Anfragen
HomeChinareisen Reisetipps Allgemeines

Chinareisen Reisetipps, was bevor Chinareise soll man wissen

Hauptstadt:Peking/Beijing
Sprache: Chinesisch
Währung: Yuan (CNY oder RMB) 1 Yuan = 10 Jiao
Zeitunterschied zu MEZ: +7 h (Winter), +6h (Sommer)
Elektrischer Strom: 220 Volt/50 Hertz, Adapter notwendig

Brauche ich ein Visum wenn ich nach China reise? Ist China ein sicheres Land für Reisende? Wann ist die beste Reisezeit für China? Die Antworten finden Sie nachfolgend.

Ist China ein sicheres Land für Reisende?

Allgemein gehört China zu einem der sichersten Reiseziele weltweit, die Sicherheitslage in den größeren und touristischen Städten wie Peking, Shanghai, Guilin oder Xian ist sehr gut. Trotzdem sollten Sie vor Langfingern und Betrügern auf der Hut sein. Mehr über die Reisesicherheit in China

Brauche ich ein Visum für meine China Reise?

Nach den Einreisebestimmungen Chinas besteht für Deutsche und alle anderen EU-Bürger Visum Pflicht. Dazu benötigen Sie einen gültigen Reisepass, der bei Antragstellung mindestens 6 Monate über das Datum der geplanten Ausreise hin gültig ist. Mehr über China Visa

Wenn Sie ein Weiterflug in ein Drittland haben, ist ein visumfreier Aufenthalt von bis zu 72 Stunden in Chengdu, Chongqing, Guilin, Xi'an ect. möglich; eine visafreie Einreise bis zu 144 Stunden ist in Shanghai, Beijing ect. verwirklichbar.

Klima und Kleidung

Im größten Teil Chinas herrscht das Kontinentalklima vor, aufgrund der großen Entfernungen zwischen den unterschiedlichen Städten des Landes, gibt es aber regional starke, klimatische Unterschiede.

Der Frühling in China ist ähnlich wie in Deutschland, das Klima ist mäßig. Der Sommer ist in China sehr heiß, besonders im Süden. Im Norden ist es allgemein gemäßigter. Aber auch in Beijing kann es zuweilen bis fast 40°C warm werden. Die Sommerzeit ist auch Monsunzeit und bei längeren Regenperioden kann es auch deutlich abkühlen. Sie sollten also auch wärmere Kleidung dabeihaben. Auch bei Reisen in die Berge sollten Sie warme Kleidung im Gepäck haben. Zwischen Juni und September werden die Küstenregionen gelegentlich von Taifunen heimgesucht. Um Flugverspätung zu vermeiden, können Sie auf die Hochgeschwindigkeitszüge ausweichen. Die Herbstzeit in China ist kürzer als in Deutschland. In vielen Regionen Chinas ist der Winter sehr kalt, vor allem im Norden. Sie sollten hierfür warme Winterkleidung bereithalten. In Südchina ist es milder aber schwül. In den Küstengebieten im Südosten Chinas herrscht feuchtes Wetter durch den Einfluss des Monsuns. Festes Schuhwerk ist in allen Fällen empfohlen.

Wann ist die beste Reisezeit in China?

Als ein Land voller Landschaften und Kulturen ist China ein ganzjähriges Reiseziel. Beijing, Shanghai und Xi'an können Sie in allen Jahreszeiten besuchen. Andere Reiseziele können Sie nach Ihrer Reisezeit auswählen.

GuilinDer Frühling beginnt im wärmeren Süden eher. Allerdings können der leichte Regen und die Luftfeuchte im Allgemeinen die Berglandschaften am Fluss Li in Guilin oder an den gelben Bergen von Huangshan in Nebel tauchen. Huangzhou ist ein gutes Reiseziel im Frühjahr. Pflücken Sie dort Teeblätter und genießen Sie den aller frischesten Tee.

Im Sommer können Sie ganz China bereisen, auch die entlegenen Gebiete Tibets. Besuchen Sie wunderschöne Klöster in verschneiten Bergen mit stahlblauem Himmel, kristallklaren Seen und bunten Gebetsflaggen, die im Wind wehen.

