Anfragen

Angehörige in China

Neue Richtlinie für Ausländer mit direkten Angehörigen in China

Einführung in diese neuen Visa / Aufenthaltserlaubnisse für den Besuch der Familie Es gibt in den letzten Jahren eine wachsende Zahl von Ausländern, die nach China kommen, um nahe Angehörige zu besuchen. Nach den geltenden Regeln können sie nur ein "L-Visum" (einmalige Einreise, doppelte einreise, mehrfache Einreise) außerhalb der Volksrepublik China beantragen, welches nur für einen kurzen Zeitraum gültig ist und zweimal verlängert werden kann (gilt im Allgemeinen für 30 Tage). Aber jetzt hat das chinesische Ministerium für Öffentliche Sicherheit Änderungen an seiner Politik in Bezug auf Ausländer mit direkter in China lebender Familie gemacht. Je nachdem wie lange Sie in China bleiben wollen, können die Antragsteller ein Visa zum Besuch der Familie von der lokalen Ein- und Ausreiseabteilung gewährt bekommen, gültig für maximal ein Jahr oder eine Aufenthaltserlaubnis, die für ein oder zwei Jahre gewährt wird. Eine Aufenthaltserlaubnis hat keine Begrenzungen für die Ein- und Ausreisen, was das Pendeln von Ausländern wesentlich einfacher macht.

Yang Mei, eine Chinesin, die vor drei Jahren einen Filipino geheiratet hat, schrieb in ihrem Blog, dass sie lange auf eine solche Maßnahme gewartet hat.

"Mein philippinischer Mann kommt jährlich nach China, um seine Familie zu besuchen, aber die meiste Zeit konnte ihm nur ein Visum für die einmalige Anreise erteilt werden, was wirklich lästig war. Aber jetzt bin ich froh, dass er in der Lage ist, eine Aufenthaltserlaubnis zu beantragen."

Wer kann die Visa / Aufenthaltserlaubnis für Familienbesuche beantragen?

(1). Ausländische Ehepartner, Eltern und Kinder unter 18 Jahren von chinesischen Bürgern oder Ausländer, die eine dauerhafte Aufenthaltserlaubnis in China haben.

(2). Ausländer über 60 und ihre Ehepartner, die keinen unmittelbaren Familienangehörigen in China haben und ins Ausland kommen, um mit ihren unmittelbaren Verwandten zu leben, die chinesische Staatsbürger sind oder Ausländer, die eine dauerhafte Aufenthaltserlaubnis in China haben.

(3). In Übersee lebende Chinesen über 60, die Immobilien in China erworben haben und deren ausländische Ehegatten und Kinder unter 18 Jahren.

(4). In Übersee lebende Chinesen älter als 18, die nach China kommen, um die Pflege Ihrer chinesischen Eltern aufzunehmen, die über 60 sind und keine in China lebenden Kinder haben.

(5). Ausländische Kinder unter 18 Jahren, die in China betreut werden und deren Eltern im Ausland lebende Chinesen oder chinesische Bürger sind, die eine ständige Aufenthaltsgenehmigung in anderen Ländern haben.

Wie können ausländische Ehepartner, Schwiegereltern und Kinder unter 18 von chinesischen Bürgern die Visa / Aufenthaltserlaubnis innerhalb des Festlands China beantragen?

Dies umfasst die meisten Bewerber, die dafür qualifiziert sind dieses neue Visum / Aufenthaltserlaubnis für den Besuch ihrer Familien zu beantragen. Für spezielle Anforderungen lesen Sie bitte folgende Absätze:

A. Für Bewerber aus dieser Kategorie können L-Visa für die einmalige Anreise / doppelte Anreise / mehrfache Einreise für weniger als 6 Monate Gültigkeitsdauer durch lokale Büros für Öffentliche Sicherheit beantragt werden, wo die chinesischen Bürger ihren Haushalt registriert (auch als Hu Kou bekannt) oder Hauptwohnsitz in den letzten Jahren wo sie ihre unbegrenzte Aufenthaltsbewilligung haben.

B. Wenn Sie in China für mehr als 6 Monate leben möchten, können Sie die Aufenthaltserlaubnis für ein Jahr beantragen und diese kann mit den entsprechenden Unterlagen verlängert werden, wenn sie abläuft.

C. Für Ausländer über 60 Jahre und Kinder unter 18 Jahren kann eine Aufenthaltserlaubnis für zwei Jahre erteilt werden und diese kann auch verlängert werden, wenn sie abgelaufen ist.

