Anfragen

Technologie chinas, die chinesische Technologie

Technologie chinas, die chinesische Technologie

China gehört zur alten Zivilisation. China kann auf eine lange Tradition von Wissenschaft und Technik seit dem Altertum zurückblicken, die sich noch von den westlichen Ländern unterscheidet. Das alte China hat viele Erfindungen zur Welt beigetragen und entwickelte in der Astronomie, Mathematik, Medizin, Maschinenbau, Metallurgie, Keramik, Textil, Bau und vielen anderen Aspekten  großartige, fortgeschrittene und einzigartige Ergebnisse.

Einige der alten chinesischen Erfindungen, waren schon früher fortschrittlicher als die der anderen Länder.

Viele große Erfindungen des alten China, damit ist die Technik der Papierherstellung, die Buchdrucktechnik, der Kompass, das Schießpulver, der Seismograph, der Abakus, Stahl und Eisen gemeint. Dazu kommen Erfindungen wie der Regenschirm mit seinem Mechanismus, aufgespannt und zugeklappt werden zu können, wie er heute noch verwendet wird. Da gäbe es noch Erfindungen wie die Zahnbürste, den Steigbügel, Seide, das Ruder, Porzellan, Ölbrunnen, die Banknoten, Streichhölzer, Lackarbeiten, Papierdrachen, den Heißluftballon, die Angelrute, der Fächer, der Bogen, die Armbrust, Werften, Katapulte und die chinesische Bronze.

China besaß lange Zeit die weltweit fortschrittlichsten Wissenschaften und hat in der Physik, der Mathematik, der Medizin viele Erfolge erreicht.
Der heute im Dezimal-System enthaltene gebräuchliche Bit-Wert ist in der Tat in der Shang-Dynastie entstanden. In der Qin- und Han-Zeit führten die "Neun Kapitel über Arithmetik" die positiven und negativen Zahlen ein. Und damals entstanden auch die systematischen Algorithmen zur Bruchrechnung. In der südlichen Dynastie kam Zu Chongzhi nach tausendmaligen Berechnungen zu dem Ergebnis, dass Pi zwischen 3.1415926 und 3.1415927 liegt. Er nannte den Näherungswert von pi 355/113 als „mi lü“, was nahes Verhältnis bedeutet und 22 / 7 als „yue lü“, was etwa ungefähres Verhältnis bedeutet. Liu Hui hat in seinem "Die Note über Neun Kapitel über Arithmetik " erstmals das Konzept eines Dezimalsystem vorgestellt. Der namhafte Mathematiker und Philosoph Leibniz, der von 1646 bis 1716 lebte, erfand daraufhin die Binäre, die für die modernen Computersysteme von großer Bedeutung sind. Aber er gab zu, dass vor ihm „das Buch der Wandlungen“ von Yi Jing bereits über die Binäre erwähnt hatte.

Shen Kuo hat zum ersten Mal ausdrücklich die Magnetnadel-Deklination erwähnt. Dies ist die weltweit erste Aufzeichnung über die magnetische Deklination. Shen Kuo bemerkte, dass die Ölressource sehr reich war. Und der Name „Öl“ ist auch von Shen Kuo zum ersten Mal verwendet worden. Der Inhalt von "Meng Xi Bi Tan" bezieht sich auf Mechanik, Optik, Magnetismus, Akustik und andere Bereiche. Shen Kuo wies klar darauf hin, dass die Fossilien die Überreste der alten Tieren und Pflanzen waren und aufgrund der Fossilien erschloss er die natürliche Umwelt des Altertums.

Interessieren Sie für eine Reise nach China?

Mit Chinarundreisen entdecken Sie das Zentrum der Welt: China - das drittgrößte Land der Erde. Da wir auf Individualreisen spezialisiert sind und ganz China abdecken, können wir Wege gehen, die sonst niemand anbietet und versuchen jedem Kundenwunsch zu entsprechen.

„Die Sternenkunde von Gan und Shi entstand in der Zeit der streitenden Reiche und ist der weltweit erste Sternekatalog, der insgesamt die Position von 120 Sternen erfasst hat. Darunter sind auch die ältesten und vollständigsten Aufzeichnungen des Kometen Halley's ab 613 v. Chr. bis 1910. Die jetzt allgemein anerkannte Aufzeichnung von Sonnenflecken ist in der "Han .Fünf-Elemente" eingetragen, als der erste davon schon im März 28 v. Chr. erschien. Zu Chongzhi berechnete, dass ein tropisches Jahr 365.24281481 Tage lang war, was nur einen dünnen Unterschied von 50 Sekunden ausmachte von den heutigen Wissenschaftler anerkannt ist.

Seit der chinesischen Neuzeit lernen die Chinesen von der westlichen Zivilisation, damit entwickeln sie die wissenschaftliche Forschung weiter. Der erfolgreiche Start der Shenzhou-Serie von Raumfahrzeugen weisen darauf hin, dass China das dritte Land nach der ehemaligen Sowjetunion und den USA wird, die die Fähigkeit besitzt, die Menschen in den Weltraum zu schicken.

China ist eine der weltweit wenigen Mächte, die die bemannte Raumfahrt-Technologie beherrschen. Der Erfolge von "Shenzhou V" und "Shenzhou VI" hat gezeigt, dass China in dieser Hinsicht die Führungsposition in der Welt erobert. Im Jahr 2007 wurde der "Chang'e I" Mond-Untersuchung-Satellit gestartet und damit das Vorspiel für die Mondsonde eröffnet.
Am 24. September 2008, während der 24-stündigen Reise nach dem erfolgreichen Start von "Shenzhou VII", haben die Astronauten sechzehn Sonnenauf- und Untergänge erlebt und sind etwa 680 000 Kilometer geflogen. Um 10 Uhr vormittags am 26. September, trafen sich der Astronaut Zhai Zhigang in seinem Weltraumanzug und Liu Ming in seinem Orlan-Raumanzug, um die Kapsel zu verlassen. Damit wird China das dritte Land weltweit sein, das die Technologie für Weltraumspaziergänge besitzt. Um 17.00 Uhr am 26. September kehrte das Raumschiff ohne Zwischenfälle zurück.

Chinarundreisen – Ihr Spezialist für China Individualreisen