Anfragen
Recommended by Australian Geographic

Xi'an

Xi’an, eine uralte Stadt, wird als „Tal der Kaiser“ bezeichnet. In den vergangenen 3000 Jahren haben elf chinesische Dynastien deren Hauptstädte in Xi’an gegründet. Xi’an war auch der Ausgangspunkt der Seidenstraße. Aber Xi’an verlor seine herausragende Position nach der Tang Dynastie. Ohne die zufällige Entdeckung der Terrakotta Armee des ersten Kaisers von China im Jahr 1974 wäre Xi’an wahrscheinlich noch eine schlafende Stadt in Shaanxi Provinz, trotz seiner 3 Millionen Einwohner.

Wo liegt Xi'an?

Glockenturm Glockenturm bei der Nacht

Die Stadt Xi‘an liegt in Mittelchina, in einem der fruchtbaren Gebiete Chinas, im Schwemmland des Wei Flusses, wo die Wiege der chinesischen Kultur ist.

Xi‘an ist mit dem Flugzeugin ungefähr 2 Stunden von Beijing(Peking) und 2½ Stunden von Shanghai zu erreichen.


Ein typischer Reisetag in Xi'an

Der Volksmund sagt: „Wenn China ein Baum wäre, so wäre Xi‘an die Wurzel.

Durch die schachbrettartigen Straßen innerhalb der riesigen Stadtmauern fällt die Orientierung einfach. Das Stadtzentrum befindet sich eben im Zentrum des „Schachbrettes“; augenfällige Wegweiser sind der markante Glocken- und der Trommelturm, die Ausgangspunkt für die Besichtigung von Xi‘an sein sollten. Von denen aus geht die Verkehrsachse klar nach Süden, Norden, Osten und Westen.

Die neu gebaute U-Bahn fährt rasch aber unterirdisch durch die Stadt und den Traum der alten Kaiser. Die Terrakotta Krieger salutieren im Xianyang Bezirk, wo das Mausoleum des ersten chinesischen Kaisers liegt. Die Anlage wurde in den 70er Jahren von chinesischen Archäologen ausgegraben und freigelegt; bis heute dauert die wissenschaftliche Arbeit noch in der Ausstellungshalle. Man kennt hier die Antworten zu dem Warum und dem Wie der Herstellung der Terrakotta Armee.

Nach dem Besuch im Jenseits verbringt man eine Pause der Entspannung bei der Großen oder der Kleinen Wildganspagode, sie zeigen die Architektur der Tang Zeit. Auf der nahezu 14 Kilometer langen Stadtmauer kann man eine Radtour machen und erhält dabei einen Panoramablick von Xi‘an.

Die Straßen sind wie ein Schachbrett angelegt, die Moschee ist wie ein typischer chinesischer Tempelkomplex. Sie ist auch Eingang für das muslimische Viertel, wo die Gourmets zu ihren Gunsten kommen. Besonders empfohlen sind die Jiaozi(Maultaschen) und der Vorvater der Spaghetti- die chinesischen Nudeln.

Am Abend ist Xi‘an raffiniert beleuchtet, und bei dem imposanten Musik-Springbrunnen erhalten die tanzenden Einheimischen ihre Lebenslust.


Top Sehenswürdigkeiten

Terrakotta Krieger Terrakotta Krieger

Die Mentalität der Xi‘an Leute ist herzlich und unkompliziert, sie zeigen gerne die Multikulti und lange Geschichte ihrer Heimat mit Stolz. Der Tourismus ist seit Ende der 70er Jahren erschlossen; jedes Jahr besuchen mehr als eine Million Ausländer diese Perle in Mittelchina. Das Fremdsprachenniveau in der Tourismus Branche ist allgemein das Beste in China.


Außerhalb der Stadt

Terrakotta Armee

Zauber des Orients und Weltwunder- die Terrakotta-Armee des ersten chinesischen Kaisers. Die Aufgabe der Armee war und ist, das gigantische Grab des Kaisers zu bewachen; nebenbei begrüßen die tönernen Soldaten die Besucher aus ganzer Welt in Reih und Glied.

Mit Linien-Bus oder Taxi muss man nahezu zwei Stunden für die Hin- und Rückfahrt rechnen; also sollte man einen halben Tag für die Terrakotta-Armee-Tour reservieren.

Das Chinarundreisen-Team bietet besten Reiseservice an. Unsere Reiseleiter und Chauffeure stehen gerne zur Verfügung, und sie kennen sich in Xi‘an gut aus.

Han Yang Ling

Ein gewaltiges Mausoleum, das größte unterirdische Museum Chinas. Ein kaiserliches Paar ließ auf 20 Quadratkilometern einen unterirdischen Hofstaat errichten. Die mehr als 2000 Jahre alte Kultur lebt mit 7, 000 kleinen Eunuchen, Palastdamen und Tänzerinnen aus Ton wie die Terrakotta Armee für immer fort.

