Kontakt

Familienpolitik ändert: China erlaubt Paaren 3 Kinder zu haben

Morgen ist Kinderstag, Chinas Regierung entscheidet, ein spezielles Geschenk die Kinder zu geben: einen jüngeren Bruder oder eine jüngere Schwester.

Peking hat heute(31, Mai 2021) verkündet, Paare in China dürfen bis zu drei Kinder zu haben. Diese Politk wird als eine Maßnahme gegen Geburtenrückgang und einer rapide Bevölkerungsalterung.

Laut der Volkszählungsergebnissen lag die Bevölkerungszuwachsrate in China nur bei 0,53 % pro Jahr. Der Anteil der Menschen, die 65 Jahre alt und über 65 Jahre alt sind, lag im Jahr 2020 bei 13,5 Prozent. Im 2010 waren diesen Anteil nur 8,9 Prozent gewesen.

Wie finden die Chinesen diese Drei-Kind-Politik?

Drei-Kind-Politik

Der Wunsch des jungen Menschens im gebärfähigen Alter, Kinder zu bekommen, ist nicht groß. Aufgrund der hohen Wohnungspreise und der hohen Kosten für die Kindererziehung wollen junge Menschen keine Kinder haben und es gibt immer mehr Dinks.

Unter die Nachricht von staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua gibt es allerlei Sticheleien über die Drei-Kinder-Politk.

Die meisten Frauen meinen, es wird empfohlen, dass die grundlegendsten Mutterschaftsleistungen und die Dilemmata und Ungerechtigkeiten am Arbeitsplatz, mit denen Frauen unweigerlich konfrontiert werden, wenn sie Kinder bekommen. Danach kann die Regierung die Frauen ermutigen, Kinder zu bekommen.

Chinarundreisen – Ihr Spezialist für China Individualreisen