Kontakt
HomeAsienTop Indien Reiseziele

Top Indien Reiseziele, Individualreise nach Indien

Holi-Farbefest Indien

Warum Indien Reisen?

Indien ist voll von einer Vielzahl einzigartiger und lebendiger Kulturen, die immer wieder in Erstaunen versetzen.

Hier kannst Du Indiens unglaubliches kulturelles Erbe erleben, indem Du seine historischen Stätten erkundest, von der wunderbaren Architektur luxuriöser Festungen und Paläste bis hin zur Ruhe der Gärten und Mausoleen aus der Mogulzeit. Von allen architektonischen Errungenschaften Indiens ist das Taj Mahal eine der atemberaubendsten.

Indien ist auch ein inspirierender und friedlicher Ort für die Seele. Dies ist das Land, das Hinduismus und Buddhismus geschaffen hat, die heute die dritt- und viertgrößte Religion der Welt sind. Viele Menschen kommen nach Indien, um sein altes Wissen zu nutzen, um ihren inneren Frieden zu finden. Yoga, Meditation und hinduistische Philosophie werden in Ashrams und spirituellen Zentren im ganzen Land gelehrt. Die alte indische Tradition des Ayurveda, eine natürliche Behandlung mit Kräuterölen, ist ebenfalls weit verbreitet und wird in den meisten Hotels angeboten.

Indien ist auch die Heimat einer Vielzahl von Wildtieren wie dem bengalischen und indochinesischen Tiger, Schneeleoparden, indischen Elefanten, Nashörnern und vielen anderen. Die vielfältige Tierwelt der Region ist in zahlreichen Nationalparks erhalten, die Reisende erkunden können, um diese Tiere in freier Wildbahn zu sehen.

Was solltest Du auf jeden Fall sehen in Indien?

Diese top 10 Ziele sind für Deine Individualreise nach Indien bevorzugt empfohlen:

Rajasthan ist vor allen der beliebste Bundesstaaten in Indien. Denn das ist reich an prächtigen Palästen und Festungen, farbenfrohen Festivals und Basaren sowie Naturschutzgebieten wie dem Ranthambore-Nationalpark.

Reisende, die ein Outdoor-Abenteuer suchen, können nach Himachal Pradesh oder Jammu und Kashmir fahren. Diejenigen, die auf der Suche nach einem ruhigeren und erholsameren Urlaub sind, können nach Kerala oder Goa fahren.

Für Besucher, die mehr über Indiens Kultur und Geschichte erfahren möchten, sind Punjab und Gujarat Pradesh die perfekten Orte.

Wer Indien zum ersten Mal besuchen, sollten die Städte des Goldenen Dreiecks nicht verpassen, um die berühmtesten Sehenswürdigkeiten des Landes zu sehen. Indiens Goldenes Dreieck ist die beliebteste Touristenroute des Landes, zu der die Landeshauptstadt Delhi und die wunderschönen Städte Agra und Jaipur gehören.

Höhepunkte

Rajasthan ist die Heimat des Ranthambore National Park, dem bekanntesten Tigerbeobachtungsgebiet in Indien.

In Kerala gibt es friedliche Backwaters, weitläufige Teeplantagen, unberührte Bergstationen und Strände mit Blick auf das Arabische Meer.

Obwohl es einer der kleinsten Bundesstaaten Indiens ist, zieht Goa mit seinen malerischen Stränden wie Calangute und Agonda jedes Jahr Millionen von Besuchern an.

Uttar Pradesh ist der bevölkerungsreichste Staat in Indien und ist der Standort von Agra und dem Taj Mahal.

Jammu und Kaschmir sind berühmt für ihre landschaftliche Pracht und ihre schneebedeckten Berge. Die berühmteste Gegend in diesem Bundesstaat ist Ladakh, wo Du die beste Aussicht auf den Himalaya hast.

1. Rajasthan: ein Staat reich an prächtigen Palästen und vielfältige Festen

Rajasthan ist ein unvergleichliches Reiseziel, wenn es um Kultur und Erbe geht. Der Staat erstreckt sich über 342.200 Quadratkilometer, umfasst die Thar-Wüste und wird von der Aravalli-Bergkette durchschnitten, die diagonal von Nordosten nach Südwesten verläuft.

