Kontakt
HomeMacauSehenswürdigkeitenDer Lian Fong Tempel

Der Lian Fong Tempel, Macao Attraktionen

Der Lian Fong Tempel, Macao Attraktionen

Der Lian Fong Tempel ist auch bekannt als der Tianfei Tempel oder Guanzha Tempel. Sie wurden in dem 20. Jahr von dem Ming Eroberer Shenzong im Jahre 1592 gebaut. Es wurde als ein Geschäftsbüro von den Chinesen in Macau gebaut und war auch eine Residenz von Offiziellen. Es wurde weiter viele Male ausgebaut und rekonstruiert, bis es so wurde, wie es heute ist. Seit der großen Arbeit der Rekonstruktion in der Qing Dynastie war der Tempel als Lian Fong Tempel bekannt.

Auf der Vorderseite von dem Lian Fong Tempel liegt ein großer Platz, der von einem Zaun aus stein begrenzt ist. Hinter dem Tempel gibt es einen kleinen Garten und einen Teich mit Lotus. Der ganze Komplex von dem Lian Fong Tempel schließt in der Mitte die Tianhou Halle ein, die eine buddhistische Statue beherbergt, dazu die Wudi und die Renshou Hallen auf beiden Seiten, wie auch die Yiling Halle, die Shennong Halle, die Juyong Halle und die Jinhua Frauen Halle.

Während der Qing Dynastie in dem neunten Jahr von dem Eroberer Guangxu im Jahr 1839, Lin Zexu, der Regierende von Guangdong und der Provinz Guangxi, führte eine Inspektion auf Macau durch, um dem Rauchen von Opium zu verbannen und auch den Handel von Opium zu verbieten. Während seiner Inspektion lebte er im Lian Fong Tempel und traf sich hier mit Offiziellen aus Portugal.

Chinarundreisen – Ihr Spezialist für China Individualreisen