Anfragen
HomeChinesische KulturVolkskunstChinesische Kalligraphie

Chinesische Kalligraphie, Kalligrafie Schrift in China

Chinesische Kalligraphie, Kalligrafie Schrift in China

Das hohe Prestige der Kalligraphie zeigt sich auch darin, dass auch chinesische Kaiser bemüht waren, sich in dieser Kunst auszuzeichnen.

Als Werkzeuge werden die Vier Schätze des Gelehrtenzimmers verwendet: Schreibpinsel, Stangentusche, Reibstein und Papier. Die chinesische Kalligraphie steht in engem Zusammenhang mit der chinesischen Malerei.

Die chinesische Kalligraphie hat eine lange, etwa tausendjährige Geschichte. Sie kann als eine einzigartige künstlerische Form der chinesischen Kultur betrachtet werden und wird für die älteste künstlerische Form in der Geschichte der östlichen Welt gehalten. Die Kalligraphie hat einen breiten Einfluss auf die ganze Welt ausgeübt und ist sogar in vielen Anliegerstaaten eingeführt worden. Picasso, der berühmte Künstler, drückte es so aus, „wenn ich früher in China gelebt hätte, wäre ich anstatt eines Malers ein Schreibkünstler (Kalligraph) geworden ".

(1) Siegel-Schrift

Die Siegel-Schrift ist die Kalligraphie der Han-Zeit (ca. 200 v.Chr bis 200 n. Chr.). Sie kann in die GroßeSiegel-Schrift und die Kleine Siegel-Schrift unterteilt werden.Erstere entstand in der Zhou Dynastie und entwickelte sich aus den Inschriften der Orakel-Knochen. Die saubere Struktur der nschriften (Zeichen) auf den Orakel-Knochen ist die Grundlage für die Form der modernen chinesischen Schrift. Die Kleine Siegel-Schrift ist in der Form einfacher und in der Struktur standardisierter als die Große Siegel-Schrift. Die Kleine Siegel-Schrift, auch bekannt als Qin Siegel-Schrift, wurde von Li Si nach der Vereinigung Chinas durch Qin-Dynastie gesammelt, kompiliert und standardisiert. Die Siegel-Schrift ist im Stil sehr elegant und wird heut überwiegend bei den kalligraphischen Werken bevorzugt. Sie hatte ihre größte Verbreitung in der Qin-Dynastie (221-207 v. Chr.)

(2) Offizielle – Kanzleischrift

Die Offizielle Kanzleischrift entstand in der Östlichen Han - Dynastie sie sollte der KanzleischriftVerwaltungsvereinfachung durch einfache und schnelle Schreibweise dienen. Der Aufstieg der Offiziellen Kanzleischrift ist eine Reform der chinesischen Schrift, mit der ein neues Entwicklungsstadium der chinesischen Kalligraphie begann. Eigentlich ist Sie eine Übergangsperiode in der Geschichte der Entwicklung der chinesischen Schrift, die eine feste Grundlage für Förmliche Handschrift legt. Die Offizielle Kanzleischrift kennzeichnet, eine ebene saubere und feine Struktur. Als die Östliche Han - Dynastie begann, wurden andere Striche durch Veränderungen und Schönheit der Kalligraphie eingeführt. Den Stil der Offiziellen Handschrift kennzeichnen Vielfalt und vor allem gerade waagrechte und senkrechte Striche, die schnell und angenehm zu schreiben waren.

(3) Förmliche Handschrift, Regelschrift, Kaishu oder Blockschrift

Die Förmliche Handschrift, auch bekannt als Zhengshu Handschrift oder Zhenshu Handschrift, entwickelte sich aus der Siegel-Schrift. Sie ist in der Struktur einfacher und hat eine quadratische Form. Um deutlich unterscheidbar zu sein, Regelschriftist sie horizontal und vertikal standardisiert. Die unerläßliche Eigenschaft der Förmlichen Handschrift ist Gefälligkeit und Ordentlichkeit, weswegen sie verwendet und heute bevorzugt wird. Die Förmliche Handschrift wurde in der Periode mit Sechs Dynastien, populär und nahm einen Aufschwung in der Tang-Dynastie. Yang Zhenqing, Liu Gongquan, und Ouyang Xun waren berühmte Schreibkünstler der Tang-Dynastie. Zusammen mit Zhao Mengfu in der Yuan Dynastie wurden sie die " Vier Meister der Kalligraphie " in der chinesischen Geschichte genannt. Ihre Werke schließen Yanqin Ritus-Tablette und Verzeichnis von Damagu Gottesaltar des Stils von Yan ein, der Robustheit kennzeichnet; Mysteriöse Pagode und Stele von Wunderbaren Strategien des Stils von Liu, der Stärke und Kraft kennzeichnet; Danba Tablette, Miaoyan Tempel-Tablette, und Bibel auf der Pagode des Huadu Tempels des Stils von Meng, der Eleganz und Schlankheit kennzeichnet. Anmerkung: Diese Werke kenne ich leider nicht, deshalb kann ich auch nicht sagen, ob es verständlich übersetzt ist; ich schlage vor, diesen Teil vielleicht entfallen zu lassen oder vielleicht noch mehr Informationen zu geben)

