Anfragen
UNESCO-Welterbe Kaiserliche Paläste aus den Ming und Qing Dynastien in Beijing und Shenyang

UNESCO-Welterbe Kaiserliche Paläste aus den Ming und Qing Dynastien in Beijing und Shenyang

  • Kategorie:Kulturerbe
  • Ort: Beijing, Shenyang
  • Jahr:1987

Der kaiserliche Palast der Qing-Dynastie in Shenyang besteht aus 114 Gebäuden, die zwischen 1625/26 und 1783 gebaut wurden. Der Palast hat eine wichtige Bibliothek und bezeugt die Gründung der letzten Dynastie, die in China geherrscht hat, bevor sie ihre Macht ins Zentrum des Staates erweiterte und die Hauptstadt nach Beijing verlegte. Hier entstand dann das neue Machtzentrum mit der Verbotenen Stadt mit vielen Gebäuden und Landschaftsgärten. Sie hat fast 10 000 Zimmer mit Möbeln und Kunstwerken. Es ist eine unschätzbare Bezeugung von der chinesischen Zivilisation während der Ming- und der Qing-Dynastie. In den Jahren 2000 und 2003, nachdem die drei Ming-Kaisergräber gelistet worden sind, wurden drei Kaisergräber aus der Qing-Dynastie, auf die UNESCO-Liste des Welterbes hinzugefügt. Unter den Gräbern befindet sich das Yongling Grab, das Fuling Grab und das Zhaoling Grab, die während des 17. Jahrhunderts in der heutigen Provinz Liaoning gebaut wurden. Für die Kaiser der Qing-Dynastie und ihrer Vorfahren wurden diese drei Gräber nach den Regeln von der traditionellen, chinesichen Geomantie und der Feng Shui Theorie gebaut. Sie stellen die Entwicklung vom Grabbau während der Qing-Dynastie dar, mit all den reichen Ausschmückungen von Steinstatuen, den Schnitzereien und den Ziegeln mit Drachenmotiven dar.

Wir von China Rundreisen sind auf Individualreisen zu den Mogao Grotten und anderen Welterben spezialisiert und erstellen Ihnen gerne eine maßgefertigte Reise dort hin.

Beliebteste Reisen

Chinarundreisen – Ihr Spezialist für China Individualreisen