Qianxinan

Qianxinan
  • Chinesischer Name: 黔西南
  • Chinesischer Pinyin: Qián xīnán
  • Einwohnerzahl: 3140000
  • Fläche: 16.804 Quadratkilometer
  • Nationalitäten: die Han, die Buyi und die Miao
  • Administrative Teilung: 7 Grafschaften, darunter Xingren, Pu'an, Qinglong, Zhenfeng, Wangmo, Ceheng, Anlong. Es gibt eine kreisfreie Stadt Xingyi
  • Sitz der Stadtregierung: Nr.22, Shajing Straße, Xingyi Stadt

Nützliche Telefonnummern

Touristeninformationen und Reklamationen: 0859-3116518 

Wettervorhersage: 121 
PLZ Anfrage: 184

Bank of China Xingyi Branche: Nr.1, Hehuatang Gasse, Xingyi Stadt
China Post Qianxinan Branche: Nr.10, Panjiang Straße, Xingyi Stadt

Ort

Die Qianxinan Buyi und Miao autonome Präfektur liegt im Südosten der Provinz Guizhou. Sie ist in direkter Nachbarschaft zu der Provinz Yunnan und der autonomen Region Guangxi Zhuang. Die Hauptstadt der Präfektur ist Xingyi, die über 300 km von Guiyang und Kunming entfernt ist.

Die Geschichte

Nach den Aufzeichnungen der langen Geschichte war dieses Gebiet von mehreren ethnischen Gruppen im Südwesten von China bewohnt oder wurde von reichen Leuten in den Urzeiten gegründet. Die Qin-Dynastie von 221 vor Christus bis 206 vor Christus setzte es unter die Verwaltung der Xiang Grafschaft. Von nun an gehörte es zu dem Staat Yelang, einem ethnischen Regime in Guizhou. Es ordnete sich teilweise der zentralen Regierung und Yelang unter in den folgenden hundert Jahren. Danach änderte die Herrschaft auf diesem Gebiet zwischen der chinesischen Zentralregierung und der Königreiche, die von lokalen ethnischen Gruppen eingerichtet wurden.

Geografische Eigenschaften

Qianxinan steht in dem Randgebiet südöstlich der Yunnan-Guizhou-Ebene. Das gesamte Gelände ebbt nach unten ab, von Nordwesten nach Südosten. Der größte Teil der Präfektur gehörte zu der Karst-Hochebene. Insgesamt überdeckt das Karst-Gelände mehr als siebzig Prozent der Präfektur. Das Hügelland ist mit zwanzig Prozent auf dem zweiten Platz.

Klimatische Eigenschaften

In der Präfektur herrscht ein eher subtropisches Monsun-Klima. Das Wetter in dieser Gegend ist gemäßigt und feucht über das ganze Jahr. Die Xingyi Stadt wird auch als „die kleinere Frühlingsstadt“ bezeichnet. Vergleicht man die gesamte Präfektur, fällt die jährliche Durchschnittstemperatur im Januar zwischen 4,4 und 9,7 Grad Celsius und im Juli bleibt sie zwischen 21 und 26 Grad Celsius. Die Regenzeit dauert in der Regel von Mai bis September.

Zu welcher Zeit man am besten Reisen sollte: Im Frühjahr, Sommer und Herbst

Lokale Highlights

Die ethnischen Minderheiten nehmen mehr als vierzig Prozent der gesamten Bevölkerung der Präfektur ein. Unter dieser Vielzahl von ethnischen Gruppen sin die Bouyei und die Miao-Nationalität die Größten. Der starke Anteil der ethnischen Minderheiten an der Bevölkerung sollte der schönste Faktor bei Qianxinans sein. 
Das Miao Folk-Brauch Festival findet um den achten Tag des achten lunaren Monats in der Xingren Grafschaft statt. 
Das Buyi Folk-Brauch Festival findet um den sechsten Tag des sechsten lunaren Monats in der Zhenfeng Grafschaft statt.

Spezielle lokale Produkte

der dekorative Stein, Bekleidungszubehör für ethnischen Minderheiten Buyi


Landschaftliche Szenerie

Die Maling-Fluss Schlucht

Es ist ein natürliches Museum für den Karst mit mehreren Schichten und Kategorien. Hier ist das, was der Besucher unbedingt besichtigen muss, nämlichein tiefer Riss und Kilometer an Kalzium Sedimente. Darüber hinaus sind die Kanufahrten auf dem Maling-Fluss in einem Schlauchboot ziemlich populär. Der Fluss hat zahlreiche Untiefen und turbulente Ströme, die die Reise sehr spannend machen.

Im mittleren, unteren Flussbereich des Maling-Flusses liegt der Zehn-Tausend-Peak Wald. Das ist eine landschaftlich reizvolle Gegend auf der Karstbasis. Es besteht aus Ostwäldern und West-Gipfel-Wälder. Unzählige Gipfel stehen zusammen wie eine große Truppe. Der schöne Nahui-Fluss fließt in den Spitze-Wald, macht die kontinuierlichen seltsamen Berge, überquert die Dörfer von den Buyi und erreicht schließlich den Wanfeng-See. Der See grenzt am Maling-Fluss an der Mündung der Schlucht an. Es ist der fünftgrößte Süßwassersee in China. Der Name kommt aus den umliegenden tausend Gipfeln, die den See umarmen. Darüber hinaus ist der See als Paradies für Angler durch seinen Fischreichtum bekannt.


Tips für Besucher: 

1. Der Flughafen in Xingyi liegt 8 Kilometer östlich von der Xingyi Stadt entfernt und nur 7 km von dem Malinghe-Tal weg. Flüge nach Guiyang und Shenzhen sind derzeit verfügbar. 
2. Es gibt zwei Hauptbushaltestellen in Xingyi Stadt. Die Oststation befindet sich in der Hunan Straße. Die Weststation, die neu erbaut worden ist, liegt in Pingdong Dadao. Busse von Xingyi nach Guiyang fahren häufig ab, aber die Reise ist lang. Es dauert in der Regel fünf Stunden.