Anfragen

Die Mogao Grotten, die Tausend-Buddha-Grotten in Dunhuang

Die Mogao Grotten, die Tausend-Buddha-Grotten in Dunhuang

Dunhaung ist eine Stadt in der Gansu Provinz, war in der Geschichte der Ort mit strategischer Bedeutung auf der alten Seidenstraße. Die Mogao-Grotten ist die bekannteste Sehenswürdigkeit in Dunhuang. Sie ist einer der vier bekannten Grotten in China, auch die heutzutage grandiose und am besten gepflegte künstliche Schatzkammer über das Buddhismus. Wegen der Sammlung der Kunstschätzen ist sie auch die Rarität für das Austausch zwischen China und Ausland. Man nennt sie die Perle der Gansu Provinz.

Von Norden bis Süden ist sie ungefähr 1600 m lang, von oben bis unten gibt es fünf Stocken. Die in verschiedenen mehr als zehn Dynastien gebauten Höhlen betragen 439. Von Außen sieht das wie eine Bienenwabe aus. Die Wandmalerei in den Höhlen bedeckt eine Fläche mit 45. 000 m². Denn in den Höhlen gibt es mehr als ein Tausend Buddha Grotten, die klein oder groß sind, bezeichnet sie auch als „die Tausend-Buddha-Grotten“. Auf den Wände kann man sogar alle Rolle in der Literatur über Buddhismus sehen. Viele Forscher und Gelehrten kommen hier, um die Kunst zu forschen, deshalb hat jetzt eine besondere Schule- „Dunhuang Schule“- entsteht.

Zusammenfassend ist sie ein großartiges Kunstpalast und ein Konversationslexikon.

verwante Links:

Yungang Grotten

Longmen Grotten

Chinarundreisen – Ihr Spezialist für China Individualreisen