Kontakt

Sanjiang Dong-Minderheit Kreisstadt

Die Dong-Autonomie Kreisstadt liegt im Norden der Guangxi  Zhuang-Autonomen Region, die die Longji Terrassenfelder im Osten verbindet und an Guizhou im Nordwesten und an Hunan im Nordosten angrenzt. Es ist eine Region, in der die Dong-Minderheits Menschen traditionell leben. Diese Kreisstadt bedeckt eine Fläche von 5450 Quadratkilometern mit einer Bevölkerung von 35000. Sie ist ungefähr 230 km von Liuzhou und 167 km von der weltberühmten Reisestadt Guilin entfernt.

Die Sanjiang Autonomiekreisstadt hat in ihrer Lage ein subtropisches und feuchtes Klima. Die jährliche Durchschnittstemperatur betragt zwischen 17 und 19 Grad Celsius. Die regnerische und heiße Jahreszeit kommt normalerweise zusammen. Es gibt eindeutige Sommer und Winter in einigen Dörfern.

Die Sanjiang Autonomiekreisstadt, die für die Trommeltürme, die Wind- und Regenbrücken und die einzigartigen hölzernen Architekturen bekannt ist, hat die gut bewahrte, zahlreichen und massenhafte Dong-Minderheitarchitekturen. Es gibt 108 Wind- und Regenbrücken und 159 Trommeltürme in der Kreisstadt. Davon sind die Chengyang Wind- und Regenbrücke und der Mapang Trommelturm die bekanntesten. Beide sind auch die populärsten Reiseziele in Sanjiang.

Die Kleidung der Dong-Minderheit ist ausgezeichnet und bunt. Touristen können die vielfältige Kleidungskultur der Dong-Minderheit in 13 Dörfern der Kreisstadt erfahren. Sanjiang wird auch das Haus der hundert Festtage genannt, dessen meisten berühmten Festtage über Generation überliefert wurden ,z.B. der Stierkampf-Festtag am 5. des ersten Monats des Mondkalenders, der Feuer-Festtag am 3. des dritten Monats des Mondkalenders, den neuen Reisfesttag u.s.w.

Sanjiang hat die meisten Dong-Minderheiten in Guangxi mit den eigengartigen Volksbräuchen und der traditionellen ethnischen Kultur und Geschichte. Außerdem gibt es andere acht Minderheiten: Zhuang, Miao, Yao, Manchu, Hui, Maonan, Gelao und Yi.

Es gibt ein Sprichwort: Die Dong-Minderheitsmenschen können ohne Säure nicht leben,d.h dass das Essen der Dong Minderheitsmenschen sehr sauer schmeckt. Saure Fische, saure Ente, saures Schweinefleisch und andere Arten von sauren Gemüse sind ihre unvermeidliche Nahrung bei drei Mahlzeiten am Tag. All diese sind sehr wichtige Nahrungen für die Dong-Minderheit, damit bewirten sie auch die Gäste. Wenn der Gastgeber den Gast sehr mag, muss die erste Mahlzeit bei der Dong-Familie ein Teller der sauren Nahrung sein. Inzwischen werden die selbst gemachten süßen Weine serviert, was ihre eigenen spezielle Weise ist, ihre Gäste zu begrüßen.

Mapang Trommelturm

Zahlreiche Trommeltürme in der Mitte der Dong-Dörfern sind ein Schlüssel mit dem man sich über das Leben und die Kultur der Dong Minderheit informieren kann.

Als einer der 160 Trommeltürme, die noch im Gebiet um die Sanjiang Kreisstadt existieren, ist der Mapang Trommelturm am attraktivsten. Der Trommelturm, der im Mapang Dorf liegt und 28 Kilometer(mehr als 17 Meilen)von der Sanjiang Kreisstadt entfernt ist, ist ein Meisterwerk der Dong ethnischen Architektur.

Der originale Mapang Trommelturm wurde während der Qing Dynastie(1644 1911)gebaut und im Laufe der Jahre viel mal durch Feuer beschädigt. Der Trommelturm, den Sie jetzt sehen , wurde im Jahr 1943 wieder aufgebaut. Der Mapang Trommelturm ist am größten und am typischsten im Gebiet der Dong-Minderheit von Guangxi, China.

