Anfragen

Die Chinesische 24 Sonnenbezeichnungen, 24 Stationen des Jahres in China

Die Chinesische 24 Sonnenbezeichnungen, 24 Stationen des Jahres in China

Die 24 Sonnenbezeichnungen basierten auf der Position der Sonne im Tierkreis und wurden von den alten Bauern in dem Mittel-und Unterlauf des Gelben Flusses geschaffen. Sie spiegeln die Änderungen im Klima, natürlichen Phänomenen, landwirtschaftlicher Produktion und andere Aspekte des menschlichen Lebens wider, einschließlich Kleidung, Nahrung, Unterkunft, Transport und Verkehr, etc. Die Bezeichnungen bestehen aus 12 Hauptsonnenbezeichnungen und 12 nebensächlich miteinander verflochtenen Sonnenbezeichnungen. Diese sind wie folgt: Anfang des Frühlings(lì chūn立春), Regenwasser(yǔ shuǐ雨水), Erwachen der Insekten (jīng zhé惊蛰), Frühjahrstagundnachtgleiche (chūn fēn春分), Klar und Hell(qīng míng清明), Kornregen (gǔ yǔ谷雨), Anfang des Sommers(lì xià立夏), Volles Korn (xiǎo mǎn小满), Korn im Ohr (máng zhǒng芒种), Sommersonnenwende (xià zhì夏至), Kleine Hitze (xiǎo shǔ小暑), Große Hitze (dà shǔ大暑), Anfang des Herbsts (lì qiū立秋), Limit der Hitze (chù shǔ处暑), Weißer Tau (bái lù白露), Herbstliches Äquinoktikum (qiū fēn秋分), Kalter Tau(hán lù寒露), Frostabstieg(shuāng jiàng霜降), Anfang des Winters (lì dōng立冬), Kleiner Schnee (xiǎo xuě小雪), Großer Schnee (dà xuě大雪), Wintersonnenwende(dōng zhì冬至), Kleine Kälte (xiǎo hán小寒) und Große Kälte (dà hán大寒). Die 24 Sonnenbezeichnungen verkörpern den vollständigen Kreis der Sonne und teilen den Kreis in 24 Segmente, wobei jedes Segment über einen halben Monat lang ist. Sowohl in den Mond- als auch in Sonnenkalendern, wird das Datum jeder Sonnenbezeichnung im Grunde mit kleinen Unterschieden innerhalb von ein oder zwei Tagen festgelegt.

Ursprung

Schon im Frühling und in der Herbstperiode (770-476 v.Chr.) hatten unsere Vorfahren bereits zwei Hauptsonnenbezeichnungen, ri nan zhi (日南至) und ri bei zhi (日北至) gegründet. Zum Ende der Zeit der streitenden Reiche (475-221 v.Chr.), markierten acht Schlüssel-Sonnenbezeichnungen (Anfang des Frühlings, Frühjahrstagundnachtgleiche, Anfang des Sommers, Sommersonnenwende, Anfang des Herbstes, Herbstliches Äquinoktikum, Anfang des Winters, und Wintersonnenwende) die vier Jahreszeiten, und wurden nach den verschiedenen Positionen der Sonne und des Mondes am Anfang und Mitte des Mondmonats, ebensogut wie nach Änderungen in natürlichen Phänomenen gegründet. Der Rest der Sonnenbezeichnungen wurde in der Westlichen Han Dynastie (206 V. Chr. 24 n,Chr.) eingeleitet.

Chinarundreisen – Ihr Spezialist für China Individualreisen