Kontakt
HomeMondphaseVollmond 2022Vollmond November 2022

Vollmond November 2022: Datum & spirituelle Bedeutung

Vollmond November 2022

Wann ist der Vollmond im November 2022?

Der Vollmond im November 2022 wird am Dienstag, dem 8. November, um 12:02 Uhr stattfinden. Zu diesem Zeitpunkt entfernt der Mond etwa 391 737 km von der Erde. An diesem Tag findet auch Mondfinsternis statt.

Man nennt November-Vollmond den Biber-Vollmond. Dieser lustige Name stammt von den amerikanischen Indianern. Das Nagetier wird fett und baut Dämme, um sich vor dem Winter vor der Kälte zu schützen. Daher benannten die Indianer in der Vergangenheit den Vollmond dieses Monats nach diesem jahreszeitlichen Ereignis.

Heute findet auch das thailändische Laternenfest-Yi Peng statt. Mehr über thailändisches Laternenfest.

Wie lange dauert der Vollmond am 8. November 2022?

An diesem Tag wird der Mond um 16:20 Uhr aufgehen und am nächsten Morgen um 08:26 Uhr (MEZ) untergehen, was einer Dauer von etwa 16 Stunden entspricht.

Achtung: Der Zeitpunkt der Entstehung des Vollmondes liegt nicht unbedingt in dem Zeitraum, in dem der Mond in Ihrer Region aufgeht. Der Vollmond entsteht, wenn der Mond hinter der Erde kreist und die Mondhalbkugel der Erde zugewandt ist und von der Sonne beleuchtet wird. Zu dieser Zeit ist der Mond in Ihrer Region möglicherweise noch nicht aufgegangen oder bereits untergegangen. Der November-Vollmond wird zum Beispiel um 12:02 Uhr (MEZ) stattfinden, wobei der Mond in Deutschland bereits vor vier Stunden untergegangen ist. Daher wird der aufgehende Mond, den Sie in dieser Nacht in Frankreich sehen werden, nicht zu 100 % voll sein, sondern fast voll, der Mond kann in der Nacht zuvor sogar runder erscheinen.

In welchem Sternzeichen steht der Vollmond im November 2022?

Der Vollmond im November steht im Sternzeichen Stier, einem Erdzeichen, das keine Veränderungen mag, sondern Stabilität.

Die spirituelle Bedeutung des November-Vollmondes 2022

Die spirituelle Bedeutung des Biber-Vollmonds kann eine Zeit für Veränderung sein. In Anbetracht der Kombination von Vollmond und Mondfinsternis geht es beim November-Vollmond darum, sich unbequemen Veränderungen zu stellen und die eigene Stabilität herauszufordern, denn Stier regiert Dinge wie Geld, Sicherheit und das, was wir schätzen. Das von der Venus beherrschte Zeichen ist ein Zeichen der Partnerschaft. Erwarten Sie also, dass diese Vollmondfinsternis schwere Themen rund um Beziehungen, Romantik und Selbstwert offenbart. Wenn Sie das Gefühl haben, mit Ihrem Partner nicht im Einklang zu sein, könnte die Schuld bei dem Mond liegen.

Wie wirkt sich der November-Vollmond auf unseres Sternzeichen aus?

Da der Vollmond im 16. Grad des Stieres steht, werden die fixen Zeichen - Wassermann, Löwe, Stier und Skorpion - am stärksten beeinträchtigt sein. Eine Mondfinsternis ist ähnlich wie ein Vollmond, nur dass sie etwa tausendmal intensiver ist.

Unabhängig von Ihrem Sternzeichen wird jeder die Veränderung in der Woche vor dem Vollmond spüren - es könnte also hilfreich sein, wenn Sie planen, wie Sie Ihren Vollmond-Kater nach der Mondfinsternis eher früher als später kurieren können. Laut den Experten von Astrology können den Symptomen eines Vollmondkaters zwischen Menschen variieren, Schlafstörungen, erhöhte Launenhaftigkeit und raues und ausgelaugtes Gefühl gehören dazu. Achten Sie also darauf, dass Sie sich ausgiebig ausruhen und sich erlauben, Ihre Gefühle während dieses Mondzyklus zu spüren.

Wichtige Mondphase:

Gestalten Sie Ihre Individualreisen einfach mit uns, nur eine Minute!