Rajasthan ist im Volksmund als das Land der Könige bekannt, da es einst von den vielen Maharadschas und ihren königlichen Familien regiert wurde. Der Staat beherbergt verschiedene berühmte Forts, darunter das Amber Fort in Jaipur, das Mehrangarh Fort in Jodhpur und das Jaisalmer Fort. Hier befindet sich auch der Ranthambore National Park, der beste Ort zur Tigerbeobachtung in Indien.

Jaipur

Jaipur-Indien

Jaipur, auch bekannt als Pink City, ist die Hauptstadt des königlichen Bundesstaates Rajasthan und gehört zu den größten Städten Indiens. Diese Stadt ist zusammen mit Delhi und Agra Teil des Touristenkreises des Goldenen Dreiecks.

Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Jaipur sind die alten Paläste und Festungen. Sie verfügen über eine kunstvolle Architektur, die als glorreiche Erinnerung an ihr königliches Erbe dient. Einige dieser Orte sind das Amber Fort, der Stadtpalast, Hawa Mahal, Nahargarh Fort und Jaigarh Fort.

Ranthambore-Nationalpark

Der Ranthambore National Park ist einer der größten und beliebtesten Nationalparks in Nordindien. Es ist 130 Kilometer von Jaipur entfernt und umfasst eine Fläche von 392 Quadratkilometern. Der Park ist berühmt dafür, Indiens bester Ort zur Tigerbeobachtung zu sein.

Der Ranthambore National Park beherbergt mehr als 300 Pflanzen- und Tierarten und Besucher können eine Jeep-Safari durch den Dschungel unternehmen, um die Tierwelt zu sehen. Jeep-Safaris werden von einem Naturforscher des Parks geführt, der den Gästen Einzelheiten über den Park erklärt. Du hast auch die Möglichkeit, die Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum zu fotografieren.

Udaipur

Udaipur liegt in der Nähe des südlichen Teils der mächtigen Aravalli-Hügel, die die Stadt von der Thar-Wüste trennen. Udaipur ist auch als „Venedig des Ostens“ bekannt, da es eine Fülle von Seen, natürlicher Schönheit und atemberaubender Architektur bietet.

Der Pichola-See und der Fateh-Sagar-See sind die beliebtesten künstlichen Seen von Udaipur. Besucher können diese Seen erkunden, indem sie ein Paddel- oder Motorboot mieten. Der Stadtpalast ist ein Komplex mit 11 unglaublichen Palästen und eine weitere Sehenswürdigkeit, die man gesehen haben muss .

Am Abend kannst Du nach Ambrai Ghat fahren, um den Sonnenuntergang über dem Wasser zu beobachten.

Jodhpur

Jodhpur ist die zweitgrößte Stadt in Rajasthan. Sie ist auch als die Blaue Stadt bekannt, weil sie aufgrund der blauen Wände und Dächer der meisten Gebäude aus der Luft völlig blau aussieht. Die Häuser in Jodhpur wurden ursprünglich bemalt, um anzuzeigen, dass sie von Brahmanen, der höchsten Kaste Indiens, bewohnt wurden.

Mehrangarh Fort ist eine der Hauptattraktionen der Stadt. Diese riesige Festung wurde aus Stein gemeißelt und beherbergt ein Museum mit einer Ausstellung königlicher Erinnerungsstücke, darunter etwa 15.000 Gegenstände aus der Sammlung von Maharaja Gaj Singh II.

Reisende können auch den berühmten Uhrenturm und den benachbarten Sadar-Markt besuchen, auf dem Kunsthandwerk, Gewürze, Saris und Stoffe verkauft werden.

Jaisalmer

Jaisalmer ist die Stadt, in der man die perfekte Kombination aus Wüstenlandschaft, Architektur, Gastfreundschaft und Abenteuer erleben kann. Die Stadt ist auch als „goldene Stadt“ bekannt, da sie viele goldene Dünen und Burgen aus gelbem Sandstein beherbergt.

