Anfragen
HomeTop Liste in ChinaDeutsche Stigmata in China

Deutsche Stigmata in China, Deutsche Spuren in China

Erst am Ende der Ming-Dynastie kamen viele deutsche Missionare nach China und missionierten dort. Nach dem Chinesisch-japanischen Krieg haben die imperialistischen Großmächte im Westen eine Welle geschlagen, China aufzuteilen. Shandong war zu einer Kolonie Deutschlands geworden. Von da an war in vielen Städten in China das deutsche Zeichen eingebrannt.

Shanghai

Bund Bund

Außer Qingdao ist Shanghai die einzige Stadt, die einen tiefsten Ursprung mit Deutschland hat. In Shanghai gibt es ein paar hundert deutsche Unternehmen. Das berühmte Joint Venture, das von China und Deutschland zusammen investiert und gegründet wurde, Volkswagen, befindet sich auch hier. In den Gebieten der hohen Technologien des Zhangjiangs ist auch das deutsche Zentrum zu finden. Der Deutsche Akademische Austauschdienst und das Goethe Institut haben auch in Shanghai Dienststellen errichtet, was den Studenten aus China und Deutschland viele Vorteile bietet. Mehr über die Stadt Shanghai

U-Bahn

Die Linie 1 und Linie 4 der U-Bahn in Shanghai sind von Deutschen gebaut worden. Die Linie 1 war die erste U-Bahn in Shanghai. Sie ist auch die beliebteste und wichtigste Arterie im Verkehrsnetz Shanghais. Die U-Bahn in Shanghai verkauft eine Sorte von Tickets. Das Ticket kostet 18 Yuan. Mit dem Ticket kann man einen ganzen Tag lang egal wohin fahren. Wenn Sie die Chance haben, können Sie es selbst mal probieren. Merh über die U-Bahn in Shanghai

Magnetschwebebahn

Magnetschwebebahn

Die Sonderstrecke der Magnetschwebebahn in Shanghai beginnt westlich von der Longyang Straße auf der Linie 2 der U-Bahn und erreicht östlich den Shanghai Pudong Flughafen. Die gesamte Sonderstrecke beträgt bei 29,863 km. Das war die erste Sonderstrecke für Magnetschwebebahnen in Gebrauch auf der Welt, die von China und Deutschland zusammen durch Kooperationen entstanden ist. Am 4.1.2003 wurde sie dann letztendlich eröffnet. Die höchste Geschwindigkeit kann 430km/h erreichen. Die gesamte Fahrt dauert nur 8 Minuten. Viele Deutsche, die entweder von dem Shanghai Pudong Flughafen aus in China einreisen oder ausreisen, nehmen gern die Magnetschwebebahn .

Das deutsche Zentrum

Shanghais deutsches Zentrum, das sich in den Gebieten der hohen Technologien des Zhangjiangs befindet, ist das Wahrzeichen der Architektur in Shanghai. Es ist bestimmt für deutsche Unternehmen, die in China Geschäfte betreiben möchten und ein Erforschungszentrum, um für sie den Market in China zu erforschen. Das Deutsche Zentrum bietet den in das Zentrum tretenden Kunden einen umfassenden Service an. Der Service schließt Beratung im Marketings, Übersetzungen, Verhandlungen, Ausstellungen und Bürohäuser ein. So wird das deutsche Zentrum als „die Heimat für Deutsche in China“ gelobt. Viele große deutsche Unternehmen in Shanghai verlegen ihren Sitz in das Deutsche Zentrum.

Tongji-Universität

Die Tongji-Universität ist von dem deutschen Militärärzt Erich Paulun im Jahre 1907 gegründet worden. „Tongji“ bedeutete damals, dass die Deutschen mit dem chinesischen Volk in einem Boot saßen und in Solidarität handelten. Das Wort „Tongji“ stammt aus dem deutschen Wort „Deutsch“ im Shanghai-Dialekt vom Wohlklang und bedeutet Kooperation und Zusammenarbeit. Bis heute sind hundert Jahre vorbeigegangen. Die Tongji-Universität ist zu einer der wichtigsten Universitäten Chinas geworden. Die Fächer, z.B. der Maschinenbau, die Medizintechnik und Deutsch zählen zu den besten im ganzen Land.