Im Herbst herrschen in China die besten klimatischen Bedingungen. Es regnet weniger und die Tage sind klar. Wie wäre es mit einem Besuch der Provinz Shanxi ? Buddhistische Relikte, die Grotten von Datong, die historische Stadt Pingyao und das Anwesen der Familie Wang warten auf Sie.

Besuchen Sie die Stadt Harbin im Winter. Das jährliche Eisskulpturen Fest im Januar und Februar fasziniert mit schier unglaublichen Kreationen, die im Schein bunter Lichter glitzern, erschaffen von Künstlern aus allen Teilen des Landes.

Darf ich in China Fotografieren was ich möchte?

Es kommt immer darauf an, was Sie fotografieren möchten. Im Allgemeinen ist Fotografieren überall erlaubt und die Einheimischen machen davon selbst regen Gebrauch. In manchen Museen oder Tempeln ist fotografieren nicht erlaubt oder nur gegen eine zusätzliche Gebühr gestattet. Darauf wird aber entsprechend hingewiesen. Möchten Sie von anderen Menschen ein Foto machen, sollten Sie vorher fragen. In bestimmten Bereichen am Flughafen, an militärischen und staatlichen Einrichtungen, wie Ministerien o.ä. ist das Fotografieren untersagt. Vielleicht interessieren Sie sich auch für Die schönsten Orte für Superfotos in China.

Kann ich das Leitungswasser trinken?

In China sollten Sie das Leitungswasser nicht direkt trinken, sondern zuerst abkochen. Zum Zähneputzen dagegen ist es durchweg geeignet. Im Allgemeinen bekommen Sie von Ihrem Hotel 2 Flaschen Mineralwasser am Tag. Wenn Sie Ihre Reise bei uns buchen, erhalten Sie von unserem Reiseleiter ebenfalls 2 Flaschen Mineralwasser.

Wie bezahle ich in China, mit Bargeld oder Kreditkarte?

Kreditkarten werden in vielen Hotels, Restaurants und Geschäften akzeptiert. In den großen Städten kann man mit der Kreditkarte problemlos zurechtkommen. In kleineren Geschäften, restaurants oder am Strassenstand sollten Sie Bargeld bereit halten. Zwar wird Bargeld in China immer weniger verwendet, aber wenn Sie keine der beiden verbreiteten Bezahl-Apps Alipay oder Wechat haben, ist es die einzige Option.

Bares in Geldautomaten abheben oder Geld umtauschen?

Geld am Geldautomaten abheben ist in China ist gar kein Problem. Die ATM genannten Geldautomaten sind in China weit verbreitet. Beim Geldabheben bekommen Sie den gleichen Devisenkurs wie in Bank. Der Unterschied liegt daran, An allen ATMs mit „VISA oder Master“ Zeichen können Sie Geld abheben (wenn es nicht funktioniert müssen Sie Ihre Emissionsbank kontaktieren). Zum Geld umtauschen sollten Sie zur „Bank of China“ gehen. Dort sollten Sie jedoch Ihren Reisepass und etwas Zeit für die Formulare mitbringen. Sie können auch im Hotels oder in der Wechselstube Geld umtauschen, aber der Kurs ist häufig schlechter als in der Bank. Wenn Sie bereits in Deutschland EUR in Yuan tauschen erhalten Sie einen noch ungünstigeren Kurs. Wechseln Sie also vielleicht nur einen kleinen Betrag für die ersten Tage vorher.

Soll ich Trinkgeld geben?

Trinkgeld ist in China nicht üblich. Im Restaurant kann es sogar beleidigend verstanden werden. Auch im Taxi gibt man üblicherweise kein Trinkgeld. Eine Ausnahme ist hier die Tourismusbranche. Hier freut man sich über Ihre Zuwendung. Auch der Hotelpage freut sich über ein Trinkgeld. Hier sind 10 RMB üblich. Für Reiseleiter sind100 Yuan pro Tag zu veranschlagen. In manchen Hotels gibt es eine „tip-box“, hier können Sie beim auschecken ein beliebiges Trinkgeld einwerfen.

