Anfragen
HomeChengduDie Attraktionen von ChengduDas Wenchuan Erdbeben Museum

Das Wenchuan Erdbeben Museum, um die Katastrophe den Besucher zu zeigen

Das Wenchuan Erdbeben Museum, um die Katastrophe den Besucher zu zeigen

30 Hallen mit reproduzierten Erdbeben-Szenen

Das Wenchuan Erdbeben Museum ist ein wichtiger Bestandteil des Jianchuan Museums. Die Gesamtfläche des Wenchuan Erdbeben Museum beträgt 6000 Quadratmeter und wurde von Li Gang, dem chinesischen Architekt des Vogelnestes der Olympischen Spiele Beijing designed.
„Das Ziel des Aufbaus eines Erdbeben Museums ist, den großen nationalen Geist während der Katastrophe und die schmerzhaften Erinnerungen an die Katastrophe zu behalten“, sagte ein Mitarbeiter des Museums. Das Wenchuan Erdbeben Museum kostete 30 Millionen Yuan. Die Gestaltung der Szenen das Erdbebens ist in einer Tagebuch-Form gemacht worden, um jeden echten Tag im Katastrophengebiet zu zeigen. Mehr als 30 Messehallen sind nach dieser Tagebuch-Form eingeteilt, wie die Tagbücher vom 12. Mai bis 12. Juni, die Erdbeben-Kunstgalerie, die populärwissenschaftliche Erdbeben-Halle usw., einschließlich Fotos, Dokumente und Objekte. Man kann die rührtenden Szenen des Katastrophenhilfeprozesses sehen und fühlen.

Insgesamt mehr als 50.000 Erdbeben-Objekte

Am Eingang vom Erdbeben-Museum liegt ein Sturmboot der chinesischen bewaffneten Polizeiguppen. Das Sturmboot war das erste Hilfeboot in der kleinen Stadt Yingxiu vom Katastrophengebiet. Im Wenchuan Erdbeben Museum gibt es auch viele Werkzeuge, die von den Erdbebenhilfskräften und medizinischen Gruppen damals benutzt wurden, wie Fallschirme von den Fallschirmtruppen, medizinische Einrichtungen, Ehrenfahnen und so weiter. Das Wrack vom Flugzeugunglück liegt ruhig in der Ecke der Halle. Es erinnert die Menschen an den geehrten Piloten, Qiu Guanghua. Er hat mit dem Helikopter vielmals an Erdbebenhilfen teilgenommen, um die Menschen im Katastrophengebiet zu retten.
Die meisten Erdbeben-Dokumente sind Fotos, die reale Situationen in Erdbeben zeigen. Darüber hinaus befinden sich auch viele Erdbeben-Objekte, wie die verwüsteten Ruinen in Erdbeben, im Augenblick des Erdbebens stehen gebliebene Uhren, von fallenden Steinen zerbrochene Autos und aus den Ruinen ausgegrabene Schulbücher, Schultaschen, Schuhe und andere Lernmittel. Eine leere Cola-Dose von dem entschlossenen „Cola-Jungen“ Xue Xiao mit seiner Unterschrift, liegt auch in der Halle. Das Mikrofon, das von dem Regierungschef Wen Jiabao bei der Erdbebenhilfe benutzt wurde, und die Militärlandkarte, die auch von Regierungschef Wen Jiabao im Helikopter verwendet wurde, sind besonders auffällig.

Erfahrungen des Erdbebens in Simulationen

Ein Mitarbeiter des Museums sagte, „durch die ständige Ausstellung von wertvollen Objekten zeigt nicht nur diese Katastrophe, sonder auch den großen, standhaften und solidarischen Geist der chinesischen Nation, wenn eine Katastrophe kommt.“
Um ein besseres Verständnis für Erdbeben zu bekommen, bietet das Museum eine Simulation des Erdbebens anhand der Stärke des Wenchuan-Erdbebens in einer Halle. In der geschlossenen Halle kann man die visuellen, auditiven und taktilen Erfahrungen von Erdbeben erleben. Durch ein harmloses Gas in der Halle wird der Geruch der Ruinen in Erdbeben simuliert, sodass man selbst mitzuwirken glaubt.

Darüber hinaus lebt das „starke Schwein“ (chinesisch: Zhu Jianqiang), das 36 Tage lang vom Erdbeben verschüttet war und endlich gerettet wurde, als ein besonderes Mitglied in einem ökologischen Schweinestall im Wenchuan Museum. Man kann das glückliche und starke Schwein dort besuchen.

Adresse

In Jianchuan Museum, in Anren Stadt, Dayi Bezirk, Chengdu.

Chinarundreisen – Ihr Spezialist für China Individualreisen