Kontakt

Der Bazaar am Sonntag, größter Marktplatz in ganzem Xinjiang

Der Bazaar am Sonntag, größter  Marktplatz in ganzem Xinjiang

Sonntag Bazaar:Das Sonntag Bazaar in Kashgar ist am groessten in ganzem Xinjiang

Eigenschaften

    Leute aus der umliegenden Region, eingeschlossen Pakistan, Tajiks und Xinjian kommen hierher zu den Uiguren, um einzukaufen und zu handeln.

    Es gibt hier einen Tiermarkt und einen gesonderten Markt für Güter, auf dem tausende an Arten der verschiedenen Güter gekauft werden können. Sonntag ist der große Einkaufstag in dieser Stadt.

    Viele der zentralen asiatischen ethnischen Leute und ihrer Produkte kommen hierher.

    Es ist ein Platz, um die Produkte aus der Region zu den günstigsten Preise zu bekommen.

    Die komplette Region ist gut bewahrt, exotisch und gesegnet mit einer großartigen Landschaft mit hohen Bergen.

Überblick

Kashgar ist einer von Chinas westlichsten Grenzflächen in der Mitte von mehreren asiatischen Ländern, Pakistan und dem angrenzenden Indien. Es ist eine Stadt von etwa einer halben Million Menschen. Es hat sich sehr schnell entwickelt und modernisiert, natürlich mit Hilfe von der chinesischen Regierung, die die Stadt als ein strategisches Tor in das zentrale Asien und dem südlichen Asien sah. Vielleicht will die chinesische Regierung auch seine Rolle als eine moderne kommerzielles Zentrum für die ganze große Region wieder aufleben lassen. Aber bis jetzt ist einfach das wichtige kommerzielle Zentrum für die ganze arme und ausgesetzte ethnischen Leute des westlichen Xinjiang. Es ist innerhalb von 200 Kilometern von Kirgisistan, Tadschikistan, Afhanistan mit seiner fabulösen mineralen Gesundheit und Pakistan ist wie Indien mit seinen großen Märkte nahe gelegen. Daher wurde auch die Karakoram Autohbahn modernisiert, um hier einen schnellen Zugang für LKWs zu ermöglichen, die nach Pakistan fahren können. Die "Antike Stadt von Kashgar", die eine Nachbarregion der Uiguren und ein Touristenziel war, ist sehr schnell zerstört worden und dann wieder in eine moderne Gegen von der Stadt aufgebaut worden. Aber die Einwohner von der ganzen Region sind immer noch vergleichsweise sehr arm und technologisch gesehen auch sehr rückständig. Daher sind die Güter, die auf dem Markt zum Verkauf angeobten werden, wie Rinder, Pferde zum Reiten, Karten, Kleidung der ethnischen Gruppen und Kunst zu finden, die ganz untypisch für die moderne Welt der Supermärkte sind. Die exotische Ferne und der zurückgebliebene Standard von der Region ist vielleicht das, was ausländische Touristen, die hierher kommen, sehen wollen und der Reiz an den verschiedenen ethnischen Leuten und ihrem Handel liegt. Auch mit ihnen zu handeln und die Güter zu kaufen.

Die Stadt hat eine lange Geschichte. Der chinesische Name ist Kashi (喀什). Während der Zeit der globalen Eroberungen in dem 19. Jahrhundert war es eine Überlegung, dass es eine strategisch wichtige Region ist, die es zu kontrollieren lohnt. Die meisten von den Leuten sind Uiguren und viele chinesische Leute sind hierher gezogen. Und hier sind auch viele andere muslimische Minderheiten. Am Sonntag kommen die chinesischen Uiguren zum Einkaufen und die Geschäftsleute handeln mit den Leuten aus anderen Ländern. Bei dem Besuch des Marktes können Sie die Geschäftsleute aus vielen Gegenden sehen und einen Eindruck von der Kultur und der Wirtschaft von der ganzen Region im zentralen Asien gewinnen. Alles, von dem Pferden und Kamelen bis hin zum Essen und den Prdukten aus der Handarbeit können hier gekauft werden auf den Marktfläche, vom Morgen bis in den Abend.

Es gibt aktuell viele Flächen, auf denen Märkte stattfinden, aber der Sonntag ist ein traditioneller Markttag, weswegen Llandwirte und Züchter hier kommen, um ihre Produkte zu verkaufen und die Leute kommen hierher, um hier einkaufen zu können. In den verschiedenen Flächen dort sind Märkte für Landwirte, die Flohmärkte, Märkte für Tiere und Märkte für Fleisch. Getrocknete Früchte und Köstlichkeiten werden hier angeboten. Die Leute verkaufen Teile der Kleidung, Schuhe, Produkte aus Leder, Textilien, Rucksäcke, Teppiche, Schale, Souvenirs und andere Güter in einem ausgewählten aber wilden Mix. Es gibt hier eine Menge Buden, die Hüte verkaufen. Es gibt auch einen Platz, an dem die Leute Pferde reiten können, um sie zu testen. Die Leute reisen um die nahen Straßen auf ihrem Weg zu den Flächen mit den zwei Hauptmärkten für Tiere und Produkte. Sie bilden eine Herde mit den Tieren oder bewahren sie in Boxen auf und die Leute trotten herein mit Stricken und Säcken.

