Kontakt

Top 10 klassische chinesische Lieder

Musik spielt wichtige Rolle auf der Welt, so ist das auch in China. Mit langer Geschichte haben Chinesen zahlreiche wertvolle Musik gemacht. Diese Top Lieder solltest Du trotzdem sicher kennen.

Um mehr Infos scannen Sie bitte die Barcode per Whatsup.

chinarundreisen

Hoher Berg und fließendes Wasser (高山流水)

Es wird erzählt, dass der frühere Musiker Boya aus der Qin.Zeit in der Wüste ein Instrument spielte und der Förster Zhong Ziqi konnte anhand der Melodie verstehen, dass das Stück hohe Berge und fließendes Wasser darstellte. Boya war erschrocken uns sagte: Na gut, du bist wirklich mein Busenfreund. Nach dem Tod von Ziqi überkam Boya eine große Traurigkeit und er warf sein Instrument und die Saiten weg und spielte nie wieder. Deshalb enstand dieses Lied.

Pflaumenblüte in drei Bewegungen(梅花三弄)

Dieses Lied benutzt eine spezielle Ausdrucksweise, die die Arglosigkeit, den Duft und die Kältebeständigkeit der Pflaumenblüte nutzt, um die Menschen mit einem Erhabenheitsgefühl zu loben. In dem Lied wird die Fanqi Melodie an verschiedenen Stellen drei Mal wiederholt, deshalb nennt man es „in drei Bewegungen“.

Blumen Mondnacht beim Frühlingsfluss(春江花月夜)

Früher war es ein Pipa (viersaitige chinesische Laute) Solostück, das auch „Sonnenuntergang Flöte und Trommel“, „Xunyang Pipa“, „Xunyang Nachtmond“ oder „Xunyang Melodie“ genannt wird.

Später wurde das Stück in ein nationales Orchesterlied umgeschrieben und ist sehr beliebt bei dem in-und ausländischen Publikum. Mit der taktvoll schichten Melodie und dem glatt wechselnden Rhythmus, verdeutlicht es eindringlich die bezaubernde Landschaft des Frühlingsflusses in der Mondnacht und preist die Schönheit in dem gewässerreichen Gebiet des Yangtze Fluss Deltas.

Expats reisen in China

Der Herbstmond über dem Han Palast(汉宫秋月)

dieses Lied kann in zwei populären Formen gespielt werden. Eine ist Gu-Zheng, die andere ist Er-Hu (ein traditionelles chinesisches Instrument). „Der Herbstmond über dem Han Palast" beschreibt die Traurigkeit und Bitterligkeit unter Unterdrückung und weckt die Sympathie für das Unglück.

Der Frühlingsschnee“(阳春白雪)

Das ist ein weit verbreitetes und herausragendes klassisches Pipa Solo. Mit den frischen glatten Melodien und lebendigen flotten Rhythmen, stellt es eine lebendige Szene des Frühjahrs vor, als der Winter vorbei ist, der Frühling kommt und alles wieder zum Leben erwacht und das Universum aufblüht.

Gespräch zwischen Fischer und Holzfäller(渔樵问答)

Es gibt mehr als 30 verschiedene Versionen dieses Liedes in den Verzeichnissen aller Dynastien, manche auch mit den Liedtexten. Dieses Lied zeigt die gute Stimmung und Gelassenheit des Fischers und des Holzfällers in den blaugrünen Bergen und Wassern.

Achzehn Takte von Hu Jia(eine Klapper aus der Mongolen Minderheit"(胡笳十八拍)

Am Ende der Han-Dynastie wurde Cai Yan(Wen Ji), die Tochter des berühmten Schriftstellers und Musikers Cai Yong, in den Kriegswirren von den Hunnen gefangen genommen, blieb in Süd-Xiongnu, hat Prinz Zuoxian geheiratet und zwei Kinder geboren. Später schickte Cao Cao jemanden, um sie zurück zu holen. Dann schrieb sie ein langes Gedicht und beschrieb ihm ihr schweres Los und das Heimweh, sowieden Schmerz über die Trennung von den Kindern. Mit trauriger und aufregender Emotion wird man tief berührt. Achtzehn Takt bedeuten achtzehn Lieder. Dieses Gedicht wurde eben wegen ihres Gefühls der Trauer von Hu Jia geschaffen und wird  „18 Takte von Hu Jia“ oder „Hu Jia Töne“ genannt.

