Anfragen
HomeChina Zollbestimmungen

China Zollbestimmungen, Regelungen für Ein-und Ausfuhr

Bitte beachten: Da sich Zollbestimmungen immer wieder kurzfristig ändern können, sollten Sie vor Antritt der Reise nochmals genaue Erkundigungen einholen!

Jetzt ist es Touristen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz folgende Städte unter bestimmten Voraussetzungen ohne Visa zu besichtigen. Man kann eine kurze Reise in Peking, Shanghai, Chengdu, Guangzhou, Chongqing, Guilin, Dalian, Shengyang, Xi'an, Guilin, Kunming und Hangzhou planen.

72 Stunden Visafrei in China

144 Stunden Visafrei in China

Einreise

Touristen müssen einen Gepäckvordruck ausfüllen (in zweifacher Ausfertigung), diese beim Zoll einreichen und sich das Duplikat zur Vorlage bei der Ausreise gut aufheben.

Persönliche Gegenstände sind abgabenfrei, auf Grund der derzeitigen Zollbestimmungen auch Nahrung, zwei Flaschen Schnaps und zwei Stangen Zigaretten.

Armbanduhren, Radios, Tonbandgeräte, Kameras, Film-Kameras und ähnliche Produkte können zum persönlichen Gebrauch eingeführt werden, dürfen aber weder verkauft noch auf andere Personen übertragen werden und müssen aus China wieder ausgeführt werden.

Geschenke für Verwandte oder Freunde in China oder Gegenstände, die im Auftrag anderer mitgeführt werden, müssen ebenfalls angegeben werden.

Besucher können eine begrenzte Menge an Geld (zur Zeit bis RMB 20 000) sowie chinesische Renminbi Reiseschecks, zusätzlich bis zu $ 5000,-in Fremdwährung einführen und der nicht ausgegebene Teil kann wieder ausgeführt werden. Da sich diese Bestimmungen kurzfristig wieder ändern können, wäre es gut, wenn Sie sich vor Antritt der Reise über die genauen aktuellen Bestimmungen erkundigen würden.

Die Einfuhr der folgenden Artikel ist verboten:

1. Waffen, Munition und Sprengstoffe aller Art

2. Falschgeld und gefälschte Wertpapiere

3. Manuskripte, Drucksachen, Filme, Fotos, Schallplatten, Kinofilme, bespielte Tonbänder und Videobänder usw., die schädlich für Chinas Politik, Wirtschaft, Kultur und Ethik sind.

4. Giftige Drogen, abhängig machende Drogen, Opium, Morphium, Heroin usw.

5. Tiere, Pflanzen und daraus hergestellt Gegenstände die von Keimen und / oder Insekten befallen sein könnten.

6. Unhygienische oder verseuchte Lebensmittel aus infizierten Gebieten

7. Andere Waren, deren Einfuhr durch staatliche Reglementierungen verboten sind.

Ausreise

Beim Verlassen von China müssen die Touristen wieder den Gepäckvordruck für die Zollkontrolle vorlegen (die Kopie). Schiffsreisende sind davon befreit.

In China gewechselte RMB aus ausländischen Währungen können nach dem Vorzeigen der Belege für die Zollkontrolle ausgeführt oder aus dem Land geschickt werden. In Städten, wo kein Zollamt zur Verfügung steht, kann dies über einen lokalen Friendship Store abgewickelt werden.

Die Ausfuhr der folgenden Artikel ist verboten:

1. Alle Artikel, diewährendder Einreiseverbotenensind.

2. Manuskripte, Drucksachen, Filme, Fotos, Schallplatten, Kinofilme, bespielte Tonbänder und Videobänder usw., die schädlich für Chinas Politik, Wirtschaft, Kultur und Ethik sind

3. Seltene und kostbare Exemplare der Bücher über die Chinesische Revolution, Geschichte, Kultur und Kunst, die nicht zum Verkauf stehen

4. Geschützte undgefährdeteTiere, Pflanzen und Samen

5. Andere Waren, deren Ausfuhr durch staatliche Vorschriften verboten ist

Auflistung der beschränkten Artikel bei der Ein- und Ausfuhr

Beschränkte Artikel bei der Einrfuhr:

