Anfragen
HomeLijiangDie Attraktionen von LijiangDie Tigersprung Schlucht - eine der schönsten Wanderungen in China

Tigersprung Schlucht, die tiefste Schlucht auf der Welt

Tigersprung Schlucht, die tiefste Schlucht auf der Welt

Die Tigersprung Schlucht ist eine der tiefsten Schluchten auf diesem Planeten und bietet einen der faszinierendsten Wanderwege in der Nähe der Stadt Lijiang. Ausländische Rucksacktouristen entdeckten die Gegend in den 80er Jahren. Offiziell wurde die Schlucht 1993 für Touristen eröffnet und zählt heute zu den beliebtesten Abenteuerplätzen in der Provinz Yunnan.

  • Chinesisch: 虎跳峡 Hǔtiào Xiá /hoo-tyaoww sshyaa/ 'Tigersprung Schlucht'
  • Tiefe: maximale Tiefe 3.790 Meter
  • Länge: 18 Kilometer
  • Geeignet für: Wander- und Naturfreunde
  • Benötigte Zeit: 2–3 Stunden für eine Besichtigung; 1–3 Tage für eine ausgiebige Wanderung
  • Lage: etwa 60 Kilometer nördlich der Stadt Lijiang in der Provinz Yunnan im Südwesten Chinas.

Warum Sie die Schlucht besuchen sollten

1.Einer der tiefsten Canyons der Erde mit einem guten Wanderweg hoch über dem Yangtze Fluss, fernab des tosenden Wassers mit preiswerten Unterkünften entlang des Weges.

2. Schroffes und zerklüftetes Gelände. Wenn Sie möchten, können Sie eine anspruchsvolle Bergtour machen. Die Serpentinenwege entlang der Tigersprungschlucht winden sich steil und nahezu einen Kilometer in die Höhe.

3. UNESCO Weltkulturerbe ein Nationalpark mit seltenen Tier- und Pflanzenarten - ein „ökologischer Hotspot“.

4. Die Bewohner der Schlucht sind die ursprünglichen Ureinwohner der Naxi mit einzigartiger Kultur und traditionellen Speisen.

Die drei Abschnitte der Schlucht

Die Schlucht gliedert sich in drei Teile: die obere Schlucht, die Mittelschlucht und die untere Schlucht. Das ganze Tal ist etwa 18 Kilometer lang. Es verläuft von Südwesten nach Nordosten und liegt zwischen der Stadt Hutiaoxia Zhen, der Tigersprung Schlucht Stadt, die man auch Qiaotou nennt, an der oberen Schlucht und Daju and der unteren.

Die Schlucht liegt nahe der Quelle des Yantze Flusses, des drittlängsten Fluss der Erde. Die bekanntesten Stellen der oberen Schlucht sind der Schluchtmund und der Tigersprung Felsen. Der Mantianxing (Sternenhimmel) Gang und Yixiantian sind bekannte Orte in der Mittelschlucht. Weiterhin gibt es hier Stromschnellen. In der unteren Schlucht genießen Sie die Landschaft nahe Daju.

Westlich des Tals befindet sich der 5.396 Meter hohe Haba Schneeberg, östlich der 5.596 Meter hohe Gipfel namens Shanzidou (扇子陡) des Jadedragon Schneegebirges. Der vertikale Abstand zum Yangtze Fluss beträgt dadurch 3.600 Meters westlich und 3.800 Meter östlich.

Zwei Pfade entlang der Schlucht

Der untere Pfad: Sie können der Schlucht auf der Straße entlang des Flusses am Fuße der Schlucht mit dem Tourbus folgen. Dies ist bei Chinesischen Touristen sehr beliebt.

Der obere Pfad: Dies ist der Hauptweg durch die Schlucht. Wanderer und Einheimische bevorzugen diesen Weg. Er ist gesäumt mit Häusern der Bewohner und kleinen Pensionen. Wenn Sie hier wandern, werden Sie die Abgeschiedenheit spüren, nur wenige andere Wandergruppen werden Ihnen hier begegnen.