Funktioniert mein Handy in China?

Ja, Ihr Handy funktioniert in China, allerdings sind bei den meisten Anbietern die Roaming Gebühren sehr hoch. Informieren Sie sich am besten vorher. Sie bekommen in China Prepaid-Sim-Karten mit chinesischer Nummer für kleines Geld zu kaufen. Es gibt drei größte Telekommunikationsanbieter in China „China Mobile“, “China Unicom“ und“China Telecom“, bringen Sie Ihren Pass mit, und Sie können in einer der Filialen eine Sim-Karte kaufen. Mehr über Handy in China

Gut zu wissen: Notrufnummern in China

Polizei auf dem Festland in China: Polizei 110, Feuerwehr 119 und Krankenwagen 120
Hong Kong und Macau: Polizei / Feuerwehr / Krankenwagen 999
Taiwan: Polizei 110, Feuerwehr / Krankenwagen 999
In den meisten Fällen spricht man dort aber nur chinesisch.

Wechat statt Whatsapp

Wechat Wechat ist das chinesische Pendant zu Whatsapp. Wenn Sie nach China kommen, sollten Sie sich vorher einen Wechat account eingerichtet haben. Der Download ist problemlos und gratis. Wechat kann allerdings mehr als Whatsapp. Es integriert eine Bezahlfunktion (Wechatpay), die leider mit deutschen Bankverbindungen noch nicht funktioniert und „moments“eine Art facebook auf der Sie Nachrichten und Fotos posten können, die Ihre Kontakte dann sehen. Das absolute Highlight ist aber die Übersetzerfunktion. Selbst wenn ihnen jemand auf Chinesisch schreibt, übersetzt Wechat zuverlässig in Ihre gewählte Sprache. Ins englische funktioniert das noch etwas besser als ins deutsche.

Whatsapp ist seit ca einem Jahr in China nicht mehr verfügbar und auch für den Kontakt nach Hause ist Wechat die Alternative, wenn ein „daheim gebliebener“ auch Wechat nutzt. Hotels und viele Restaurants und shopping malls bieten kostenloses WLAN an, mit dem Sie Wechat nutzen können.

Öffnungszeiten

Banken: Mo bis Fr 9-12 Uhr, 14-17 Uhr, Sa 9-11.30 Uhr;
Büros und Behörden: Mo bis Fr 9-12 Uhr, 14-17 Uhr;
Geschäfte: Mo bis So 8-20 Uhr, im Winter von 10-21 Uhr
Postämter: Mo bis Fr 8:30-18 Uhr, Sa 8:30-14 Uhr.

Mehr Info

Verpflegung

Die Bedingungen in den Hotelrestaurants der ersten Klasse und Luxushotels in den größeren Städten haben sich inzwischen dem internationalen Niveau angepasst; der Preis ist hoch. Preiswert kann man in kleineren chinesischen Lokalen essen. (meist werden Ausländer in gesonderten Räumen bedient); u. U. Sprachprobleme werden nicht zu vermeiden sein. Mehr und mehr findet man Nachtmärkte mit Imbiss-Ständen (Garküchen) in denen man gut essen kann (ca. 8-20.30/22 Uhr). Sie sind auch hygienisch einwandfrei und sehr preiswert.

Souvenirs

In den chinesischen Städten kann man Kalligraphien, Rollbilder, Keramik, Lackarbeiten, Schmuck (vor allem aus Jade), Seidenstickereien und Teppiche kaufen. Alle diese Artikel gibt es auch antik. Wichtig ist aber, dass Antiquitäten nur dann erworben und ausgeführt werden dürfen, wenn sie ein amtliches rotes Exportsiegel tragen. Dafür ist das Antiquitätengeschaeft zuständig. Ferner wichtig: Man kann hier und da Elfenbein oder Elfenbeinartikel kaufen, doch darf man diese nicht nach Deutschland einführen.

