Kontakt

chinesischer Knoten, Chinesische dekorative Verknotungen

chinesischer Knoten, Chinesische dekorative Verknotungen

Der chinesische Knoten ist ein nationales Handwerk mit einer langen Geschichte und tiefgreifenden kulturellen Konnotationen. Jeder Knoten ist aus einzigen Seidengarn gewebt, und bekommt einen Namen im Einklang mit seiner Form und impliziten Bedeutung.


Geschichte der chinesischen Knoten

Die Chinesischen Knoten haben eine große Menge an hellen Farben. Als Mittel der künstlerischen Dekoration, ist die Kunst der Verknotung ein altes chinesisches Handwerk, das zurück bis in die Tang-Dynastie (618-907) reicht (im Gegensatz dazu geht der strenge praktische Einsatz der Verknotung, sowohl in China als auch anderswo, weiter zurück als zu Beginn der aufgezeichneten Zeit, wo die archäologischen Funde in China, besondere nadelartige Geräte aus Konochen angaben, die vermutlich zum Zweck der Verknotung benutzt wurden—dies implizierte die Existenz der Knoten—Entdeckungen, die bereits über 100.000 Jahre alt sind).

Obwohl kein verknotetes Material, wie verknotetes Seil, die prähistorische Zeit Chinas oder sogar die Vorkaiserzeit Chinas überlebt hat, erschienen tatsächlich Darstellungen auf vor-imperialen Bronzegefäßen, die frühesten davon stammten aus der Periode der Streitenden Reiche ( 475-221 v.Chr.) dem Zeitraum der östlichen Zhou Dynastie (770-221 v.Chr.) Die Kaiserzeit begann mit der Qin (221-207 v. Chr.) Dynastie.


Kategorien der chinesischen dekorativen Knoten

chinesischer KnotenChinesische Knoten werden häufig für orenamentale Zwecke verwendet. Chinesische dekorative Verknotungen können in zwei Hauptkategorien unterteilt werden: Hängende Verknotungen (auf einem Anhänger oder einer Kordel an der Decke aufgehangen oder an der Wand befestigt) und Verknotungen, die nur Teile wie für dekorative Zwecke an Kleidung darstellen. Verknotungen, die hängen sollen, darunter einige Arten des Knüpfens, die die Kleidung schmücken sollen (denken Sie an die Dangling Quaste), müssen symmetrisch gestaltet werden, d.h. , sie sollen gleich aussehen, sowohl die Front- als auch die Rückseite.

Während Verknotungen, die nur von vorne/außen gesehen werden (in der Rolle von dem, was man im Westen Stickerei nennen würde) brauchen nicht symmetrisch sein, in der gleichen Weise wie ein Teppich, der im Algemeinen nicht auf beiden Seiten zu sehen ist.

Beachten Sie auch, dass die chinesischen Dekorativen Verknoten von beiden, hängenden und nicht-hängenden Arten, die nicht repräsentativ sind (einige Knoten können eine Blume, einen Schmetterling, Fisch, etc. darstellen ), in der Regel nach einer zweiseitigen (Seite-zu-Seite oder Unten-nach-Oben), dreiseitigen, oder sogar nach einem vierseitigen symmetrischen Muster gemacht sind, was ähnlich wie eine Arabeske ist.

Verwendung der chinesischen Knoten

Das am häufigsten gebrauchte Material in China ist Seide, die eine große Menge an hellen Farben hat. Rot, die glücklichste Farbe in China, symbolisiert Glück und ein langes und wohnhabendes Leben, etc. Neben der Verwendung als hängende Dekoration im Haus und als Schmuck an der Kleidung, reichen die Beispiele an chinesischen dekorativen Knot von Schmuck (Ringe, Ohrringe, Armbänder und Halsketten, sowie kleine Anhänger, die an Armbänden und Ketten hängen) bis zu aktueller Kleidung und „verschönernde“ oder dekorative Kleidungsstücke (ganz gleich, wie praktisch sie sie auch sein könnten) - wie zum Beispiel Knöpfe und Gürtel.

Diese scheinbar einfache Kunst produziert Kunsthandwerke, die kompliziert und exquisit hergestellt werden – es ist daher kein Wunder, dass die chinesischen dekorativen Knoten seit Jahrhunderten von Menschen in allen Lebensbereichen als Talisman oder Glücksbringer getragen worden sind.

Chinarundreisen bietet Ihnen die Möglichkeit an, in China die chinesischen Knoten machen zu lernen.

Gestalten Sie Ihre Individualreisen einfach mit uns, nur eine Minute!