Anfragen
Recommended by Australian Geographic

Datong

—Die Yungang-Grotten und das Hängende Kloster

Datong Stadt, im Norden der Provinz Shanxi gelegen, ist ca. 240 km westlich von Peking und etwa 20 Kilometer südlich der Chinesischen Mauer entfernt und berührt die Grenze zwischen der heutigen Provinz Shanxi und dem Autonomen Gebiet der Inneren Mongolei. Sie ist eine der berühmten historischen und kulturellen Städte Chinas. In der Antike war Datong eine militärische Festung, deren Aufgabe es war, die Horden zurückzuhalten, die häufig aus dem Süden nach China aus der Mongolei einfielen. In der Tat war dies der Hauptgrund für die Chinesische Mauer. Heute jedoch ist Datong neben seiner Tourismus-orientierten Rolle als wichtiger chinesischer historischer Veranstaltungsort bekannt und ist der Primärenergieträger des Landes, da hier bedeutende Kohlevorkommen entdeckt wurden, die Datong den etwas zweifelhaften Titel von Chinas "Kohlehauptstadt" gegeben hat.

datong
  • Chinesischer Name: 大同
  • Chinesische Pinyin: dà tóng
  • Fläche: 14056 qkm.
  • Einwohner: 3.42 Mio.
  • Tel Code: 0352
  • Zeitzone: (UTC+8)

Beste Reisezeit

Die beste Reisezeit nach Datong ist von April bis Oktober.

Der Frühling beginnt im März und endet im Mai. Im Frühling ist der Wind stark und die Luft mit Sand angereichert. Eine Atem-Maske ist notwendig.

Der Sommer ist von Juni bis September. Im Sommer ist es hier auch warm, auf den Bergen kann man sich zur Erholung in einer Sommerfrische aufhalten. Aber die Temperatur fällt am Abend, neben dünnen T-Shirts nehmen Sie auch eine Jacke mit.

Der Herbst ist von Oktober bis November. Das Wetter im Herbst ist kühl, daher sollten Sie Pullover und eine dicke Jacke mitnehmen.

Im Winter ist es in Datong sehr kalt, trocken und es schneit häufig.

Top- Sehenswürdigkeiten

Die Yungang-Grotten: Die Yungang Grotten mit ihren 252 Höhlen und 51.000 Statuen zeigen die hervorragende Leistung der buddhistischen Grottenkunst in China aus dem 5. und 6. Jahrhundert. Die fünf Grotten wurden von Tan Yao entworfen. Mit ihrer strengen Einheitlichkeit von Aufbau und Design, konstituieren die Yungang-Grotten ein klassisches Meisterstück mit höchstem Niveau der chinesischen buddhistischen Kunst. Im Jahr 2001 wurden die Yungang-Grotten als UNESCO-Welterbe gelistet.

Der Hengshan Berg und das Hängende Kloster: Der Hengshan Berg, einer der fünf heiligen Berge im Taoismus/Daoismus, ist 150 Kilometer lang und besitzt 108 Gipfel, der höchste Gipfel Xuanwufeng ist 2017 Meter hoch. Das Hängende Kloster ist eine in einer Felswand gebaute buddhistische Tempelanlage, die sowohl eine Schönheit und ein Wunderwerk der Bautechnik ist. Es wurde im Jahr 491 in der Spätzeit der Nord Wei-Dynastie erbaut und ist schon über 1500 Jahre alt. Das Kloster hat rund 40 Räume, die komplett in die Steilwand gehauen wurden. Dabei handelt es sich hauptsächlich um winzige Tempel und buddhistische Hallen.

Der Huayan Tempel: Der Huayan Tempel ist der größte und am besten erhaltene Tempel der Liao (916-1125) und Jin (1115-1234) Dynastien in China. Er gilt als ein Museum für die Kunst der Liao-Dynastie. Die Gebäude, Statuen und Fresken präsentieren die Meisterwerke der Liao-Dynastie. Im Inneren des Tempels sind 31 gut erhaltene Statuen, die in der Liao-Dynastie hergestellt wurden. Bei 21 großflächigen Fresken aus der Qing-Dynastie ist die Farbe noch sehr gut erhalten.

Empfehlenswertes Essen

Shanxi ist bekannt für sein aus Mehl hergestelltes Essen. Man sagt, dass es über 100 Arten Nudeln in der Provinz Shanxi gibt. Jede Art Nudel wird aus einzigartigen Zutaten und nach verschiedenen Methoden gekocht. Wenn Sie nach Shanxi kommen, müssen Sie auf jeden Fall Nudeln probieren.

Dao Xiao Mian Nudel: Der Koch schabt oder schneidet Nudeln mit einem Messer direkt von einem Brett ins kochende Salzwasser.

Erbsennudeln: Erbsennudeln benötigen Weizen und Youmehl (eine spezielle Sorte von Mehl), um den Teig kneten zu können. Dann muss man den Teig ausrollen oder mit der Hand flachdrücken oder mit einem scharfen Küchenmesser in kleine Stücke teilen.


Empfohlener Reiseverlauf und Reiseroute

Datong ist nicht weit von Beijing und Pingyao entfernt, deshalb empfehlen wir Ihnen Datong im Rahmen der vorgeschlagenen Reise zu besuchen.

 Beijing --- Datong --- Pingyao --- Xi´an

Wenn man die 1000- jährige Chinesische Geschichte kennenlernen will, muss man Beijing besuchen.

Wenn man die 3000- jährige Chinesische Geschichte kennenlernen will, muss man Xi´an besuchen.

Wenn man die 5000- jährige Chinesische Geschichte kennenlernen will, muss man die Shanxi Provinz besuchen.

Bereisen Sie diese 3 Städten auf einmal, dann bekommen Sie einen klaren Begriff über die chinesische Geschichte.

Nachdem Sie die Verbotene Stadt, den Himmelstempel und die Chinesische Mauer in Beijing besucht haben, nehmen Sie den Schnellzug nach Datong. Dort können Sie die Yungang Grotten und das Yanhua Kloster besichtigen. Mit dem Zug fahren Sie nach Pingyao (Altstadt) weiter . Bummeln Sie in der Altstadt oder besuchen Sie den Wohnhof der Familie Qiao oder der Familie Wang. Weiter nach Xi’an, hier erwartet Sie ein Weltwunder---die Terrakotta Armee.

Passendes Reiseangebot: Zugreise quer durch China

Beliebteste Reisen

Chinarundreisen – Ihr Spezialist für China Individualreisen