1. Funk-Sender/Empfänger, Kommunikations-Kodierungsmaschinen;

2. Tabak (400 Zigaretten), Alkohol (2 Flaschen je 750ml);

3. Bedrohte und seltene Tiere, Pflanzen (einschließlich ihrer Proben) und deren Saat-und Pflanzgut;

4. Die nationale Währung ( bis 20.000 RMB);

5. Andere Waren, deren Einfuhr durch staatliche Reglementierungen beschränkt sind.

Die Ausfuhr der beschränkten Artikel:

1. Gold, Silber und andere Edelmetalle und ihre Produkte;

2. Die nationale Währung (bis 20.000 RMB);

3. Devisen und Wertpapiere (bis 5.000 USD oder deren Gegenwert);

4. Funk-Sender/Empfänger, Kommunikations-Kodierungsmaschinen;

5. wertvolle chinesische pflanzliche Arzneimittel;

6. normale Reliquien;

7. Andere Waren, deren Einfuhr durch staatliche Reglementierungen beschränkt sind.

Sonderregelungen für eine begrenzte Ein-und Ausfuhr:

-Die erlaubten Waren laut Zollbestimmungen;

-Die in einer Ausstellung, Messe, Konferenz oder anderen ähnlichen Aktivitäten ausgestellten Waren;

-Die während einer kultuellen und sportlichen Austausch-Aktivität verwendeten Waren;

-Die Geräte oder andere Waren für Nachrichten, zum Filmen, oder für Fernsehnprogramme;

-Die Ausrüstungen für wissenschaftliche Forschung, Lehre;

-Alle Verkehrsmittel für die oben erwähnten Aktivitäten;

-Notwendige Muster und Proben;

-Die Geräte für eine Installation, Inbetriebnahme, Prüfgeräte und Instrumente;

-Behälter zur Aufnahme von Waren;

-Instrumente, Ausrüstungen und Zubehör für karitative Aktivitäten;

-Verkehrsmittel oder andre Geräte für eine Reise;

-Die verwendete Ausrüstung und Verbrauchsmaterialien für die Ausstattung auf dem Bau;

-Andere Waren für eine vorübergehende Ein-und Ausfuhr für nicht-kommerzielle Zwecke.

Tipps:

1. Gefälschte Markenwaren darf man nicht ausführen, weil man für diese Waren ein Ursprungzeugnis haben muss, das die Qualität und das Material bezeugt. Das beinhaltet alle Arten an geistigem Eigentum.

2. Es gibt keine Begrenzungen für Schokolade, Zucker (wie z.B: Gummibärchen), Brot und Kaffee. Sie können so viel mitnehmen, wie Sie möchten. Generell dürfen Lebensmittel von Privatpersonen nur eingeführt werden, wenn über längere Zeit ohne Kühlung haltbar sind, wie Salami, Konserven etc.
Genauere Informationen sehen Sie sich bitte unter der Link http://www.pfalz.ihk24.de/international/Greater_China/China/China_-_Handel/581176/Import_Export_Zoll_Zertifizierung.html

Was soll ich machen, wenn ich in China Antiquitäten oder Kunst kaufen möchte?

China ist 1989 der UNESCO "Convention of the Means of Prohibiting and Preventing the Illicit Import, Export and Transfer of Ownership of Cultural Property 1970" beigetreten. Demnach ist eine ungeregelte Einfuhr bzw. Ausfuhr von Antiquitäten strengstens untersagt. Eventuell brauchen Sie einen Sigellackstempel vom chinesischen Zoll, um eine Ausfuhr zu ermöglichen. Da auch Deutschland in diesem Abkommen ist, wäre der beste Weg den Zoll direkt zu kontaktieren, um eine wirklich zuverlässige Aussage zu erhalten oder eine Spedition, die sich auf Antiquitäten und Kunst spezialisiert hat. Da sich die Regulierungen und Gesetze, speziell vom Zoll, sehr schnell und häufig ändern, kann ich Ihnen leider keine verbindliche Aussage geben, denke aber, dass der Weg über den deutschen Zoll oder Spedition am zuverlässigsten ist.

Mehr
http://www.zoll.de/DE/Service/Auskuenfte/Zolldienststellen/dienststellenverzeichnis_node.html;jsessionid=DAEEC8245890E141DE53B3736990DF7E
http://www.hertling.com/spedition-lagerung/kunst-und-antiquitaetenlagerung.html

Chinarundreisen – Ihr Spezialist für China Individualreisen