Anfragen
Recommended by Australian Geographic

Shangri-La

—Wo die Sonne und der Mond das Herz berühren

Shangri-La, früher als Zhongdian bekannt, ist der Hauptort der Diqing Tibetischen Autonomen Prefektur und liegt in der Provinz Yunnan, in Südchina. Shangri-La ist ein tibetisches Wort, das 'Land der Heiligkeit und des Friedens' bedeutet.

Shangri-La ist einmalig für seine tibetische Kultur und die bergige Landschaft und bekannt für die schneebedeckten Berggipfel und die spektakulären Schluchten.

chengdu
  • Chinesischer Name: 香格里拉
  • Chinesische Pinyin: xiāng gé lǐ lā
  • Fläche: 11613 qkm
  • Einwohner: 0.17 Millionen
  • Tel Code: 0887
  • Zeitzone: (UTC+8)

Wo ist Shangri-La?

Shangri-La liegt im Nordwesten der Provinz Yunnan; westlich von Tibet und östlich von Sichuan.

Es ist etwa 660 Kilometer von Kunming und 200 Kilometer von Lijiang entfernt. Von Kunming braucht man mit dem Flugzeug etwa eine Stunde und von Lijiang mit dem Auto etwa 3½ Stunden.

Wofür ist Shangri-La bekannt?

  • Shangri-La ist ein Bergparadies mit dichten Wäldern, Bergseen, Grassteppen und Schluchten.
  • Mehr als 20 nationale Minderheiten leben dort; die Tibeter machen die Mehrheit der Bevölkerung aus. Der Ort bietet die Gelegengeit, den tibetischen Lebensstil und die tibetische Religion kennenzulernen, speziell wenn Sie nicht die Chance haben, Tibet selbst zu besuchen.

Highlights von Shangri-La

  • Das Songzanlin Lamakloster ist bekannt als 'Kleiner Potala Palast'; es ist der größte buddhistische Tempelkomplex der Provinz Yunnan. Darin zu finden sind viele Buddha-Statuen und wertvolle Kulturschätze.
  • Der Pudacuo Nationalpark beinhaltet bemerkenswerte Naturschätze wie Seen, Wälder, Wiesen, Bäche und seltene Pflanzen und Tiere.
  • Die Meili Schneeberge sind die höchsten Berge der Provinz Yunnan. Sie gelten als heiliges Land für Pilgerreisende des tibetischen Buddhismus.
  • Die Tigersprung-Schlucht befindet sich zwischen Lijiang und Shangri-La. Es ist eine der tiefsten und einduckvollsten Schluchten der Welt. Oft wird sie als Chinas Top-Wanderroute angepriesen.

Die beste Zeit für einen Besuch in Shangri-La

Die beste Zeit Shangri-La zu besuchen ist März bis Oktober. Das Wetter in den Bergen ist sehr wechselhaft. Deshalb ist es gut, eine Jacke einzupacken, selbst wenn Sie im Sommer reisen, denn frühmorgens und abends kann es sehr kühl werden.

Wir raten Ihnen von einem Besuch im Winter ab, weil die Stadt dann oft wegen Schneestürmen vom Verkehr abgeschlossen ist.

Tips für die Reise

1. Verglichen mit Kunming und Lijiang ist Shangri-La recht abgelegen. Die Hotelzimmer erreichen normalen chinesischen Standard, aber der Service ist etwas weniger gut als in anderen Städten. Zum Beispiel: die Hotels offerieren mehr chinesisches als westliches Essen zum Frühstück, und weniger Personal spricht Englisch.

2. Shangri-La ist auf 3000 m.ü.M. Bereiten Sie sich deshalb vor, dass die Höhenkranheit Ihnen zu schaffen machen kann, und lassen Sie sich zwei Tage Zeit, sich an die Höhe zu gewöhnen.

3. Viele ethnische Minderheiten leben in Shangri-La, die alle ihre eigenen Sitten und Traditionen haben. Seien Sie deshalb respektvoll, wenn Sie Dörfer besuchen, und halten Sie sich an die angeschlagenen Hinweise, was man tun und was man nicht tun soll.

Unsere beliebteste Tour in Shangri-La

Shangri-La ist eine Gegend von atemberaubend schöner Landschaft und von einmaliger, religiöser Atmosphäre. Es ist miteingeschlossen in dieser beliebten Reise in Yunnan:

Auf dem Weg zum verlorenen Horizont

Die obige Tour ist nur ein Beispiel, um Ihnen eine Idee zu geben, was für Möglichkeiten es gibt. Wir sind immer sehr gerne bereit, eine Tour Ihren besonderen Interessen und Ansprüchen anzupassen.

Beliebteste Reisen

Chinarundreisen – Ihr Spezialist für China Individualreisen