Jaisalmer Fort ist die berühmteste Attraktion der Stadt. Die Festung beherbergt viele Hotels, Gästehäuser, Tempel, Kunsthandwerksläden, Restaurants und den ehemaligen Königspalast des Maharadschas.

Reisende sollten auch die berühmten Jain-Tempel erkunden und durch die prächtigen historischen Havelis oder Herrenhäuser der Stadt spazieren.

2. Kerala: ein bezauberndes Mosaik aus Kokosnusshainen, weiten Stränden und Kanälen

Kerala ist ein charmanter südindischer Bundesstaat mit den berühmten Backwater-Dörfern, weitläufigen Teeplantagen, unberührten Bergstationen und Stränden am Arabischen Meer.

Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Kerala gehören die alte portugiesische Hafenstadt Cochin, die Bergstation Munnar und die gewundenen Kanäle und Dörfer von Alleppey.

Cochin

Choin-Indien

Kochi (oder Cochin) liegt an der Südwestküste Indiens und ist eine geschäftige Handelshafenstadt mit einer Fülle an landschaftlicher Schönheit und dramatischen Landschaften. Die Stadt wurde von vielen verschiedenen Kulturen beeinflusst, darunter Araber, Briten, Chinesen und Portugiesen.

Die chinesischen Fischernetze sind der ikonischste und am meisten fotografierte Ort in Cochin, da sie bei Sonnenuntergang oft wunderschön gegen das Meer silhouettiert werden.

Die Gebäude aus der Kolonialzeit in Fort Kochi sind eine weitere berühmte Sehenswürdigkeit der Stadt. Hier kannst Du in modernen Restaurants essen, schöne Kleidung kaufen oder Gewürzläden besuchen.

Munnar

Munnar war einst das Sommerresort britischer Regierungsbeamter während der Kolonialherrschaft in Südindien. Diese Bergstation ist mit ihren weitläufigen Teefeldern, Kardamomplantagen, malerischen Städten und verwinkelten Gassen eines der begehrtesten Ziele für Flitterwochen in Kerala.

Eine der Hauptattraktionen in der Nähe von Munnar ist der Eravikulam-Nationalpark, in dem der vom Aussterben bedrohte Nilgiri Tahr und mehrere Arten seltener Schmetterlinge, Tiere und Vögel leben.

Zwei Kilometer von Munnar entfernt liegen die Atukkad-Wasserfälle, die sich perfekt für romantische Ausflüge und Picknicks eignen.

Alleppey

Ob Du in den Flitterwochen bist, mit der Familie reisen oder alleine reist, ist Alleppey das perfekte Ziel zum Entspannen und Erholen.

Die Stadt Alleppey oder Alappuzha ist berühmt für ihr weites Netzwerk von palmengesäumten Kanälen, die ein Gebiet bilden, das als Backwaters bezeichnet wird. Es ist auch der perfekte Ort, um einige Zeit in verjüngenden Ayurveda-Resorts zu verbringen.

Allepey ist berühmt für seine Hausbootfahrten, die durch die ruhigen Backwaters führen, wo Du einen Blick auf das Leben in den Dörfern erhaschen kannst. Alappuzha Beach ist ein großartiger Ort, um sich unter den Palmenhainen zu entspannen und ein Picknick zu machen.

3. Goa

Goa-Indien

Goa ist einer der kleinsten Bundesstaaten Indiens, hat aber mit einer Küstenlänge von über 100 Kilometern einige der besten Strände. Calangute ist aufgrund seiner Länge und Schönheit einer der beliebtesten Strände.

Calangute-Strand

Calangute Beach ist der längste Strand in Nord-Goa und erstreckt sich von Candolim bis Baga. Es ist auch einer der belebtesten und am weitesten entwickelten Strände in der Gegend. Calangute ist voll von großartigen Restaurants, Hütten und Clubs, die Cocktails, Bier und Meeresfrüchte servieren.

Hier können Reisende eine Reihe von Wassersportaktivitäten genießen, darunter Parasailing, Surfen, Bananenbootfahrten und Jet-Ski. Am Abend erwacht der Strand mit fröhlichen Partys, Tanz, Musik und gutem Essen zum Leben.