Dieser Pfad führt nach Süden und so wird er, tief in der Schlucht, noch vom Sonnenlicht beschienen. Der größte Teil des Wegs verläuft auf einer Höhe von 2.700 Metern. Der tosende Fluss stürzt etwa einen Kilometer tief unter Ihnen zu Tal und ist oft zu hören. Die östliche Seite liegt im Schatten der Gipfel und die größeren Erhebungen sind nackter Fels oder schneebedeck, in der Nähe des Flusses ist es jedoch grün.

Ganz gleich ob mit dem Bus oder beim Wandern, Sie werden sehr eindrucksvolle Landschaften erleben.

Tigersprung Schlucht Wanderungen

Die Schlucht gilt als eine der besten Wanderrouten ganz Chinas. Abgesehen vom anfänglichen Aufstieg über die Serpentinen nahe der Tigersprung Stadt, ist die Wanderung nicht zu anspruchsvoll. Wenn Sie der Route langsam folgen und die Einkehrmöglichkeiten nutzen und in guter, körperlicher Verfassung sind, wird Sie die Wanderung nicht überfordern. Die Pensionen für Rucksacktouristen entlang des Weges machen die Wandertour angenehm. Es wird erst dann stressig, wenn Sie versuchen, den Weg zu schnell zu zurückzulegen. Die Landschaft ist wirklich spektakulär und man sagt, es ist der Anstrengungen wert.

Obwohl es zu den populärsten Exkursionen Chinas zählt, ist es jedoch nicht überlaufen. Hauptsächlich Europäer wählen den oberen Wanderweg über dem Fluss. Nur wenige Chinesen kommen hierher und so sehen Sie eher die Einheimischen, die hier ihr Vieh grasen. Man sagt, Ihnen begegnet hier nur etwa alle Stunde eine andere Gruppe Wanderer.

Wirklich gefährlich ist der Weg nicht, jedoch kann bei Regen, Windböen oder Felssturz Vorsicht geboten sein. Der Regen macht die Felsen glatt und den Weg matschig. Über einen frischen Felssturz zu klettern ist nicht ganz ungefährlich. Und an manchen Stellen wird der Weg schmal und Sie müssen dicht am Felsen entlang gehen.

Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir, nicht alleine zu wandern. Zu leicht verläuft man sich. Nehmen Sie eine gute Wanderkarte mit, auf der die Unterkünfte eingezeichnet sind. Die Regensaison ist von Juni bis September. Um diese zu meiden, eignet sich der Herbst für Wanderungen hier besonders gut. Wenn Sie den Wanderweg verlassen, seien Sie besonders vorsichtig!

Empfohlene Wanderungen

Gegenwärtig existiert ein Hauptwanderweg durch die gesamte Länge der Schlucht. Er wird der Höhenweg genannt. Wir empfehlen die folgende 2 Tages Wanderung:

Tag 1: von Qiaotou zum Halbweges Gasthaus

Am ersten Tag wandern Sie von Qiaotou zum Halbweges Gasthaus, dieses befindet sich tatsächlich auf halbem Weg des Höhenweges. Die Gesamtdistanz an diesem Tag beträgt 17 Kilometer oder etwa 6 Stunden. Zunächst gehen Sie etwa zwei Stunden bis zum Naxi Familiengsthaus. Hier essen Sie zu Mittag. Danach geht’s für 2 Stunden weiter auf dem 28-Kurven Weg. Die Aussicht von hier ist grandios. Nach einer kleinen Pause setzen Sie Ihren Weg fort. Nach etwa 2 weiteren Stunden erreichen Sie das Halbweges Gasthaus. Von hier haben Sie einen wunderbaren Blick auf das Youlong Schneegebirge und das Jinsha (goldener Sand) Flusstal. Ruhen Sie sich auf der Terasse aus bevor Sie eine heiße Dusche nehmen und zu Bett gehen.

Tag 2: vom Halbweges Gasthaus zur unteren Tigersprung Schlucht

Wandern Sie etwa 2 Stunden runter bis zu Tina's Gasthaus entlang einiger beeindruckender Wasserfälle und kleinerer Schluchten. Danach können Sie einen Seitenweg hinab zu den Ufern des Jinsha Flusses steigen (etwa 1 Stunde). Von hier sehen Sie die Mantianxing Felsen, einen weiteren, sehr schmalen Teil der Schlucht.