Erwähnenswert ist, dass es viele berühmte Weibei-Typ-Inschriften in der nördlichen Wei Dynastie gab. Ausgezeichnet durch Pracht und Stärke ist die Tablette-Epitaphestil ein sehr wichtiger Komponente des Förmlichen Handschriftsystems. Werke dieses Stils sind Zwanzig Artike der Longmen Schule, die Stele von ZhenWengong, und die Stele von Zhang Menglong usw.

(4) Laufende Handschrift, Semi-Kursivschrift

Die Laufende Handschrift ist die kursive Form der Förmlichen Handschrift. Sie entstand in der Laufende Handschriftspäteren Han Dynastie; ist sie weniger gedrungen als die Förmliche Handschrift und weniger kursiv als Kursive Handschrift. Die bekanntesten Beispiele dieser Handschrift sind die Eingang des Lanting Pavillons von Wang Xizhi aus der Jin Dynastie. Diese Schriftart wird von den alten Leuten wegen ihrer Einfachheit und Eleganz für die "beste Laufende Handschrift unter dem Himmel " gehalten. Einige vergleichen die Stärke und Pracht der Laufenden Handschrift mit einer Szene von Drachen, die über das Tor im Himmel und Tigern springen, der in einem prächtigen Pavillon liegt. Das Manuskript, um Sich Meinen Neffen Einzuprägen von Yan Zhenqing in Tang-Dynastie, ist wegen seiner Kühnheit und Stärke, bekannt als „ Die Ausgezeichnete Laufende Handschrift nur nach den Werken von Yan Zhenqing (die beste und unvergleichliche Handschrift)" und berühmt.

(5) Kursive Handschrift, Grasschrift oder Konzeptschrift

Kursive Handschrift wird nach gewissen Regeln geschrieben. Sie hat kurze Strukturen mit bauchigen Komponenten. Obwohl sie unregelmäßig aussieht, hat die Kursive Handschrift hohen künstlerischen Wert neben ihrem praktischen GrasschriftWert. Im allgemeinen kann sie in zwei Kategorien geteilt werden: Zhangcao und Jindan. Die erstere ist eine kurze Form der Siegel-Handschrift schnell geschrieben. Die Schriftzeichen werden miteinander nicht verbunden, und ihre Striche kennzeichnen den Stil der Siegel-Schrift. Der In Eilen Geschriebener Artikel ist das berühmte Werke in Kursiver Handschrift von Shi Sie in der Östlichen Han Dynastie. Bei der Letzteren (Jindan) wird die kurze Form der Förmlichen Handschrift schnell geschrieben. Sie wird quasi durch Fliegen von miteinander zusammenhängenden Strichen gekennzeichnet. Die am meisten vertretenden Werke dieser Kategorie sind die Siebzehn Bücher von Wang Xizhi in der Jin Dynastie und die Liste des Buches von Sun Guoting in der Tang-Dynastie. Zhang Xu und Huai Su in der Tang-Dynastie sind auch zwei berühmte Schreibkünstler, deren Handschriften kühn, kraftvoll, und locker und leicht sind. Sie haben ausgreifende und schüttelnde Striche, zusammenhängenden Form, verschiedene Formen von Schriften, und romantischen Übertreibungen. Deshalb ist die Kursive Handschrift (auch Ausdehnen der Handschrift) für durchschnittliche Leute schwer, und wird auch als "Wilde Handschrift" bezeichnet. Beispiele der Wilden Handschrift sind:die Vier Bücher von Alten Gedichten von Zhang Xu und das Buch der Bibliographie von Huai Su usw.

Chinarundreisen – Ihr Spezialist für China Individualreisen