4. Punjab

Punjab wird auch als „Land der fünf Flüsse“ bezeichnet, da die Flüsse Ravi, Beas, Sutlej, Chenab und Jhelum alle durch den Staat fließen.

Amritsar ist die berühmteste Stadt in Punjab, berühmt für den Standort des Goldenen Tempels.

Amritsar

Die berühmte Stadt Amritsar ist das spirituelle und kulturelle Zentrum der Sikh-Religion. Die Stadt liegt im nördlichen Punjab rund 25 Kilometer von der Grenze zu Pakistan entfernt. Amritsar ist das wichtigste Geschäfts-, Kultur- und Transportzentrum des Staates.

Amritsar ist vor allem als Standort des Goldenen Tempels bekannt, der einer der spirituellsten Orte Indiens ist. Der Tempel zieht Pilger aus aller Welt an und sieht nachts besonders toll aus, wenn seine große goldene Kuppel beleuchtet wird.

5. Himachal Pradesh

Himachal Pradesh ist voll von klaren und ruhigen Seen, hohen Bergen, alten Tempeln und fröhlichen Menschen. Der Bundesstaat ist bekannt für seine Umweltfreundlichkeit, Naturkulisse, farbenfrohe Kultur und Abenteuersportarten. Eines der bekanntesten Reiseziele hier ist Manali.

Manali

Manali-Indien

Manali liegt eingebettet zwischen den schneebedeckten Hängen des Pir Panjal und der Dhauladhar-Bergkette. Es ist eine der beliebtesten Bergstationen des Landes, gesegnet mit atemberaubenden Ausblicken, üppigen grünen Wäldern, weitläufigen Wiesen und sprudelnden blauen Bächen.

Das Solang-Tal ist der meistbesuchte Ort in Manali wegen seiner atemberaubenden Aussicht auf die umliegende Landschaft und seiner Hänge, die sich im Winter hervorragend zum Skifahren eignen. Im Sommer verwandelt sich das Tal in ein Paragliding-Paradies.

6. Uttar Pradesh

Uttar Pradesh liegt im Norden Indiens und grenzt an die indische Hauptstadt Delhi. Es ist der bevölkerungsreichste Staat des Landes mit vielen historischen Denkmälern und Orten von religiöser Bedeutung. Hier befindet sich die Stadt Agra mit ihrem weltberühmten Taj Mahal

Agra

Agra-Indien

Zusammen mit Delhi und Jaipur ist Agra eine der Städte, die das Goldene Dreieck des Tourismus in Indien bilden.

Agra liegt am Ufer des Flusses Yamuna und ist ein großartiger Ort, um Indiens reiches Mogul-Erbe durch Architektur, Denkmäler und lokale Bräuche zu erleben.

Agra beherbergt das Taj Mahal, eines der Sieben Weltwunder. Dieses Mausoleum aus weißem Marmor ist ein Symbol der Liebe und wurde von Kaiser Shah Jahan in Erinnerung an seine geliebte Frau Mumtaz Mahal erbaut.

7. Gujarat Pradesh

Gujarat liegt zwischen Maharashtra und Rajasthan und beherbergt mehrere architektonische Wunderwerke und ist berühmt für seine lebendige Kultur und sein reiches Erbe. Gujarat enthält Ahmedabad, Indiens erste UNESCO-Weltkulturerbestadt, und ist die Heimat verschiedener hinduistischer, muslimischer und jainistischer Gemeinschaften.

Ahmedabad Altstadt

Ahmedabad, viele Jahrhunderte lang die Hauptstadt von Gujarat, wurde 2017 zur ersten UNESCO-Weltkulturerbestadt Indiens erklärt. Es ist das perfekte Reiseziel für Touristen, die die mittelalterliche Kunst und Architektur Indiens entdecken möchten.

Reisende werden in dieser Stadt viele unglaubliche historische Denkmäler finden, darunter das Bhadra Fort mit seinem prächtigen Palast, den Bhadrakali-Tempel, der zu Ehren der Hindu-Göttin Bhadra erbaut wurde, und die Sarkhej Roza, eine Moschee und ein Grab, das die beeindruckende islamische Architektur zeigt die Mogulzeit.

