Anfragen
UNESCO-Welterbe Der Entdeckungsort von Peking-Menschen in Zhoukoudian

UNESCO-Welterbe Der Entdeckungsort von Peking-Menschen in Zhoukoudian

  • Kategorie:Kulturerbe
  • Ort: Beijing
  • Jahr:1987

Zhoukoudian ist ein Stadtbezirk von Fangshan, der wiederrum ein Stadtbezirk der Hauptstadt Peking ist und liegt etwa 42 km südwestlich vom Stadtzentrum entfernt. Seine Bekanntheit erlangte der Ort, als hier mehrere Höhlen mit fossilen Frühmenschen und 100 Tierarten entdeckt wurden. Insgesamt wurden 45 Peking-Menschen (Homo erectus), die Fossilien des Shandingdong-Menschen sowie zehntausende Steinwerkzeuge gefunden. Die wissenschaftliche Arbeit hier ist immer noch im Gange. Bisher wurden die Funde auf die Jahre 18.000 bis 11.000 Jahre vor Christus datiert und ist somit auch ein guter Indikator für den Verlauf der Evolution. Der chinesische Stadtrat führte in den 1960er Jahren Zhoukoudian als bedeutendes kulturelles Erbe auf und 1987 wurde der Fundort von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen, was auch dessen Bedeutung betont.

Fragmente und Abschläge von Werkzeugen werden sogar als 400.000 Jahre alt und älter eingeschätzt, wobei viele Teile während der japanischen Invasion verschwunden sind und nur noch Gipsabdrücke oder Zeichnungen existieren. Wissenschaftliche Teams versuchen derzeit neu entdeckte Höhlen zu erkunden mit noch nicht identifizierten Funden.

Wir von China Rundreisen sind auf Individualreisen zu den Entdeckungsort von Peking-Menschen in Zhoukoudian und anderen Welterben spezialisiert und erstellen Ihnen gerne eine maßgefertigte Reise dort hin.

Beliebteste Reisen

Chinarundreisen – Ihr Spezialist für China Individualreisen