Anfragen

Der Chinesische Name, der Name von den Chinesischen

Der Chinesische Name, der Name von den Chinesischen

Historiker gehen davon aus, dass der Ursprung der Familiennamen in China in der matriarchalischen Gesellschaft vor ca. 5000 bis 6000 Jahren liegt. Im Gegensatz zu den Jahrtausende alten chinesischen Familiennamen, haben in Europa und anderen Regionen die Nachnamen erst sehr spät Eingang gefunden, in Nordeuropa beispielsweise im 19. Jahrhundert. Die meisten chinesischen Namen bestehen aus zwei oder drei Zeichen, selten vier Zeichen.

Unterschiede zwischen dem deutschen Namen und chinesischen Namen

Die Form: In Deutschland Vorname + Familename 

                 in China Familiename + Vorname

Im Gegensatz zu Deutschland, wo Frauen den Familiennamen ihrer Männer annehmen, behalten Chinesische Frauen ihren Geburtsnamen, nachdem sie geheiratet haben.

Während die Deutschen die Namen ihrer Kinder aus bereits existierenden Name wählen, wie Andreas oder Barbara, kann der chinesische Vorname aus den Grundelementen des Wortschatzes fast frei gebildet werden und beinhaltet oftmals eine von den Namensgebern gewollte Bedeutung.

In Deutschland können ein Vater und sein Sohn den gleichen Namen tragen. Oder kann man den Name der Großeltern oder deren Vorfahren annehmen. Das ist für die Deutschen ganz normal und in gewisser Hinsicht zählt es zur Tradition und Erinnerung. Aber in China ist es respektlos, die Namen der Alten oder Vorfahren zu nennen. In alten Zeiten galt Benennung mit dem gleichen Namen des Kaisers als Majestätsbeleidigung.

Berührungspunkte zwischen dem deutschen Namen und chinesischen Namen

In China und in Deutschland bekommen Kinder meistens den Familiennamen des Vaters.

Wie einige deutsche Familiennamen, zum Beispiel, Müller, Schneider sind einige Nachnamen in China auch mit der Beschäftigung verbunden. Zum Beispiel: 巫(wu) Hexenmeister, 尉 (wei) Justizbeamte, 司马(si ma)Beamter, der für Armee zuständig war. Es gibt chinesische Familiennamen im Sinne von Farbe, zum Beispiel, 白(bai)weiß, 蓝(lan)blau, 黄(huang)gelb, wie deutsche Nachnamen Weiß, Grün und so weiter. Einige Deutsche benutzen Ortsnamen als Nachnamen wie Bayer oder Schwabe. Ebenso gibt es chinesische Familiennamen, die aus Ortsnamen von Lehen alter Fürsten stammen. Zum Beispiel 姜(jiang)und 沈(shen).

Das Buch Hundert Familiennamen

Abgesehen von wissenschaftlich erhobenen Ranglisten ist das Buch der Hundert Familiennamen seit Generationen sehr beliebt. Dabei handelt es sich um eine Sammlung von 504 chinesischen Nachnamen, die ein unbekannter Intellektueller aus der nördlichen Song-Dynastie (960-1127) in Reimform niedergeschrieben hat. Damals war der Nachname des ersten Kaisers Zhao. Deshalb kommt der Familienname Zhao an erster Stelle, Kong steht an 72., dann folgt der Nachname Bai und der Name des Staatsoberhauptes Mao befindet sich im Buch an der 76. Stelle.

Wie viele Familiennamen gibt es in China?

In Abhängigkeit von der historischen Quelle gab es früher ca. 6000 Familiennamen, derzeit sind es etwa 2000, Tendenz abnehmend. Glaubt man der Statistik, leben in Peking etwa 19,8 Millionen Menschen. Von den dort vorkommenden etwa 1800 Nachnamen sind etwa 400 Familiennamen sehr gebräuchlich. Obwohl es immerhin einige Hundert chinesische Familiennamen gibt, teilen sich die meisten Chinesen nur etwa 100 sehr häufig vorkommende Namen.

Die Populärsten Familiennamen in China

Im Vergleich zu Deutschland mit seinen scheinbar unendlich vielen Familiennamen, tragen etwa 85 Prozent der Bevölkerung Chinas einen der hundert beliebtesten Namen und etwa 1/5 heißen Li, Wang oder Zhang.

李(li)

Mehr als 87 Millionen tragen Chinesen diesen Namen. In der langen chinesischen Geschichte haben nicht weniger als 60 Kaiser den Namen Li getragen.

王(wang)

Über 80 Millionen Chinesen teilen sich diesen Namen. Die Ursprünge dieses Namens sind vielfältig, haben aber gemeinsam, dass sich die meisten Nachkommen des Kaisers als Familie Wang bezeichnen.

张(zhang)

ca. 78 Millionen nennen ihn ihr Eigen.

Andere Funktionen der Namen

Außer der Anrede hat der Name in China auch Auswirkungen auf das Leben und andere Aspekte. In China können Schulen mit Familienname des Gründers benannt werden, zum Beispiel Konfuzianismus. Nach Familiennamen werden auch Gerichte benannt, zum Beispiel, Mao-Küche(die Küche, die auf Diät von Vorsitzende Mao Tse-tung und die Ernährungsgewohnheiten seiner Heimat beruht. )

Spezielle chinesische Familiennamen

醋    der Essig
das Gift
schwer nán
viel dūo
das Salz yán
ist Shì

Chinesische Übersetzung deutscher Namen

Thomas Müller 托马斯·穆勒 tuomasi,mule tuōmǎsī,mùlè
Angela Merkel 安格拉·默克尔 angela,moke’er āngēlā,mòkè’ ěr
Beethoven 贝多芬 beiduofen bèiduōfēn
Einstein 爱因斯坦 aiyinsitan àiyīnsītǎn

Chinarundreisen – Ihr Spezialist für China Individualreisen