Generell gesagt, kommen die Leute von Xinjiang nur hierher, um auf den Märkten zu handeln und es sind nur ethnische Leute oder muslimische Chinesen. Normale Chinesen kommen nicht hierher, um zu handeln. Daher schauen die Leute hier auch wie Türken aus, mit hellen Häuten und auch dunkler Haut. Es gibt hier auch sehr viel von dem Essen der ethnischen Leute und die Leute können hier Essen für etwa 14 RMB oder umgerechnet etwa 2 US Dollar. Die Leute, die auf einem muslimischen Bazar und dem Markt waren in anderen Ländern sagen, dass der Sonntagsmarkt in Kashgar ist einer der großartigsten und wohl faszinierendsten Märkte in der ganzen Welt.

Die Leute

Die Leuter der Uiguren sind die größte ethnische Gruppe in der Stadt. Die Uiguren in diesem westlichen Teil von Xinjiang sind die ersten von den Gruppen der Uiguren gewesen, die zu Muslimen wurden, in etwa dem 10. Jahrhundert. Die Leute der Uiguren sind oft von den türkischen Leuten, die auch eine Sprache sprechen, die sich an das Türkisch anlehnt. Sie kommen aus der Mongolei und siedelten in die ganze Regione während des ersten Jahrtausends nach Christus über. Wie die Türken selbst sind viele von ihnen von den Kaukasiern oder mit gemischten Vorfahren.

Geschichte

Die Stadt war eine regionale Stadt für internationaler Märkte über tausende von Jahren. Zu der Zeit als die großen Handelsrotuen noch offen waren, wie in etwa vor 2000 Jahren und etwa 800 Jahren, während der Zeit der Mongolen und ihrer Reiche, kamen die Handelsgüter hierher von so weit wie dem Osten von Asien, Europa und dem nördlichen Afirka. Aber als Kriege und Konflikte die Händler hinderten, war die Stadt nur der Haupthandelsplatz innerhalb der Region. Heute kommen die Touristen und die Geschäftsleute hierher, aus allen umgebenden Regionen und die lokalen Landwirte und Züchter kommen auch hierher, um ihre Produkte zu verkaufen.

Reiseaktivitäten

    Einkaufen gehen um zu Handeln für die lokalen Produkte.

    Fotografie.

    Etwas über die Leute lernen.

    Essen.

Wichtige Details zur Reise

    Ort: Die weite westliche Grenze von China. Es ist die wohl westlich gelegenste Stadt in ganz China. Sie liegt auf der Karakoram Autobahn (G314).

    Wie man dorthin kommt: Der Kashgar Flughafen (喀什机场; KHG ) ist auch bekannt als der Kashi Flughafen. Er verbindet die Region mit dem Urumqui Flughafen. Die günstigen Tickets können für etwa 700 RMB gebucht werden oder umgerechnet sind das 100 US Dollar. Die Flüge dauern weniger als 2 Stunden. Die Busse aus Urumqi dauern mehr als 24 Stunden und die Züge bis zu 24 Stunden.

    Saison: Die beste Zeit um hierher zu kommen ist der Sommer. Die durchscnittliche Temperatur im Janur liegt bei etwa dem Gefrierpunkt, aber in dem mittleren Somer ist die höchste Temperatur sehr angenehm bei 32 Grad Celsius.

Attraktionen in der Nähe

Die alte Stadt von Kashgar ist sehr niedergerissen, aber was noch hier ist ist schön anzusehen. Es war eine Sammlung an Häusern der Uiguren und Läden von ihnen. Die Leute sind für gewöhnlich in der Lage, die Handwerkskunst der Uiguren bei der Arbeit zu beobachten. Die Zhiren Straße ist in der Nähe von der Id Kah Moschee. Es gibt viel von der Handwerkskunst auch hier. Die Id Kah Moschee ist groß und sehr belebt. Sie wurde vor mehreren Hundert Jahren gebaut.

Die regionale Attraktion ist der See Karakul, der ein See ist, der in den sehr hohen Bergen liegt. Die vier bis sechs Stunden, die die Fahrt dorthin dauert, ist umgeben von sehr schönen Landschaften und die ethnischen Jurten sind dort für einen sehr günstigen Preis im Sommer zu mieten.

Chinarundreisen – Ihr Spezialist für China Individualreisen