Anfragen

Marquis Wu Heiligengrab (Wuhouci Tempel), eine Anlage für Andenken der Militärstratege Zhuge Lianng

Der Tempel lieget im südlichen Vorstadt Chengdu, es hat eine Fläche von 3.7 hektar. Es wird gebaut von Li Xiong in westlichen Jin Dynastie(etwa 1,100 Jahren bevor), um Zhu Geliang anzudenken, Ministerpräsident des Shu Königreich der Drei-Reich-Dynastie(220-80AD). Man findet hier mehr als 40 Skulpturen berühmter Persönlichkeiten aus der Shu- bzw. Han- Zeit, dazu zahlreiche Gedenksteine, Schriftrollen und diverse Sakralgeräte.

Für Geschichtsinteressierte gibt es ein weiteres lohnenswertes Ziel im Südwesten der Stadt, unterhalb des Jin-Flusses in der Wuhou Ci Dajie. Es handelt sich um einen größtenteils wiederhergestellten Komplex aus der Zeit der Tang-Dynastie, der auf einem mit üppiger Vegetation bewachsenen Gelände steht und Zhuge Liang gewidmet ist, ein legendärer Militärstratege aus der Zeit der Drei Reiche, der 212 n.Chr. zum ersten Kanzler des Shun-Reiches aufstieg.

Der Zhuge geweihte Tempel enthält die Tafel der Drei Wunder aus dem Jahre 809 n.Chr., die so bezeichnet wird, weil sie als perfekt gilt im Hinblick auf Text, Kalligrafie und Reliefkunst. Hier befindet sich auch das Museum der Drei Reiche, wo die damalige Zeit anhand von Modellen, Landkarten und Erinnerungsstücken wieder wachgerufen wird. Stärkere Anziehungskraft auf die Chinesen übt jedoch das Grab von Liu Bei aus, dem Gründer und Herrscher des Reiches Shu, der neben seinen beiden Ehrfrauen unter einem riesigen, grasbewachsenen Hügel im rückwärtigen Teil der Anlage zur letzten Ruhe gebettet wurde. Auf dem gesamten Gelände werden alle Arten von Souvenirs zur Erinnerung an die Drei Reiche angeboten, außerdem verkaufen einige Stände etwas westlich des Komplexes an der Wuhou Ci Dajie verschiedene Kampfkunstwaffen. Erreichbar ist das Gelände mit dem Bus Nr. 1 von der Renmin Nan Lu, der in der Nähe hält.

Chinarundreisen – Ihr Spezialist für China Individualreisen