Mehr zu erfahren

Einkaufstipps

Die Preise sind im allgemeinen nicht von der Regierung streng vorgeschrieben. In Kaufhäusern kann man meistens nicht über die Preise verhandel. In Geschäften und auf Märkten hingegen ist es durchaus üblich.

Für Antiquitäten ist eine Ausfuhrgenehmigung erforderlich; diese ist durch ein amtliches rotes Wachssiegel gekennzeichnet.
In den Geschäften gibt es preiswerte Souvenirs. Manche Artikel sind allerdings schwer erhältlich.
Die besten Mitbringsel findet man in den regionalen Fabriken, Geschäften und Hotels, die sich auf Kunsthandwerk spezialisiert haben. Empfehlenswert sind Jadeschmuck, Stickereien, Kleidung aus Seide oder Kaschmirwolle, Schriftrollen, Kalligraphien, Gemälde und Schnitzereien aus Bambus, Stein und Holz.
In Großtstädten wie Beijing und Shanghai gibt es auch große Kaufhäuser mit Angeboten. Öffnungszeiten der Geschäfte: Mo-So 09.00-19.00 Uhr, manche Läden auch bis 20.00 Uhr.

Antiquitäten und Kunstwerke

Die Ausfuhr von Antiquitäten ist nur nach Bescheining der zuständigen Behörden gestattet und muß bei der Ausreise am Zoll angegeben werden. Antiquitäten, die nicht das rote Lacksiegel eines offiziellen Antiquitätengeschäfts tragen, dürfen nicht ausgeführt werden; Der Besitz eines derartigen Gegenstandes ist illegal.

Chinesische Arznei

Jeder Reisende, der ins Ausland, nach Hongkong oder nach Macao fährt, kann chinesische Arznei im Wert von 300 bzw. 150 Yuan ausführen. Verschickt werden darf Arznei ins Ausland, Hongkong oder Macao jeweils im Wert von 200 bzw. 100 Yuan. In jedem Fall ist eine Quittung notwendig. Die Ausfuhr von Moschus ist verboten.

Reisesouvenirs

Reisesouvenirs, die in China mit Devisen gekauft wurden, dürfen in beliebiger Menge ausgeführt werden. Ausgenommen sind solche Souvenirs, die eine Exporterlaubnis oder Ausfuhrzoll verlangen.

Sprache

In China scheint zwar jeder Englisch zu lernen, sprechen tun es aber nur sehr wenige. Wer sich auf den gängigen Touristenpfaden bewegt, wird in der Regel mit Englisch zurechtkommen. Ansonsten helfen nur ein guter Sprachführer und viel Geduld. Seine Hoteladresse und die Adressen und Bezeichnungen seiner Ziele sollte man sich immer auf Chinesisch aufschreiben lassen, damit z.B. Taxifahrer sie lesen können. Leider haben viele Hotels auch englische Namen und verwenden nur diese auf ihren Infoblättern. Den Taxifahrern sind die englischen Bezeichnungen jedoch fast nie geläufig. Man muss also in jedem Falle darauf achten, auch die chinesische Variante zu kennen.

Nachtleben

Das abendliche Unterhaltungsprogramm ist generell vorher festgelegt, und die Mehrzahl der Besucher folgt einer vorausbestimmten Besichtigungstour. Die Reiseführer sind hilfsbereit und freundlich. Die meisten Touren schließen im Voraus arrangierte Restaurantbesuche sowie Opern-, Ballett- und Theaterabende mit ein.

Zigaretten und alkoholhaltige Getränke

Eingeführt werden dürfen 400 Zigaretten oder 100 Zigaren oder 500 g Tabak; 2 Flaschen Spirituosen (jeweils bis zu 0,75 Liter) und Gegenstände des personlichen Bedarfs.

Jeder Reisende darf je eine Kamera, einen Kassettenrecorder, eine Standard-Videokamera und einen Minicomputer mit sich führen, die wieder ausgeführt werden müssen, sonst fällt Einfuhrzoll an.

Chinarundreisen – Ihr Spezialist für China Individualreisen