Musik aus Guangling“(广陵散)

Auch genannt „Aufhören von Guangling“. Laut Aufzeichnungen war es am Ende der Östlichen Han-Dynastie ursprünglich als ein Volkslied beliebt in der Region Guangling (jetzt in Shou in der Anhui Provinz). Zurzeit ist noch eine einzige Guqin Melodie vorhanden und diese wird am ehesten von dem „magischen Geheimnis Spektrum“ wiedergegeben. Früher gab es keine Aufzeichnungen über den Inhalt, doch jetzt hat die Mehrheit der Musiker in Übereinstimmung mit dem Folklore „Nie Zheng ermordet König Han“ das rekonstruiert. Zitat der Aufzeichnung von "Qin Cao(琴操)": Nie Zheng, ein Koreaner aus der Zeit der streitenden Reiche, dessen Vater wegen einer Verzögerung der Auslieferung eines Gussschwertes für den König Han getötet wurde, lernte zur Vergeltung sehr mühsam am Tai Berg Klavier zu spielen. Zehn Jahre später hat er seine Stimme und sein Gesicht mit Absicht geändert und ist wieder ins Han Land zurückgekehrt. Er spielte in der Nähe des Palastes Klavier und fast jeder bejubelte seine meisterhafte Kunstfertigkeit. Die Fußgänger blieben dafür stehen, sogar auch die Ochsen und Pferde. Nachdem der Han König davon erfahren hat, wurde er zum Spielen in den Palast gerufen. Des Han Königs Unactsamkeit ausgenutzt, hat Nie Zheng ihn mit einem Dolch unter seinem Instrument erstochen. Um seine Mutter zu schonen hat er sich entstellt und umgebracht.

Einreisen nach China

Wildgänse über dem ruhigen Sand(平沙落雁)

„Wildgänse über dem ruhigen Sand“ wird auch „die Gänse fallen auf den ruhigen Sand“ oder „der ruhige Sand“ genannt, und es gibt keine Angaben zum Autor. Nachdem es aufgetaucht war, erfreute es sich bei den Musikern großer Beliebtheit und wurde weit verbreitet. Es gibt mehrere Versionen von diesem Lied und es gehört zu einer Medodie mit dem größten Spektrum. Das Verständnis für dieses Lied zeigt sich auch ganz unterschiedlich: wie die Beschreibung der Herbstlandschaft, Implizierung vom Ehrgeiz des Schwans(Metapher); sowie das Empfinden für die Gefährlichkeit aller Dinge und die schlechten Eigenschaften der Gans. Der Ton von diesem Lied ist still, schön und mit der statischen und dynamischen Verbindung, melodisch steigend und fallend, endlos anziehend, bezauernd und gut klingend.

Hinterhalt auf allen Seiten(十面埋伏)

Hinterhalt auf allen Seiten ist eine der traditionellen Pipa-Melodien, auch „Niederschlag des Chu Staates von Huai Yang“ genannt. Nach den Aufzeichnungen „Sizhaotangji Pipa“ aus der Ming Zeit, hat der Musiker Tang das Lied „Chu Han“ gespielt: beim Duell der beiden Armeen war das Geräusch unerhört und die Dachziegel schienen zu fallen. Bei sorgfältigem Hinhören erkennt man den Goldschlag, Trommelschlag, Fechtschlag, Menschen und Pferde-Klang o.ä.. Später kam noch das Chu Lied für den Hass auf; trauriges, aber großzügiges Lied für König Xiang und Bie Ji. Im fallenden Teil gab es Rittklänge und beim Wu Fluss hörte man, dass der König Xiang sich die Kehle durchschneidet und von den Reitern verwüstet wird. Das macht die Zuhörer am Anfang ziemlich aufgeregt, anschließend traurig und zuletzt bringt es selbst die Erwachsenen zum Weinen.“ Die beschriebene Szene und Melodie sieht ganz ähnlich aus wie die des heutigen „Hinterhalt auf allen Seiten“.

Tibet Reise nach Mt. Everest

 

Chinarundreisen – Ihr Spezialist für China Individualreisen