Welche Unterlagen benötigen Sie bei der Beantragung dieser Visa / Aufenthaltserlaubnis für Familienbesuche?

Die oben genannten Bewerber müssen eine zertifizierte Heiratsurkunde, Geburtsurkunde oder Verwandtschaftsurkunde vorzeigen, wenn sie für China ein L Visum oder eine Aufenthaltsgenehmigung beantragen. (Die Bescheinigung sollte ins Chinesische übersetzt werden)

1. Wenn man einen chinesischen Staatsbürger besuchen möchte, der in China lebt, muss der chinesische Bürger auch seinen chinesischen Personalausweis und Aufenthaltsbescheinigung vorweisen (Registrierung des Haushaltes oder Nachweis über die befristete Aufenthaltsgenehmigung wo er / sie seit über 6 Monaten lebte) .

2. Wenn man einen in Übersee lebenden Chinesen im Festland China besuchen will, ist der in Übersee lebende Chinese verpflichtet seinen / ihren chinesischen Pass, dauerhafte Aufenthaltsbescheinigung im fremden Land und einen Beweis für den Aufenthaltserlaubnis, die für mindestens 6 Monate gültig ist, vorzuweisen

3. Für diejenigen, die einen in Hongkong und Macao lebenden Anwohner in Festland China besuchen möchten, müssen die Bewerber den Nachweis ihres Besuchenden erbringen, dass er eine permanente Reiseerlaubnis für Hongkong und Macao hat und für mehr als 6 Monate in China gelebt hat.

4. Für diejenigen, die einen in Taiwan lebenden Anwohner im Festland China besuchen möchten, sind die Antragsteller verpflichtet eine permanente Reiseerlaubnis von Taiwan ins Festland oder Reisedokumente der Volksrepublik China nachzuweisen und sicherstellen, dass der Besuchende für mehr als 6 Monate in China gelebt hat.

5. Für Bewerber, die Ausländer sind, die eine dauerhafte Aufenthaltserlaubnis in China haben besuchen möchten, ist der Nachweis für den Aufenthalt von mehr als 6 Monaten nachzuweisen.

Wichtige Hinweise über die Visa / Aufenthaltserlaubnis für Familienbesuche

1. Aufenthaltsgenehmigungen haben keine Begrenzung über Ein- und Ausreisen und geben dem Besitzer die Möglichkeit das chinesische Festland so oft zu besuchen wie sie wollen. Das spart Zeit und Geld.

2. Die Visa / Aufenthaltserlaubnis für Familienbesuche kann verlängert werden wenn es abläuft.

3. Inhaber dieser Visa / Aufenthaltserlaubnis für Familienbesuche dürfen in China arbeiten.

4. Wenn Ihr Antrag bearbeitet ist, wird ihr derzeitiges Visum oder beschränkte Aufenthaltserlaubnis automatisch von diesem Moment an ungültig.

5. In Übersee lebende Chinesen, die aufgrund der Fürsorge ihrer Eltern im Alter von über 60 kommen, können nur eine einjährige Aufenthaltserlaubnis beantragen.

Wo ist der Antrag einzureichen?

1. Sie können für eine weitläufigere Fläche ins Ministerium für Öffentliche Sicherheit in ihrer Hauptstadt gehen oder ins örtliche Ministerium, wo Sie ihre beschränkte Aufenthaltserlaubnis bekommen haben.

2. Im Allgemeinen wird die Angelegenheit binnen 3 Wochen bearbeitet. Einzureichen mit allen erforderlichen Unterlagen (alles erfordert Fotokopien) und Ihrem Sponsor (Ihre Frau, Kind, usw.) , der auch persönlich anwesend sein muss.

Grundlegende Anforderungen für die Beantragung dieser Visa / Aufenthaltserlaubnis für Familienbesuche

1. Ihr Reisepass (mit Visum und aktueller Bescheinigung über die befristete Aufenthaltsgenehmigung)

2. Temporäres Anmeldeformular, welches von den lokalen Büros für Öffentliche Sicherheit ausgegeben wird.

3. Sehr aktuelle Fotos mit Beleg, die einem festgelegten Standard folgen müssen und weniger als 1 Monat alt sind.

4. Anmeldegebühr (von etwa 1.000 RMB)


Chinarundreisen – Ihr Spezialist für China Individualreisen