Die breite und schmale Gasse

Die breite und schmale Gasse

Die breite und schmale Gasse (chinesisch: Kuan Zhai Xiang Zi) sind alte Straßen und liegen im Stadtzentrum von Chengdu, Sichuan Provinz.

Die breite und schmale Gasse sind eines der drei Kulturschutzgebiete. Es besteht aus der breiten Gasse, der schmalen Gasse und der Brunnengasse. In der breiten Gasse erlebt man eine freizeitliche Atmosphäre. Sie hat Tourismus und Freizeit zum Thema. In dieser Zone befinden sich Hotels, Restaurants, Teehäuser, Bars und Gasthäuser.

Die Besucher haben in einem Hof die Gelegenheit, das Alltagsleben einer Familie in der Zeit der Republik China in Chengdu zu sehen.

In der schmalen Gasse wird die Hofkultur repräsentiert. In den westlichen Kaffehäusern, Kunstgalerien und speziellen kulturellen Läden, kann man den langsamen Rhythmus spüren. Das Siheyuan im Stil aus der Qing Dynastie, Gebäude im westlichen Stil mit Kultur und Kunst und Boutique-Hotels sind die Besonderheit der breiten und schmalen Gasse. Die Straße hier ist gut aus der Qing Dynastie erhalten geblieben.

Zusammengefasst ist die Gasse eine Miniatur und ein Symbol von Chengdu in der alten Zeit. Jetzt ist hier die perfekte Kombination aus Geschichte und Mode, Freizeit und Gastronomie entstanden.

Auf der Straße können Sie etwas interessantes sehen, z. B.

Bronzemensch: Sie sind echte Menschen aber werden wie Bronzemenschen geschminkt . Das ist eine besondere Straßekunst.

Die Menschen kochen und formen Zuckersaft. Das ist auch eine alte chinesische Kunst und geht allmählich verloren. Das können Sie nur hier mal sehen.

Der Scherenschnitt ist eine alte Volkskunst in China, die während der Feiertage auf die Fenster, Wände und Türen aufgekrebt werden. Auf der Straße gibt es noch einige Scherenschnittgeschäfte. Wenn Sie die Kunst kennenlernen möchten, gehen sie die besten Orte besuchen.