Anfragen

FAQ

question

Zwischen Juli und August gibt es auf Yangtse Fluss vermehrt Überschwemmung. Könnte sich dies negativ auf meine Reiseplanung auswirken?

question

Ja, wenn der Wasserstand zu hoch ist, kann es zu folgenden Behinderungen kommen:


1. In Chongqing ein- und aussteigen. Wenn der Wasserstand höher als die Absperrungslinie ist , dürfen die Fähren in Chongqing nicht an dem Chaotian Kai, sondern meistens nur am Fengdu oder Peiling Kai anlegen. Die Fährenfirmen werden aber einen bestimmten Sammelplatz und eine bestimmte Abfahrtszeit anbieten, deswegen Touristen sich an dem angeboten Sammelplatz versammeln können und danach werden die Fährenfirmen arrangieren, die Touristen an den Fengdu oder Peiling Kai zu bringen. Der ganze Prozess dauert ungefähr 3 bis 4 Stunden. Falls die Fähren wegen der Überschwemmung Chongqing nicht erreichen können, steigen die Fahrgäste in Fengdu aus,  und die Fährenfirmen sind dann fürs Abholen zuständig und werden die Touristen ins Stadtzentrum fahren.


2. In Yichang aussteigen. Die Fähren legen an dem vom Stadtzentrum weit entfernten Maoping Kai an und die Fährenfirmen kümmern sich um den Transport zwischen Stadtzentrum und Maoping. Am folgenden Tag werden die Touristen nach der Besichtigung des Dammes aussteigen und nach dem Absteigen in Yichang werden sie von den Fährenfirmen ins Stadtzentrum fahren.


3. Die Besichtigung von Drei Schluchten Damm. Während einer Überschwemmung dürfen Fähren wahrscheinlich nicht durch den Sanxia Damm fahren, aber die Touristen können sich am Anblick des Sanxia Damm vom Ufer aus erfreuen.
Wir empfehlen Ihnen möglichst einen Abholservice vom Flughafen aus zu bestellen, damit der Reiseleiter beim Umsteigen mit Ihnen in Kontakt bleiben und Ihnen helfen kann.


PS. Wenn der Wasserstand von Yangtse (Changjiang) zu niedrig ist, konnten die Fähren auch nicht am Kai anlegen, doch die Lösungen sind gleich wie obengenannten Methoden.