Recommended by Australian Geographic

Harbin

Harbin ist die Hauptstadt der Provinz Heilongjiang und liegt am südlichen Ufer des Songhua-Flusses, als zehntgrößte Stadt Chinas ist sie ein wichtiges politisches, ökonomisches, wissenschaftliches und kulturelles Kommunikationszentrum im Nordosten des Landes. Jedes Jahr im Januar oder Februar findet das internationale Harbin Eis- und Schneefest statt in Harbin. Künstler aus ganz China und aus der ganzen Welt sind hier und bauen Skulpturen aus Schnee oder Eis und bauen eine wundervolle Schnee- und Eiswelt in Harbin.

Das Wort “Harbin” kommt ursprünglich aus der Sprache der Manchu und bedeutet „ein Platz, an dem Fischer ihre Netze trocknen“; die Stadt hat wegen der Schwanen-Form der Provinz Heilongjiang den Spitznamen „Perle auf dem Schwanenhals“ , wird aber wegen seiner Architektur auch „östliches Moskau oder Paris“ genannt. In Harbin merkt man noch heute viel vom früheren russischen Einfluss, der durch den Bau der China-Railway, einer Verlängerung der Transsibirischen Eisenbahn, entstand, und durch den sich Harbin, ehemals nur als Fischerdorf bekannt, allmählich zum größten kommerziellen Zentrum in Nord-Ost-Asien entwickelte. Es dient jetzt als wichtiges Handelszentrum mit Russland.

Weltbekannt ist Harbin inzwischen auch als „Eisstadt“ wegen seines langen und kalten Winters, vor allem aber aufgrund der Ausstellung der berühmten Eisskulpturen.

Die beste Reisezeit

Die beste Zeit für einen Besuch in Harbin ist zwischen Dezember bis Februar in einem Jahr. Dann ist das Wetter eiskalt und das internationale Eis- und Schneefest Harbin findet statt in der Winterzeit. Es ist die beste Zeit um die eisige Gegend mit ihrer Schönheit zu genießen und Unternehmungen zu machen mit der Familie, beispielsweise Ski fahren. Das Fest fängt für gewöhnlich am 20. Dezember an jedes Jahr. Am 5. Januar wird es dann für die Öffentlichkeit zugänglich und dauert etwa einen Monat an. Wenn man während der Ferienzeit der Weihnachtszeit hierher reist oder dann erst wieder nach dem 5. Januar, dann hat man den größten Erlebnisfaktor bei dem Fest.

Der Verkehr

Sie können nach Harbin von Beijing mit dem Zug oder dem Flugzeug reisen. Der Flughafen befindet sich etwa 30 Kilometer von dem zentralen Daoli Viertel entfernt. Eine Fahrt mit dem Taxi dauert etwa 45 Minuten bis zu einer Stunde. Der Flug von Beijing nach Harbin dauert weniger als zwei Stunden. Die meisten der Züge zwischen Beijing und Harbin fahren über Nacht und verlassen am Nachmittag den Bahnhof und kommen früh am Morgen in Harbin an.

Die beliebtesten Reiseangebote

Möchten Sie mehr von Harbin erleben? Unsere beliebten Reisepakete decken die Höhepunkte von Harbin ab. Hier sind die beliebtesten Ziele von Harbin Reisen, die auf den Buchungen unserer Kunden und den Rückmeldungen daraus zusammengestellt wurden.

Harbin Eis Tour

Harbin & Yabuli Ski Abenteuer

Harbin Reisetipps

1. Die Winter in Harbin sind extreme kalt. Im Januar beträgt die Temperatur im Durchschnitt von Minus 13 bis Minus 25 Grad Celsius. Daher sollte man unbedingt mehrere Schichten Kleidung tragen, um warm zu bleiben. 

2. In Harbin gilt es ebenso wie im ganzen restlichen China, dass man bei einer Fahrt mit dem Taxi sicher gehen sollte, dass der Fahrer das Taxometer einschaltet oder man vorher über den Preis verhandelt. Ansonsten werden sie Preise nach der Ankunft verlangen, die sie einfach festsetzen. Benutzen Sie ebenso kleine vorgeprägte Rechnungen, weil sIe vielleicht Falschgeld erhalten, wenn Sie versuchen, das Geld wechseln zu lassen. 

3. Um Probleme direkt zu vermeiden ist es ratsam, vom Flughafen oder dem Bahnhof ein Taxi zu nehmen, das direkt in der Warteschleife der offiziellen Taxis steht. 

4. Wenn Sie in die Bars gehen, seien Sie hiermit vorgewarnt, dass die Bars in Harbin den Ruf haben, dass dort viele Schlägereien und Auseinandersetzungen gibt und wenn so einer beginnt ist es gut, so schnell wie möglich die Bar zu verlassen.

