgangspunkt für eine 4-tägige Trekking Route zum Lugu See. Die Wanderung führt durch abgelegenes Naxi- und Mosuo Territorium und durch die Dörfer Liuqin, Fengke, Gewa und Yongning. In allen gibt es einfache Herbergen. Ein Großteil der Strecke folgt lokalen Trampelpfaden, sodass ein Führer unabdingbar ist.