Folgen Sie der Straße durch die untere Schlucht für etwa eineinhalb bis zwei Stunden. Sie erreichen die Fähre über den Fluss nach Daju. Wenn Sie Interesse haben die Tigersprung Schlucht zu erwandern, wir können Ihnen eine Wanderroute gerne auch maßschneidern. Fragen Sie uns!

Tipps:

Wenn Sie Ihre Wandertour um einen Tag verlängern, können Sie Baishuitai besuchen - das Pamukkale Chinas.

BaiShuiTai (Weiße Wasser Terassen) befindet sich am Fuße des Haba Schneegebirges, etwa 100 km südöstlich von Shangri-La. Eine geologisch gewachsene Landschaft, die etwa 200.000 bis 300.000 Jahre alt ist. Die tafelförmige Struktur ist durch Ablagerungen von Karbonat enstanden, das hier seit Jahrhunderten vom Quellwasser angeschwemmt wird. Jedes Jahr wird das Land hier überflutet und zurück bleiben die Sedimente, die diese Landschaft geformt haben.

Was Sie vor Ihrer Wanderung beachten sollten

  • Der gesamte Wanderweg ist relativ leicht, mit Ausnahme der Straße der 28 Kurven, die Sie jedoch an einem Tag passieren. Dieser Abschnitt windet sich steil nach oben, sodass Sie ihre Waden- und Oberschenkelmuskulatur für etwa eine Stunde wirklich anstrengen müssen.
  • Als Unterkünfte stehen nur einfache und regionale Gasthäuser zur Vefügung
  • In der Tigersprung Schlucht Stadt gibt es zwei Cafés mit westlichen Gerichten und Internetzugang für die Ausländischen Touristen und Wanderer.
  • Seien Sie auf den rutschigen Felswegen vorsichtig. Rutschfestes Schuhwerk ist unabdingbar um Unfälle zu vermeiden. Bringen Sie geeignete Kleidung für das Wetter im Gebirge mit.
  • Wandern Sie mit leichtem Gepäck. Es gibt Unterkünfte, Verpflegung und Getränke. Bringen Sie Ihr eigenes Bettlaken mit, in den Unterkünften sind diese nicht immer frisch verfügbar. Regenkleidung und eine Trinkflasche sollten zu Ihrer Ausrüstung gehören.
  • Beste Reisezeit: Die Regensaison von Juni bis September ist die gefährlichste Saison zum Wandern hier. Auf einer Höhe von 2.700 Metern ist der Wanderweg im Winter schon zu kalt für entspanntes Wandern. Die beste Zeit ist daher im Oktober, November und Mai.
  • Sicherheit: obwohl der Weg häufig frequentiert ist, sollten Sie hier nicht alleine unterwegs sein. Mit einem Partner oder in der Gruppe ist es einfach sicherer. Falls Sie sich verletzen, kann Ihnen Ihr Partner helfen. Die Hospitäler und Kliniken hier haben selten englischsprachiges Personal. Alleine laufen Sie eher Gefahr sich zu verirren oder Opfer eines Betrugsversuchs oder eines anderen Verbrechens zu werden.

Bereisen Sie Lijiang mit Chinarundreisen

5-Tages Essenz Tour alte Lijiang — inklusive historischer Stätten, Kulturen der ethnischen Miinderheiten, schneebedeckter Berge und mystischer Wandmalereien

16-Tages Wandertour nach Shangri-La — wir bringen Sie zum legendären Ort Shangri-La und zeigen Ihnen die Kulturen entlegener Völker

Alle unsere Touren können individuell angepasst und nach Ihren Wünschen gestaltet werden. Dies betrifft sowohl Ihre Reisedaten als auch die von Ihnen gewünschten Aktivitäten. Kontaktieren Sie Ihren Reiseplaner um Ihre Reise für Sie maßzuschneidern.

Chinarundreisen – Ihr Spezialist für China Individualreisen