Das international Eis- und Schneefest in Harbin

Es wird vom 5. Januar bis 5. Februar gefeiert

Das internationale Eis- und Schneefest von Harbin ist eines der vier größten dieser Art auf der ganzen Welt, zusammen mit dem bekannten Festen in Sapporo, Norwegen und Quebec. Harbin wird auch als die „Eisstadt“ bezeichnet und die Winter sind extrem kalt. Aber die Konditionen sind genau richtig für das Eisfest. Sie können auch um die drei Veranstaltungsorte wandern und dabei die weltgrößten Schneestatuen sehen, die länger als zwei Fußballfelder sind und manche Eisgebäude, Paläste, Monumente oder Statuen über 50 Meter hoch Diese können Sie besteigen und darin rein und heraus rutschen. Beispielsweise war ein Nachbau der großen Mauer von China die die Leute herunterrutschen konnten. Viele der architektonischen Nachbauten haben Eisrutschen.

An welchen Orten findet das Festival statt?

Die Eis- und Schneeskulpturen werden an drei Orten gezeigt: an der Sonneninsel und Umgebung, der Eis- und Schneewelt in den Vororten und in dem Zhaolin Park im Stadtzentrum.

Sonneninsel und Umgebung zeigt nur Schneeskulpturen, die nur während des Tages besichtigt werden können.

Die Eis- und Schneewelt zeigt Eisskulpturen von imposanter Größe wie die Palastgebäude, die große Mauer von China und andere. Es kann sein, dass diese Skulpturen während der Tageszeit und während der Nacht besucht werden können, wenn die Lichter alle an sind.

Der Zhaolin Park: Kleine Eisfiguren werden hier ausgestellt wie kleine Laternen aus Eis und andere magische Gegenstände und Tiere, die von den Kindern geliebt werden. Es ist eine Eiswelt, die sich vor allem auf Kinder konzentriert. Es gibt spannende Aktivitäten, die Kinder lieben, wie Eisrutschen.

Besonderheiten der Reise

Kleidung für unter Null Grad: In Harbin fallen die Temperaturen im Winter auf -25° C bis -10° C und das ist ohne den Einfluss von Wind! Daher sind thermische Underwäsche, Handschuhe, Schals, Ohrenwärmer, Hüte, Gesichtsmasken und dicke schützende Kleidung und Schuhe unbedingt wichtig. Wenn Sie Skischuhe haben wären die ideal.

Tragen Sie Sonnenbrille oder direkt Schneebrillen, um Schneeblindheit vorzubeugen.

Trinken Sie viel Flüssigkeit: Obwohl es sehr kalt ist, ist die Kälte aber auch sehr trocken in Harbin. Die durchschnittliche Luftfeuchtigkeit beträgt gerade mal 2%.

Frostbeulen vorbeugen: Wenn Ihre Hände oder Füße beginnen kalt zu werden und sich taub anfühlen, machen Sie ein paar Übungen, um diese dann aufzuwärmen oder gehen Sie nach innen um sich aufzuwärmen. Wenn Sie in Ihren Händen, Füßen, Ohren, der Nase oder anderen Extremitäten das Gefühl verlieren durch die Kälte, dann erhitzen sie diese nicht und waschen sie sie nicht mit heißem Wasser. Idealerweise sollten Sie einfach in eine wärmere Umgebung gehen und Ihren Körper dann etwas reiben, um die Durchblutung wieder anzukurbeln.

Beschützen Sie die Batterien der Kamera: Die höchsten Temperaturen im Durchschnitt betragen im Januar in Harbin -13° C. Die Kälte schmilzt die Lebensdauer der Batterien. Für gewöhnlich hält eine komplett aufgeladene Batterie für etwa 50 Fotos ohne Flash, aber in dieser Kälter sind etwa 25 Bilder schon sehr gut. Wenn Sie die Batterie herausnehmen und für eine Zeit lang aufwärmen, können Sie vielleicht weitere 10 Bilder machen. Sie können versuchen diese Prozedur zu wiederholen. Es wird auch empfohlen, dass Sie Ihre Kamera immer unter Ihrer Jacke dabei haben, wenn Sie diese gerade nicht benutzen. Wenn Sie vorhaben, viele Fotos zu machen, dann sollten Sie weitere Batterien für Ihre Kamera dabei haben und diese immer warm halten.

Taxis: In Harbin und im Rest von China, wenn Sie hier ein Taxi nutzen, sollten Sie sicher gehen, dass der Fahrer das Taxometer anschaltet. Denn wenn nicht, kann er von Ihnen einen selber festgelegten Preis verlangen. Tragen Sie auch kleine vorgemerkte Rechnungen mit dabei, weil Sie vielleicht Falschgeld bekommen, wenn Sie Geld wechseln lassen. Von dem Flughafen oder vom Bahnhof ist es besser, ein Taxi zu nehmen, das in der Warteschlange der offiziellen Taxis steht, um Probleme vorzubeugen.

Beliebteste Reisen