Adresse: Siping Straße, Nummer 1239, Yangpu Bezirk Verkehr: U- Bahn Linie 10, an der Tongji-Universität Station

Qingdao

Architektur

Qingdao verfügt über die typischsten Eigenheiten Deutschlands in den chinesischen Städten. Im Jahr 1897 (in dem 23sten Regierungsjahr des Kaisers Guangxu in der Qing-Dynastie) war Qingdao nur ein kleines Fischerdorf in der Nähe vom Jiaozhou Golf. Im November dieses Jahres ereignete es sich im Juye Kreis, Caozhou, Shandong, dass zwei deutsche Missionare dort getötet wurden. Deswegen hatte Deutschland mit diesem Vorwand Qingdao besetzt. Das „Juye-Ereignis“ hatte das kleine Fischerdorf in eine koloniale Stadt verwandelt. Im Vergleich dazu, dass Japan China überall beraubte, hatten die Deutschen in Qingdao Aufbauarbeit durchgeführt. In Qingdao versammeln sich Architekturen aus goetischen, romanischen, jugend-künstlerischen Stilen und denen aus der William-Zeit Deutschlands.

Die Straßen sind voller deutscher Stile und die Baukomplex der deutschen Architektur, das deutsche Gefängnis und der alte Sitz des deutschen Gouverneursgebäudes sind alle gute Orte für eine Besichtigung.

Die Straße voller deutsche Stile

Adresse: in der Nähe von der Tangyi Straße, Nummer 9

Verkehr: Bus 6, 20, 211, 221, 366, an der Dayaogou Station aussteigen

Das deutsche Gefängnis

Adresse: Changzhou Straße, Nummer 23, Qingdao Stadt, Shandong Provinz Ticket: 20 Yuan Verkehr: den Bus Nummer 501 oder 223 nehmen, an der Daxuelu Station aussteigen, bis zum Museum zu Fuß gehen

Öffnungszeiten: Sommer: 8:30-17:30 Uhr Winter: 9:00-17:00 Uhr

Der alte Sitz des deutschen Gouverneursgebäudes

Adresse: Longshan Straße, Nummer 26, Shinan Bezirk
Ticket: 20 Yuan Verkehr: den Bus Nummer 1, 6, 25, 214, 225, 221, 367, 231, 228, 304, 316, 321 nehmen (an der Qingyifuyuan Station oder Daxuelu Station aussteigen)
Öffnungszeiten: Sommer: 8:30-17:30 Uhr
Winter: 8:30-17:00 Uhr

Bier

Das Qingdao Bier ist wohl eines der besten Biere in China. Es hat mit seinem deutschen Gründer viel zu tun. Das Qingdao Bier ist im Jahr 1903 von englischen und deutschen Geschäftsleuten zusammen gegründet worden. Deswegen nähert sich das Qingdao Bier am engsten mit den deutschen Technologien.

Das Qingdao Bierfest

Im Jahr 1991 fand das erste Qingdao Internationale Bierfest statt. Von da an wird in Qingdao am zweiten Wochenende im August jedes Jahr das Qingdao Bierfest veranstaltet. Obwohl die Geschichte des Qingdao Bierfestes nicht so lang wie das des Münchener Oktoberfestes ist, ist das Ausmaß des Qingdao Bierfestes auch sehr groß. Außerdem ist es sehr international.

Verkehr: den Bus Nummer 201, 301, 304 und 312 nehmen und an der Bierstadt Station aussteigen. Übrigens, während des Qingdao Bierfestes steht ein Sonderbus in der Stadt zur Verfügung.
Ticket: am Tag (10:00-15:00): 10 Yuan
in der Nacht (15:00-22:00): 20 Yuan

Nanjing

Der Deutsche John H. D. Rabe hat während des großen Massakers in Nanjing das „internationale sichere Gebiet“ errichtet, was das Leben der 250.000 Chinesen rettete. Heute ist das alte Haus von Rabe zu einer Sehenswürdigkeit geworden. Die Gedenkhalle von John H. D. Rabe und des internationalen sicheren Gebiets, auch die Gedenkhalle der Nanjing-Universität Rabe und des internationalen sicheren Gebiets genannt, befindet sich in dem alten Wohnhaus des Herrn John H. D. Rabe in der Stadt Nanjing (in dem Kampus der Nanjing-Universität). Alles dient, den humanitären Geist und die selbstlose Liebe der Menschheit von John H. D. Rabe während des Zweiten Weltkriegs zu gedenken und publik zu machen.

