Anfragen
Die Stadtmauern von der Ming- und Qing-Dynastie in China

Die Stadtmauern von der Ming- und Qing-Dynastie in China

HomeChinesische KulturDie Stadtmauern von der Ming- und Qing-Dynastie

Die Stadtmauer in China

Die Stadtamauer in Xian Die Stadtmauer in Xian

Die Stadtmauern von der Ming- und Qing-dynastie in China:

  • Die Stadtmauer von Xingcheng (Stadt Xingcheng, Liaoning Provinz)
  • Die Stadtmauer von Nanjing (Stadt Nanjing, Jiangsu Provinz)
  • Die Stadtmauer von Taizhoufu, (Stadt Linghai, Zhejiang Provinz)
  • Die Stadtmauer von Shouxian (Landkreis Shou, Anhui Provinz)
  • Die Stadtmauer von Fengyang Zhongdu Kaiserpalast (Fengyang, Anhui Provinz)
  • Die Stadtmauer von Jingzhou (Jingzhou, Hubei Provinz)
  • Die Stadtmauer von Xiangyang (Xiangyang, Hubei Provinz)
  • Die Stadtmauer von Xi´an (Xi´an, Shaanxi Provinz)

Die Stadtmauern von Nanjing, Xi´an, Xingcheng und Jingzhou sind schon in die Liste „Die Stadtmauern von der Ming- und Qing-dynastie in China“, die streben danach, um das Weltkulturerbe zu werden. Die Stadt Linhai, Zhejiang und Datong, Shanxi versuchen auch, sich in die Lieste des Weltkulturerbes einzutragen.
Die Stadtmauer ist eine traditionale Verteidigungsform von der frühere chinesische Stadt. Von der Banpo-Stätte, die vor 6000 Jahren besiedelt war, kann man sehen, dass die Banpo-Leute tiefe Gräben rund um ihre Wohnsitze aushebten, um die Attacke von Wildtier und andere Stämme abzuwehren. Wenn wir das Dorf Banpo als der Keim der Stadt sehen, dann sind die tiefe Gräben eine Verteidigungsform wie die Stadtmauer. Nachdem die Menschen die Mauerbau-technologie entdeckt hatten, wurden die Stadtmauer, gleich mit der Stadt entstehen und ein wensentliches Merkmal der früheren Stadt geworden.

Empfohlene Attraktionen in dieser Provinzen

Chinarundreisen – Ihr Spezialist für China Individualreisen