Das Mausoleum befindet sich auf dem Weg zum Flughafen, drei Stunden sind für eine Besichtigung eher knapp, aber genug.


Innerhalb der Stadt

Der Glocken- und der Trommelturm

Im Stadtzentrum von Xi‘an liegen zwei Türme, der Glocken- und der Trommelturm; sie haben die typische Architektur der Han-Nationalität. Wir empfehlen Ihnen am Abend dorthin zu gehen, weil die Türme mit Beleuchtung sehr farbenfroh und schön aussehen; sie gelten als Wegweiser der Stadt und Zentrum der Verkehrsachse.

Fahrradtour auf der antiken Xi‘an

Die rund 14 Kilometer lange und 12 Meter breite Stadtmauer von Xi‘an ist der beste Ort, um eine Fahrradtour zu machen. Wenn Sie auf der Stadtmauer stehen, haben Sie einen guten Ausblick über Xi‘an. Machen Sie hier eine ein- oder zweistündige Fahrradtour und genießen Sie die Ruhe auf der mehr als 600 Jahren alten Stadtmauer.

Muslimisches Viertel und die Große Moschee

Die Große Moschee, ein Tempelbau in chinesischer Architektur mit arabischen Schriftzeichen, ist ein Symbol für den Ostpol der Seidenstraße, wo die vielfältigen Kulturen aus Indien und arabischen Ländern während 2000 Jahren gemischt wurden. Neben der Moschee liegt der markante Trommelturm an der Huimin Straße, im muslimischen Viertel, wo man viele leckere Imbisse der Hui-Nationalität(eine der 10 muslimischen Volksgruppen von China)anschauen und kaufen kann. Wenn man das berühmte Yangrou Paomo (Lammfleisch mit Sauerteigbrot) und die heißen Jiaozi(wie Maultaschen) nicht probiert hat, ist eine Xi‘anreise nicht komplett. Der bunte Nachtmarkt bietet Ihnen Gelegenheit, die kulinarische Seite Xi‘ans zu entdecken.


Was ist in Xi‘an mit Kindern zu erleben?

Terrakotta Krieger herstellen Mini Terrakotta Krieger wird herstellt

1. Machen Sie einen Mini Terrakotta Krieger mit den Kindern

Anders als die meisten anderen Touristen, können Sie und die Kinder nicht nur die Terrakotta Armee besuchen, sondern auch bei Interesse in einer Werkstatt lernen, wie man diese herstellt und selbst eine kleine Figur machen und mit nach Hause nehmen. Wir können das gerne für Sie organisieren.

2. Tischtennis oder Kung-Fu spielen am Fuß der Stadtmauer

Morgens und abends treiben die Einheimischen Sport; das ist Tradition. Die freundlichen Xi‘aner laden Sie ein, mitzuspielen, und Ihr Reiseleiter kann mithelfen mit Übersetzen.

3. Tanz beim Großen Musik-Springbrunnen

Der größte Springbrunnen bei der Großen Wildganspagode mit chinesischer und westlicher Musik ist ein Treffpunkt der Einheimischen für Tanz und Tai-Chi. Kommen Sie mit?


Beste Reisezeit

Frühling und Herbst sind die besten Jahreszeiten in Xi'an. Von März bis Mai ist Frühling in Xi'an, und zu dieser Zeit ist das Wetter normalerweise gemäßigt und geeignet für viele Aktivitäten. Im Herbst ist das Wetter kühl und angenehm. Im Sommer ist das Wetter heiß, im Winter ist Xi‘an kalt und trocken.


Je nach Länge Ihres Aufenthalts in China hat Ihr Chinarundreisen-Team folgende Reiseangebote für Sie zusammengestellt.

Gerne gestalten wir ein individuelles Reiseprogramm für ihre speziellen Wünsche.


Empfohlene Reiseroute

Radtour auf der Stadtmauer Radtour auf der Stadtmauer

1. Traumreise nach China inkl. Xi'an

Erleben Sie die alte chinesische Kultur auf der chinesischen Großen Mauer in Beijing. Sie entdecken die Länge der Geschichte bei der Terrakotta-Armee in Xi‘an, genießen die schönste Karstlandschaft und Reisterrassen in Guilin, bewundern die angesagte Stadt Shanghai und das authentische Leben auf dem Kaiserkanal in Suzhou.

Sehen Sie auch Traumreise nach China

2. Seidenstraße Reise

Als die ehemalige Hauptstadt der Han-Dynastie, war Xi´an der Anfang der Seidenstraße. Fangen Sie die Seidenstraße Reise von Xi´an an und gehen immer weiter nach Westen.

Entsprechende Reiseroute Seidenstraße entdecken

Beliebteste Reisen

Reisetipps

Ihre Reise maßschneidern
unverbindliches Angebot