Kontakt

Der Löwenwald, das Königreich des künstlichen Berges

Der Löwenwald, das Königreich des künstlichen Berges

Auszeichnungen

Dieser Steingarten wurde in die Welterbeliste der UNESCO im Jahr 2000 eingeschrieben. Er ist einer von 9 klassischen Gärten von Suzhou in der UNESCO-Liste. Er hat den Ruf, der spaßigste Garten in Suzhou zu sein, weil es ein komplexes Labyrinth gibt, wo Menschen verloren gehen. Die UNESCO sieht die 9 Gärten in Suzhou als Meisterwerke der klassischen chinesischen Stil Gärten an. 

Merkmale

Der gesamte Garten umfasst eine Fläche von etwa von etwa 10.000 Quadratmetern oder zweieinhalb Hektar. Das große mehrstöckige Felsenlabyrinth steigt auf 7 Meter und verfügt über zahlreiche Öffnungen und Routen. Die Leute wollen sehen, wie andere versuchen ihren Ausweg zu finden. Es ist ein zweistöckiger Pavillon im Garten, der eine gute Aussicht bietet und das nicht nur auf die umherirrenden Menschen, sondern auch auf die vielen Löwensilhouetten, die sich auf dem geistigen Auge abspielen. Es wird gesagt, dass der Kaiser Qianlong gerne und lange im Pavillon saß. Es gibt traditionelle Gebäude und einen Teich in der kleinen Gartenanlage. Aber besser als der Teich und die Gebäude, ist die beste Eigenschaft des Gartens die Unterhaltung und der Irrelauf im Labyrinth.

Dieser Garten ist der mit dem größten Spaßfaktor von allen Gärten auf der Weltkulturerbe-Liste, obwohl es einer der kleineren Gärten auf der Liste ist. Er verfügt über ein künstliches Labyrinth mit vielen Ebenen, Höhlen und Gipfeln. Er hat viele Treppen und einige von ihnen sind schwer zu finden. Vielleicht finden Sie sich selbst dort lachend wieder. Sie können sich an Rennen beteiligen. Sehen Sie wer zuerst rauskommt! Schauen Sie sich ein wenig von der Kalligraphie über dem Pavillon an, die vom Kaiser Qianlong des Qing-Reiches übrig geblieben ist.

Andere Gebäude im Garten sind die „im Schnee stehende Halle“ (Lixuetang), der Pavillon für die Begrüßung, und der Pflaumen-Blüten-Pavillon (Wenmeige), wo Maler und Dichter ihr Werk taten. Zusätzlich zu den Pflaumenbäumen um diesen Pavillon, sind die Möbel und Läuchten mit Pflaumenblüten Ornamentik verziert. Sie können auch einige Kunstwerke von Ni Yunlin und Xu Ben sehen. 

Geschichte

Der Löwenwald Garten (狮子林园; Shī Zǐ Lín Yuán) wurde etwa 1342 auf dem Gelände eines Gartens gebaut, der Jahrhunderte zuvor zerstört wurde. Der Nördliche Song-Dynastie Dichter namens Su Sunqin ordnete an den Canglang Pavillon an der Stelle des zerstörten Gartens im frühen 11. Jahrhundert zu bauen. Die heutige Steingarten um ihn herum wurde teilweise im Jahre 1342 während der Yuan-Dynastie (1279-1368) erbaut von einem Mönch namens Tianru und einer Gruppe Zen-buddhistische Schüler.

Im Jahre 1589 der Ming-Dynastie (1368-1644), bat der Mönch Mingxing um Spenden für den Garten zum Wiederaufzubau. Dann kaufte Xingzu Huang, der Gouverneur von Hengzhou, den Garten und nannte ihn in den She Garten um. Sein Sohn namens Huang Xi reparierte und dekorierte den Garten und nannte ihn Fünf-Kiefer Garden im Jahr 1771.

