Kontakt

Wartet noch ein Blutmond im November 2022 auf Sie?

Im 16. Mai 2022 haben Sie schon Blutmond bestaunt. Obwohl findet am 8. November 2022 wieder eine totale Mondfinsternis statt, kann man in Mitteleuropa dieses Phänomen nicht sehen. Die nächste in Deutschland sichtbare totale Mondfinsternis und Blutmond ist am 13. März 2025.

Der Mond leuchtet rot wie Blut. Wie entsteht dieses Phänomen?

Blutmond 2022

Wann ist der Blutmond? Ist er von Deutschland aus zu beobachten?

Am Montag, 16. Mai. 2022, steht der nächste Blutmond am Himmel. Die Halbschattenfinsternis fängt um 03:32 Uhr ab und erreicht ihre max. Verdunklung um 06:11 Uhr. Die Hochphase der Mondfinsternis beendet um 06:53 Uhr.

Hobbyastronomen dürfen sich auf den Blutmond freuen. Dieses Mal ist der Blutmond in Deutschland, Österreich und Schweiz sichtbar. Aber die partielle Finsternis nach der Hochphase kann man nicht mehr sehen, weil damals Europa schon dämmern wird.

Was ist der Blutmond? Wie entsteht er?

Der Blutmond wird auch als roter Mond oder Kupfermond bezeichnet. Bei einer totalen Finsternis, steht der Mond im Schatten der Erde, das Sonnenlicht, das den Mond erreicht, sind lange, rote Sonnenstrahlen, damit beleuchten den Mond dadurch rot.

Was bedeutet der Blutmond?

Der rote Mond regt die Fantasie der Menschen an. In alten Zeiten wird der Blutmond als Omen für Katastrophen, Kriege und Krankheiten betrachtet. In Realität ist der rote Mond nur ein Himmelsphänomen, er hat nichts mit Katastrophen zu tun.

Wann ist der nächste Blutmond zu beobachten?

Mondfinsternisse, die man von hier aus gut zu beobachten, sind erst wieder am 31. Dez. 2028 und vom 21. auf 22. Dez. 2029.

Gestalten Sie Ihre Individualreisen einfach mit uns, nur eine Minute!