Anfragen
HomePandas InformationPandas im Leben von Menschen

Pandas im Leben von Menschen

Olympiade Panda

So kam der Mensch auf den Pandabär.

Wir lieben Pandas, es gibt zahlreiche Gründe für die Neigung zum Pandabär.

Ist der Panda bereits ein Teil unserer Kultur oder hat er eine ganz eigene Kultur, die sich so langsam entwickelt? In der Menschenwelt finden wir immer mehr und häufiger Pandas, beispielsweise als Maskottchen der Olympiade 2008, als Logo des WWF, auf T-Shirts und Briefmarken, in der klassischen chinesischen Malerei und in der modernen Kunst. In Chengdu gibt es eine Pandapost, eine Panda U-Bahn und H-Bahn(in Aufbau) und auch den „Kung Fu Panda“ von Hollywood. Und wenn wir genau überlegen, gilt das Schwarz und das Weiß laut Taoismus „Yin“ und „Yang“, quasi das Wesen der Welt.


Panda Diplom und Darlehen

Die 24 Pandas wurden vor 1982 als Geschenk von China in andere 9 Länder aus diplomatischem Anlass geschickt. Seit Anfang 90er Jahren bis heute ist das Panda Darlehen nur für langfristige die Forschung und Züchtung gedacht. Man geht von einem Zeitraum von 10 Jahre aus. Diese Übersee Pandas sind meistens die Nachkommen von Tieren aus dem Zoo. Solches Panda Darlehen beeinflusst die Panda Wildpopulation nicht, denn sie sind keine Bedrohung.

Bei Beginn des Panda Darlehens begrüßten die Vermieter, die Mieter, die Manager und die NGOs das Panda Darlehen, denn viele Seiten waren der optimistischen Ansicht, dass durch die Pandas ein Fenster nach Westen aus dem geschlossenen China geöffnet wird. Durch die Panda Ausstellungen wird die westliche Öffentlichkeit auf das Schicksal der Pandas aufmerksam. Die damals arme chinesische Seite bekam bessere finanzielle Unterstützung für die Forschung und den Schutz der Pandas.

Mit der schnellen Entwicklung werfen einige Umweltschutz Gruppen das Panda Darlehen folgende Probleme vor: Das Darlehen führt die Pandas in die bittere Situation, aus wirtschaftlichen und politischen Interessen gehandelt zu werden. Zudem soll das Darlehen deren normalen physiologischen Zyklus beunruhigt haben. Einige Pandas haben die Fähigkeit der Fortpflanzung verpasst und verloren. Die Regierung hat das Problem bemerkt und das Panda Darlehen daher gebremst. Im letzten Jahrzehnt sind nur vier Pandas nach Japan und in den Tiergarten Schönbrunn von China aus geschickt worden, auch hier nur für 10 Jahre Forschung und Schutz.

Die Zukunft der Pandas liegt an uns

Mit guter Finanzunterstützung kann die Heimat des Pandas gut geschützt werden. Wie es gehört ist, Ca. 5 Mio. RMB oder umgerechnet 678,270 Euro wird dies pro Panda und Jahr kosten. Wir hoffen, das Geld wird für die Erhaltung der Habitate und Pandas verwendet und nicht nur, um neue Panda Zuchtzentren zu bauen. Denn letztlich ist ja das Ziel, dass man keine Pandas mehr in der freien Wildbahn fangen muss. Können wir die Kombination von Panda Schutz und Entwicklung der lokalen Wirtschaft realisieren?


Interessieren Sie sich vielleicht auch für Tri-Goldene Städte mit Panda Reisen.

Reisen Sie mit Chinarundreisen um chinesische Kultur zu erleben

Möchten sie mehr von Chinas Kultur entdecken? Unsere beliebten Reisepakete beinhalten die Höhepunkte der chinesischen Kultur. Hier sind unsere drei beliebtesten China Reisen:

1. Klassische Chinarundreise inkl. Kung Fu
2. China Wanderungreise
3. Panda Tour in Wolong

Chinarundreisen hat über sechszehn Jahre nun Reisen in China veranstaltet. Kontaktieren Sie uns und eine Reise maßschneidern.

Chinarundreisen – Ihr Spezialist für China Individualreisen