Kontakt

Der Sera Tempel, eine Sehenswürdigkeit in Lhasa

Der Sera Tempel, eine Sehenswürdigkeit in Lhasa

Guter Nachricht für Sie in 2021, falls Sie in ein tibetisches Gebiet reisen wollen!

Tibet Reisen ist für Expats in Festland China wieder möglich! Das Verfahren zur Prüfung und Genehmigung für Tibet Reise zwischen 01.09 und 10.09 wird ab 23.08 eingeleitet.

Aktuell 17.09.2021: ab 17.09 reisen die Expats in China nach Tibet geklappt. Falls Sie während der golden Woche nach Tibet reisen wollen, haben Sie noch Chance, am Wochenende 18.09 und 19.09 uns Anfrage zu senden.

Kontaktieren Sie uns, um mehr zu erfahren. Wenn Sie Tibet früher schon besucht haben, wird ein alternatives unbekanntes tibetisches Ziel für Sie empfohlen. Das ist Yushu, wo auch tibetischer Religion gehört. Im Vergleich zu Tibet kann man in Yushu z.B. Himmelsbestattung Platz, Lama Schule, die lokalen Familien besuchen.......Man kann einfacher mit den lokalen Leute kommunizieren. 

Das Kloster Sera war das letzte der drei Gelugpa-Köster, oder auch Gelbmützen-Klöster, das in Lhasa gebaut wurde. Sera ist seit 1982 auch als Chinas nationales religiöses Kulturerbe anerkannt.

Das Kloster liegt über fünf Kilometer nördlich des Kloster Jokhang in Lhasa. Es wurde 1419 unter der Leitung von Shaka Yeshe vollendet. Shaka Yeshe war ein wichtiger Lehrer, der nach Beijing reiste und sogar bis in die Mongolei, um den Buddhismus zu predigen. Ihm wurde auch vom Ming-Kaiser Xuande der Titel  „Tutor des Kaiserreiches“ verliehen. Viele kostbare Geschenke wurden von verschiedenen Kaisern nach Sera gesandt. Etliche davon sind gut erhalten und können bis heute im Kloster Sera besichtigt werden.

Sera besitzt eine große Sutra Singhalle, eine Hochschule und 32 Abteilungen. Einst lebten dort annähernd 10.000 Mönche. Sie waren der Stolz der glorreichen Geschichte in der Zeit der Ming-Dynastie (1368 bis 1644). Der Name Sera bedeutet im Tibetischen „Hagelkorn“ und eine Legende erzählt, dass es während der Errichtung dieses berühmten Klosters hagelte.

Tibet Reise nach Mt. Everest

Jeden Tag (außer Sonntags und Feiertags) finden von 15.00 bis 17.00  Uhr zwischen den Mönchen des Kloster Debatten über buddhistische Lehren statt. Diese Debatten werden unter freiem Himmel abgehalten und sind ein wichtiger Bestandteil um die Sutras und die Schriften zu lernen. Besucher können sich diese Debatten ansehen. Allerdings darf dabei nicht gesprochen werden.

Während des Shoton Festes, einem der wichtigsten traditionellen Feste in Tibet, wird die große Zeremonie des „Sonnenden Buddhas“ im Kloster Sera abgehalten. Das Shoton Festival findet jedes Jahr im August statt. Erleben Sie unsere Tibet Shoton Festival Tour und lernen Sie dieses großartige Fest kennen.

Tipps: Das Kloster Sera liegt in einer Höhe von mehr als  4.000 Meter. Während Ihres Aufenthalts in Lhasa ist es zu empfehlen, in den ersten zwei Tagen ausreichend zu pausieren und nicht mehr als ein Kloster am Tag zu besuchen.

Chinarundreisen – Ihr Spezialist für China Individualreisen