Anfragen
HomeXi'anDas Jiaozi-Bankett in Xi’an

Das Jiaozi-Bankett in Xi’an, das bekannte Essen in Xi'an

Das Jiaozi-Bankett in Xi’an, das bekannte Essen in Xi'an

Jiaozi ist eine im In- und Ausland berühmte chinesische traditionelle Spezialität aus Mehl, welche die Nordchinesen sehr gern essen. Nach chinesischen Volksbräuchen ist es ein Muss, im Frühlingsfest und an der Wintersonnenwende Jiaozi zu essen. Das Jiaozi-Bankett ist eine Art von Bankett, wo Jiaozi die absolute Hauptrolle spielen. Es ist in den letzten Jahren Xi’an Jiaoziyan-Restaurant eingeführt worden. Das Jiaozi-Bankett, die Gerichte aus der Tang-Dynastie und Paomo mit Rind- bzw. Lammfleisch sind als die „drei allerbesten Küchen in Xi’an “ zu bezeichnen. Es wird auch gesagt: „ohne die Terrakotta-Armee zu sehen und ohne das Jiaozi-Bankett zu probieren, kann man nicht sagen, dass man wirklich nach Xi’an gereist ist.“

Das anfängliche Jiaozi-Bankett verfügte insgesamt über 108 Sorten von Jiaozi. Das Jiaozi-Bankett zielt darauf ab, dass jedes Jiaozi seine jeweilige Form und Geschmack besitzt. So hat es seinen Slogan bekommen „ein Jiaozi, eine Form﹔hundert Jiaozi, hundert Geschmäcker“.

„Hundert Jiaozi, hundert Geschmäcker“ weist auf die vielfältigen Füllungen hin, die sowohl gewöhnliche Materialien wie Gemüse, Huhn, Ente, Fisch, als auch wertvolle Köstlichkeiten wie Seegurken, Hafischlossen, Algen usw. sein können. Tiere und Pflanzen, die im Himmel fliegen, auf der Erde laufen, im Wasser schwimmen oder in den Bergen wachsen, sind als Füllung zu benutzen. Auberginensoße, betäubende Schärfe, Sesampaste, Fischaroma, Zucker, Essig, Curry, Pfeffer, Austernsauce und andere Gewürze werden verwendet, um Jiaozi verschiedene Geschmäcker beizumessen.das Jiaozi Bankett

„Ein Jiaozi, eine Form“ bezieht sich auf die wunderbaren Erscheinungen. Im Jiaozi-Bankett sind die Jiaozi nicht mehr halbmondförmig oder hornig wie früher, sondern sie haben eine Viehzahl von schönen und lebensechten Gestalten: Blumen, Vogel, Fisch, Insekt usw. Manchmal sind sie exquisite Perlen, manchmal Schmetterlinge, manchmal sich innig liebende Mandarinenten, manchmal schöne Strandschnecken, macnchmal scheue liebe Hasen...wirklich wundervolle Kunstfertigkeiten! Alle erfreuen Herz und Auge, so dass die Gäste das Essen nicht übers Herz bringen. Ihre Namen sind auch poetisch, bildlich und wohlklingend und verfügen zugleich über reichliche kulturelle Konnotationen.

Darüber hinaus werden mannigfache Garmethoden verwendet. Dämpfen, Dünsten, Kochen, Braten sind die grundlegenden Zubereitungsarten. Allerdings werden Jiaozi je nach der Füllungen auf chinesische Weise sautiert, gesäuert, geschmort bzw. gegart, was den Jiaozi verschiedene einzigartige Geschmäcker gibt. Es kann gesagt werden, dass alle wunderbaren Erwartungen auf die chinesischen Gerichte in Erfüllung gehen, wenn man Jiaozi im Jiaozi-Bankett isst.

Das Jiaozi-Bankett wird in Kaiserhof-Bankett, Acht-Köstlichkeiten-Bankett, Drache-Phönix-Bankett, Pfingstrosen-Bankett, Hundert-Blumen-Bankett und andere Dutzende von Sorten gestaffelt. Jedes Bankett besteht aus 108 Arten von Jiaozi mit verschiedenen Füllungen, Gestalten und Geschmäcken. Im Kaiserhof-Bankett sind Jiaozi mit Füllungen von Schwalbennest, Bärentatze, Weichschildkröte usw. Das Acht-Köstlichkeiten-Bankett bietet Jiaozi mit Füllungen von acht wertvollen Zutaten. Im Drache-Phönix-Bankett und Pfingstrosen-Bankett sind die Füllungen Seewalze, Kalmare usw.

Die Reihenfolge in der serviert wird ist auch etwas Besonderes. Nach den Garmethoden sind die gebratenen und frittierten Teigtaschen vorrangig, dann die gekochten und gedämpften. Nach den Geschmäckern kommen erst die salzigen, dann die süßen und schließlich die scharfen. Nach den Füllungen isst man vorerst die mit der Füllung von Meeresfrüchten, anschließend von Huhn und zum Schluss die mit Gemüse. Nach etwa 15 Sorten von Jiaozi kommt die Yin’er-Suppe (Silberohr, ein Speisepilz), damit man den Mund ausspült und den Geschmack einstellt. Danach isst man weiter die anderen Teigtaschen, ohne von den vorigen Geschmäcker beeinflusst zu werden.

In der alten Kaiserstadt Xi’an gab es zurzeit drei Restaurants, wo man  das Jiaozi-Bankett probieren konnte, nähmlich neben dem Xi’an Jiaoziyan-Restaurant auch das Defachang Jiaozi-Restaurant und Guanghua Jiaozi-Restaurant. Das Defachang Jiaozi-Restaurant ist 1936 eröffnet worden. Im Jahr 1984 lernte es vom Xi’an Jiaoziyan-Restaurant und stellte sein eigenes Jiaozi-Bankett her. Das Guanghua Jiaozi-Restaurant hat das Jiaozi-Bankett erfolgreich innoviert, was das Jiaozi-Bankett besser und besonderer machte.

Das Jiaozi-Bankett aus Xi’an hat sich nicht nur in Peking, Hangzhou, Zhanjiang und in andere Städte verbreitet, sonder es reiste auch übers Meer nach Japan und Thailand. Es wird im In- und Ausland immer beliebter.

die empfohlenden Restaurants

Xi’an Jiaoziyan-Restaurant

Lage: die nördliche Strecke der Jiefang-Straße

Tel.: 029-87854574

Defachang Jiaozi-Restaurant

Lage: Weststraße Nr. 3, Glockenturm-Paltz, Beilin-Distrikt, Xi’an

Tel.: 029-87214073

Guanghua Jiaozi-Restaurant

Lage: Dongwu-Straße Nr. 48, neuer Stadtbezirk, Xi’an

Tel.: 029-87427169

die verwandten Links

das Essen und Trinken in Xi'an

Chinarundreisen – Ihr Spezialist für China Individualreisen