Es wird gesagt, dass der Kaiser Qianlong der Qing-Dynastie Freude an dem wahre Freude Pavilion (Zhenquting), dem zentralen Pavillon, hatte. Der Kaiser Qianlong wurde als einer der größten Kaiser der vergangenen 500 Jahre betrachtet. Es wird gesagt, dass er die Gärten sechs Mal besuchte, und im Jahre 1765, schrieb er die Gedenktafel des Pavillons.

Der Garten wurde von der Familie Bei im Jahr 1917 gekauft. Die Familie beendete die Wiederherstellung im Jahr 1926. Dann hat die Regierung der Volksrepublik China die Kontrolle über den Garten übernommen und entwickelte ihn zu einem Park. Er wurde der Öffentlichkeit im Jahr 1954 zugänglich gemacht.

Im Jahr 2000 beschloss der UNESCO-Welterbelisten Ausschuss diesen Ort zu den früheren Teilnehmern der Suzhou klassischen Garten Liste aufzunehmen. Sie schrieben, dass die klassischen Gärten von Suzhou "Meisterwerke des chinesischen Landschaftsgarten Designs sind, in denen Kunst, Natur, und Ideen perfekt integriert sind, um Ensembles von großer Schönheit und Ruhe und Harmonie zu schaffen."

Gärten

Ein Viertel der Gesamtfläche des Parks wird durch den zentralen Teich belegt und um ihn herum sind mehrere Gärten. Der Ostgarten wird von einem dramatisch realistischen Miniatur-Berg aus gelbem Stein dominiert, der von mehreren Ming-Stil Gebäuden flankiert wird. Der Stil des Westgartens ist gedämpfter. Er verfügt über künstliche Kalksteinhügeln.

Yuan Long baute den Rückzug- und Besinnungsgarten Yuan Long in 1885-87. Die Gebäude sind mit dem richtigen Garten im Osten mit einem Boot-förmigen Haus verknüpft. Die Himmlische Brücke ist auffallend.

China Highlights kann Ihnen helfen, eine Tour nach Suzhou zu gestalten mit einem Besuch einiger seiner alten Gärten, oder schauen Sie sich einfach unsere Suzhou Reisen an.

Sehenswürdigkeiten in der Umgebung

Im löwenwald Garten viele Gebäude in der Nähe des Teiches und eine Zick-Zack-Brücke sehen, die ihn durchquert. Besuchen Sie das Volkssitten Museum, das sich neben ist zugleich mit. Ein anderer Garten auf der Welterbeliste der UNESCO genannt der Garten des bescheidenen Verwalters ist gleich in der Nähe.

Der Garten des bescheidenen Verwalters ist südwärts etwa hundert Meter entfernt. Es wird gesagt, das Gelände war die Residenz der mächtigsten Menschen Suzhou seit dem 2. Jahrhundert n. Chr.. Der kaiserliche Ming Wang Inspector Xianchen baute den Komplex im Jahr 1509, als er aus seiner Machtposition in den Ruhestand kam und in seine Heimatstadt zurückkehrte.

Transport

Adresse: 23 Yuanlin Straße, Suzhou Stadt, Provinz Jiangsu.平江区 园林 路 23 号. Sie können die Adresse einem Fahrer zeigen.

Busverbindung: Bus Nr. 202 (ehemaliger Bus Nr. 2), Bus Nr. 204 (ehemalige Bus Nr. 4), Nr. 23, Nr. 549 (ehemalige Bus Nr. 29) und mehrere andere fahren dorthin. Tourismus-Bus Nr. 5 geht auch.

Wichtige Informationen

Je nachdem wann Sie dort hin gehen, kann es ein von Menschenmassen überfülltes Labyrinths geben und lange Schlangen an den Gebäuden. Es ist ein sehr beliebter Ort. 

Tickets: 30 RMB für die Einreise 1. Mär.1 bis 31. Mai und 1 September - 30. November 20 RMB für die Einreise 1 Juni-31 August und Dezember – 30 April 

Öffnungszeiten: Von 7 Uhr bis 17 Uhr.

Chinarundreisen – Ihr Spezialist für China Individualreisen