8. Jammu und Kaschmir

Der Bundesstaat Jammu und Kaschmir ist bekannt für seine Landschaft, schneebedeckte Berge, reiche Tierwelt und exquisite Denkmäler. Ladakh ist das Top-Reiseziel in diesem Bundesstaat, da es von zwei der mächtigsten Gebirgszüge der Welt, dem Himalaya und dem Karakorum, umgeben ist.

Ladakh ist der perfekte Ort zum Wandern und zum Besuch buddhistischer Klöster.

Ladakh

Ladakh-Indien

Ladakh ist die größte der 10 Provinzen Jammu und Kaschmir. Die Provinz ist weiter unterteilt in Leh (die Hauptstadt), Nubra, Zanskar und Rupshu.

Der Leh-Palast, auch bekannt als „Lhachen Palkhar“, ist eines der geschichtsträchtigsten Bauwerke Indiens. Es ist neun Stockwerke hoch und bietet einen Panoramablick auf die gesamte Stadt sowie die Berge Stok Kangri und Zanskar des Himalaya-Gebirges.

Leh ist ein großartiger Ort, um sich in der klaren, sauberen Luft zu entspannen und dabei die Aussicht auf die Berge dieser kleinen und ruhigen Stadt zu genießen.

9. Karnataka

Karnataka belegte 2014 den 3. Platz in der Liste der beliebtesten Touristenorte in Indien. Der Bundesstaat beherbergt 3 UNESCO-Welterbestätten, darunter Hampi, Pattadakal und die Western Ghat Mountains. Die Hauptstadt Bangalore ist auch ein beliebtes Touristenziel mit dem Palast von Bangalore als Hauptattraktion.

Bangalore

Bangalore, heute Bengaluru genannt, ist die Hauptstadt von Karnataka. Es ist die drittgrößte Stadt und eine der lebenswertesten Gegenden Indiens. Bangalore ist besonders beliebt für sein angenehmes Wetter, seine wunderschönen Parks und Seen. Die Stadt hat sich mehrere Spitznamen verdient, darunter Silicon Valley of India, Pub Capital of India und Air Conditioned City.

Der Bangalore Palace wurde 1887 von Chamaraja Wodeyar erbaut und sein Design wurde vom englischen Schloss Windsor inspiriert. Die Architektur des Palastes im Tudor-Stil zeigt sich in seinen befestigten Türmen, Bögen, grünen Rasenflächen und eleganten Holzschnitzereien.

10. Westbengalen

Der schöne Bundesstaat Westbengalen ist mit faszinierenden Bergen, üppigen Mangrovenwäldern, alten Tempeln und großartigen britischen Denkmälern gesegnet. Die kosmopolitische Hauptstadt Kalkutta beherbergt das Victoria Memorial, ein Museum, das eine Sammlung von Gegenständen aus der britischen Kolonialzeit beherbergt.

Kalkutta

Kalkutta, auch Kalkutta genannt, ist die Hauptstadt von Westbengalen. Während der Stadt früher für ihre Slums und Armut bekannt war, wird sie heute weithin als Kulturhauptstadt Indiens bezeichnet. Kolkata ist berühmt als ein Ort der Kreativität, der viele berühmte Werke der indischen Literatur, Kunst, des Kinos, der Musik und des Theaters hervorgebracht hat.

Das nach der englischen Königin Victoria benannte Victoria Memorial ist ein riesiges Gebäude und Museum aus der Kolonialzeit aus weißem Marmor. Hier sehen die Besucher eine Sammlung beeindruckender Gemälde, Skulpturen und Bücher.

Kalkutta ist auch bekannt für sein Streetfood und seine chinesische Einwandererbevölkerung.

Wenn Du planst, nach Indien zu reisen und nicht weißt, welche Staaten für Dich am besten geeignet sind, dann planst Du Deine Reise mit uns. Wir können Dir helfen, die perfekte Reiseroute basierend auf Deinen individuellen Vorlieben zu erstellen. Kontaktiere uns, um mit einem unserer Reiseberater zu sprechen und beginne mit der Planung einer Reise voller bedeutsamer Erlebnisse.

Gestalten Sie Ihre Individualreisen einfach mit uns, nur eine Minute!