Anfragen

Yangbajing, Tibet Sehenswürdigkeiten

Yangbajing liegt in der Kreisstadt Dagxung im Bezirk Lhasa. Diese Ort ist reich an geothermischer Enegie und wird als Museum der geothermischen Energie bezechnet. Hier liegt das berühmte Erdwärme-Kraftwerk Yangpajin. Die Gegend ist mit heißen Quellen übersät. Wenn man ein Ventil aufmacht, schießt das heiße Wasser mehrere Meter oder sogar Dutzende von Metern in die Höhe, was sehr spektakulär ist.

Tibet bietet die meisten heißen Quellen in ganz China. Yambajan ist weltbekannt für seine spektakulären Erscheinungen an heißen Quellen, die auf der kalten Ebene kochen. Hier sind alle Arten an heißen Quellen, eingeschlossen auch der heißen Quellen mit den höchsten Temperaturen, den kochenden Fontänen und Geysiren, wie auch den normalen heißen Quellen und die Fläche nimmt mehr als 7000 m² ein.

Es gibt hier viele hydrothermalen Brunnen, die sich auf der hydrothermalen Fläche von Yambajan verteilen und von denen Elektrizität gewonnen wird. Und die hydrothermale Energiegewinnung von Yambajan, die gezielt von China und den USA im Jahre 1977 entwickelt und konstruiert wurde, ist heute noch das größte hydrothermale Energiekraftwerk in ganz China. Die hydrothermale Energie in den hydrothermalen Brunnen wird von den Leitungen transportiert, die dann Turbinen in den hydrothermalen Energiekraftwerken antreiben, um billigen und umweltfreundlichen Strom zu generieren für Lhasa und die umliegenden und angrenzenden Gebiete.

Der frühe Morgen in Yambajan ist am Schönsten. In dem kalten Morgen sind die hydrothermalen Felder immer mit weißem Nebel bedeckt und die Oberfläche von dem See ist immer mit einem großartigen verdichteten Rauch oder Nebel umhüllt, der richtig faszinierend ist und Yambajan zu einem Wunderland macht. Wenn Du Glück genug hast, dann hast Du vielleicht die Möglichkeit, die fantastische und bezaubernde Szenerie zu erleben: das kochende Wasser bricht aus in den Himmel aus der Öffnung der heißen Quelle. Die heiße Quellen in Yambajan, die einen hohen Gehalt an schwefelhaltigem Wasserstoff haben, wirkt auf viele Krankheiten auch therapeutisch. Die Plätze zum Baden sind ein offener Schwimmbereich. Die heißen Quellen, bei denen die Temperatur zu hoch ist, müssen herabgekühlt werden in zwei offenen Zisternen, bevor sie zum Baden zur Verfügung stehen. Mit den schneebedeckten Bergen in der Ferne ist es ein richtiger Spaß, ein Bad in den heißen Quellen in dem Schwimmbad zu haben. Besonders im Winter ist es ein schöner und romantischer Ort, um den schweren Schneefall zu genießen, während man in den heißen Quellen badet.

Eigenschaften

Umgeben von den Gletschern, den üppigen urzeitlichen Wäldern und den schneebedeckten Bergen, befindet sich Yambajan in einem Becken, das von kräftigen Wiesen und schönen Blumen bedeckt ist, mit einer bildhaften Kulisse ausgestattet. Wenn man die windigen und verschneiten Nyainqentanglha Berge hinunter fährt in die Nähe zum Eingang von dem Becken, dann werden Sie fühlen, wie die heiße Luft in ihr Gesicht kommt, die warm und sehr angenehm ist. Yambajan unterstützt acht spektakuläre Plätze.

  1. Dampfende heiße Quellen. Brot kann hier gedampft werden über den heißen Quellen in der Nähe von dem Fluss Tsangpuqu in dem Südosten von Yambajan.

  2. Der Fische kochende Fluss. Das geschmolzene Eis und Schnee fließt hinunter von den Bergen und konvergiert in den Zustand Wasser von dem Tsangpuqu Fluss, der, wenn er über Yambajan fließt, von der Hitze gekocht wird, die durch das Flussbett aufsteigt. Als Ergebnis davon sind die Fische, die hier herum schwimmen, gekocht und schwimmen an der Oberfläche von dem Wasser und werden zum Essen von den umherfliegenden Vögeln und Tieren.

  3. Die Nudeln kochende heiße Quelle. Rund um einen klaren Dampf in dem Südwesten von Yambajan verstreuen sich eine Menge an kleinen heißen Quellen, aus deren Öffnungen das heiße Wasser mit einer Temperatur von 90 Grad Celsius heraussprudelt und hier können auch Nudeln und Eier gekocht werden.

  4. Alkalische-Flüssigkeit-spritzende Fontäne. In dem Südwesten von Yambajan ist eine große Fontäne mit einem Durchmesser von 1,5 Meter, die Alkali haltiges Wasser ausstößt.

  5. Essig kochende Quelle. Mit einem Durchmesser von 1 Meter und einer Tiefe von 4 Metern ist die milchig weiße Säure haltige kochende Quelle so delikat wie der Shanxi Essig, der ein berühmter Essig in China ist.

  6. Der See mit heißem Wasser. Der See befindet sich in dem nordöstlichen Becken und ist so groß wie 20 Basketball Felder. Die höchste Temperatur von dem See erreicht schon einmal 57,7 Grad Celsius. Es war einmal eine Volksgeschichte über den See. Es wurde gesagt, dass es ein großer natürlicher Badeteich war, den die Jade Eroberer konstruierten für die weiblichen Begleiter in den Himmel, die in diesem See am Abend schwimmen gehen.

  7. Wärmende Gräben. An dem Fuß von dem Berg in den Norden von Yambajan gibt es vier Gräben, die mit einem leichten Kies bedeckt sind. Wenn man aus dem Bus kommt und auf das lichte Kies sitzt, werden Sie meinen, auf einer Feuerstelle zu sitzen, die warm und sehr bequem überall ist.

  8. Schwefeliger Graben.

Chinarundreisen – Ihr Spezialist für China Individualreisen