Der Mapang Trommelturm bedeckt eine Fläche von 169 Quadratmetern mit allen typischen archtektonischen Eigenschaften der Dong Trommeltürme. Der Turm hat neun nach oben gerichtete Dachrinnen ,die mehr als 20 Meter hoch sind. Jede Dachrinne wird mit hellen farbigen Drachen und Phönixen, Blumen, legendären Figuren und geometrischen Mustern geschnitzt. Die Trommel wurde verwendet, um Dorfbewohnern kommen zu lassen, wenn etwas dringendes im Dorf passiert. Außerdem ist der Trum ein Platz, in dem die Dorfbewohner entspannen, Zeremonien abhalten, Gäste begrüßen und einige Erholungstätigkeiten tun. Während der Festtage versammeln sich die Dorfbewohner vor dem Mapang Trommelturm. Sie singen, tanzen und inszenieren Dong-Theater, die durch Lusheng begleitet sind. Lusheng ist ein Blasinstrument ,das von der Miao- Yao- und Dong-Minderheit verwendet wird.

Sanjiang Dong-Dörfer

Ein anderer Höhepunkt von Sanjiang ist die zahlreichen Dong Dörfer.Normalerweise liegen die Dörfer an Wasserläufen und Flüssen .Es neigt dazu,ein Gefühl der Entspannung und Erfrischung bereitzustellen.Es gibt auch große Dörfer mit 600 Haushalten.

Du Dong von Sanjiang,das am Damm von Flüssen und am Fuß von Bergen liegt,ist eine typische alte Dong-Stadt, die 15 Dörfer mit einer Bevölkerung von 45000 hat.Wenn man in diese Stadt zum Fuß geht,wird man zahlreiche typische Dong-Gebäude wie Trommeltürme,Wind- und Regenbrücken,Dörfer u.s.w sehen.Die Häuser von Dong-Minderheit, die mit Holz gebaut sind,sind oft zwei oder drei Stock hoch. Die Leute leben im ersten Stock, das Erdgeschloß wird verwendet, um Haustiere zu halten und Brennholz zu speichern. Der zweite Stock ist das Lagerhaus für Nahrung. Alle diese Architektur und die attraktive natürliche Landschaft formen eine perfekte Landschaftgemälde.

Der Transport

In letzter Jahren hat der Transport von Sanjiang große Verbesserung und Veränderung,besonders die Eisenbahn und Autobahn. Deshalb können die Touristen in Guilin oder anderen Reisestädte nach Sanjiang mit dem Zug oder dem Bus fahren.

Mit dem Zug

Es gibt vier Züge,die durch Sanjiang aus Liuzhou, Zhangjiajie in Hunan Provinz, Huaihua in Hunan Provinz und Xiangfan in Hubei Provinz fahren.

Mit dem Bus

Zur Zeit gibt es direkte tägliche Busse von Guilin, Liuzhou nach Sanjiang. Es gibt zwei Stationen in Sanjiang: Südstation und Nordstation.Die Busse aus Guilin und Longsheng halten in einer Station,die 200 Meters südlich von der Brücke in der Longsheng Straße weit ist. Die Busse, die in Guizhou Provinz ankommen, halten oft im Norden der Brücke in der Mitte der Kreisstadt.

Regelmäßige Busse sind nützlich in Sanjiang, wenn man zu Plätzen mit schöner Landschaft wie Chengyang Wind- und Regen Brücke fährt. Wenn man nach Mapang, Baijiang und andere kleine Reiseziele fährt,können Sie Minibusse zwischen der Busstation und der Brücke suchen,die meisten Busse fahren mit vollen Fahrgästen ab.

Nach Longsheng und Guilin zu fahren kostet jeweils 4 und 2.5 Stunden.Diese 160-Kilometer-Reise von Sanjiang nach Guilin geht durch die schönen Terrassenfelder, Berge und ethnische Dörfer. Sie können sogar im Bus die charmanten Landschaften nicht verpassen.

Chinarundreisen – Ihr Spezialist für China Individualreisen