Kontakt

Jadebuddha Tempel, mit 1,9 m hohem, sitzenden weißen Jadebuddha.

Jadebuddha Tempel, mit 1,9 m hohem, sitzenden weißen Jadebuddha.

Der buddhistische Jade Tempel ist ein aktiver Tempel, mit 70 dort wohnenden Mönchen, wie zuletzt gezählt wurde. Die 70 Mönche, die hier arbeiten und leben, können manchmal beim Beten beobachtet werden.

Der Tempel wurde zwischen den Jahren von 1911 und 1918 gebaut in dem Stil von der Song Dynastie aus den Jahren 960 bis 1279, mit symmetrischen Hallen und Innenhöfen, aufgerichteten Vorsprüngen und breiten gelben Mauern. Die Außenseite ist einfach zu erkennen mit den breiten safrangelben Mauern.

Innerhalb ist die 1,9 Meter hohe weiße Jade Buddha das Zentrum, der hier installiert wurde, nachdem ihn ein Mönch aus Burma bis in die Provinz Zhejiang im Jahr 1882 gebracht hatte. Der sitzende Buddha, ausgestattet mit Juwelen, soll in etwa eine Tonne wiegen. Ein kleinerer, angelehnter Buddha von der gleichen Lieferung liegt auf einem Bett aus rotem Holz. In der großen Halle sind drei goldüberzogene Buddhas und andere Hallen haben böse schauende Gottheiten. Artefakte darum, nicht alle werden gezeigt, liegen herum und in etwa 7000 buddhistische Sutras bedecken die Wände.

Entlang dem Tempel ist ein Zwei von den antiken und kuriosen Läden, die Miniaturen von Schlägern aus Sandelholz und kleinen Gongs verkaufen, Repliken von den großen, die in den Zeremonien verwendet werden. Ein vegetarisches Restaurant kann an den Anfängen von dem Tempel gefunden werden.

Empfehlene Reise

Visafreie Reise nach Wasserdorf und Teeplantage: Visafreie Reise

Eine 3 tätige Reise in Shanghai:Shanghai Essenz

Metropole mit chinesischen Garten:Shanghai, Suzhou Reise

Chinarundreisen – Ihr Spezialist für China Individualreisen