Adresse: Guangzhou Straße, Xiaofen Brücke, Nummer 1, Nanjing Stadt

Tianjin

Deutsche Konzession in Tianjin

Tianjin und Wuhan waren die ersten Orte, wo die Deutschen Konzessionen öffneten. Im Jahr 1895 hat Deutschland in Tianjin eine deutsche Konzession errichtet. Das Gebiet der Konzession ist im Grunde so groß wie der Bereich der Dayingmen Straßen und Xiawafang Straßen im Hexi Bezirk in Tianjin. Bedauerlicherweise sind die Gebiete später verschwunden. Die heutigen zehn Gebäude sind im Jahr 2009 auf der Basis des alten Sitzes in der deutschen Konzession neu gebaut worden.

Der deutsche Club in Tianjin

Der deutsche Club in Tianjin, auch das deutsche Ballhaus, der Bundesverband der Deutschen, die Haupthalle der Deutschen oder der CONCORDIA Club genannt, wurde Anfang des 20. Jahrhunderts gebaut. Damals war er für deutsche Politiker und Auswanderer das politische, soziale und kulturelle Aktivitätenzentrum in Tianjin. Im Jahr 1976 passierte in Tangshan ein starkes Erdbeben. Wegen des Erdbebens waren die Häuser des deutschen Clubs schwer beschädigt und zerstört worden. Bei der Rekonstruktion der Häuser sind einige Veränderungen in der Struktur und Form durchgeführt worden. Der neu renovierte deutsche Club bedeckt eine Fläche von 6330 Quadradmetern. Die gesamte Fläche der Gebäude beträgt 3562 Quadratmeter. Das Gebäude gehört zum neuen romanischen Stil der Architektur. In Hinsicht auf die Form und die Dekoration ist es voller bedeutender traditioneller germanischer Farben.

Adresse: Jiefang Südstraße, Nummer 273

Wuhan

Deutsche Konzession in Wuhan

Die deutsche Konzession in Wuhan und die deutsche Konzession in Tianjin sind zu der gleichen Zeit gegründet worden. Ihre geschichtlichen Hintergründe sind auch gleich. Die deutsche Konzession in Wuhan hat zwar kein Erdbeben durchgelebt, aber sie wurde im Jahr 1944 von amerikanischen Flugzeugen bombardiert und erlitt deswegen Schäden. Glücklicherweise ist das deutsche Konsulat als ein Teil der neuzeitlichen Baukomplex Hankous in die Liste der nationalen Schlüsselkulturgegenstände zum Schutz aufgenommen worden. Die deutsche Polizeistation (heute das Amt für öffentliche Sicherheit) ist im Jahr 1895 gebaut worden und befindet sich auf der Shengli Straße, Nummer 11. Sie steht auch in der List zum Schutz der Architektur. Das Meizuishi ausländische Gebäude in Hankou ist im Jahr 1896 gebaut worden und liegt auf der Yiyuan Straße, Nummer 2. Es gehört auch zu den Kulturgegenständen zum Schutz von Wuhan Stadt. Das Jianghanguan Korruptionsaufsichtsgebäude (heute das Stadtarchiv) ist im Jahr 1905 gebaut worden und liegt auf der Yiyuan Straße, Nummer 5. Es ist auch auf der Liste zum Schutz der Architektur. Glücklicherweise haben diese Gebäude übergelebt und sind gut erhalten geblieben. Mehr über die Stadt Wuhan

Die Bierhochschule Hubeis

Die Bierhochschule Hubeis befindet sich an der Küste des südlichen Sees in Wuchang. Von dem ehemaligen Nationalen Ausbildungsaufschuss genehmigt, hat China mit der Hans-Seidel Stiftung Bundesrepublik Deutschlands die Zusammenarbeit aufgebaut, auf dem Gebiet der ehemaligen Hubei Leichtindustrie Hochschule und die einzigartige Bierbrauerei-Fachhochschule gegründet. Viele Lehrmittel hier sind aus Deutschland importiert. Touristen können diese Hochschule besuchen und den Lehrprozess des Bierbrauens anschauen. Außerdem können Sie das Bier hier probieren. Viele deutsche Gäste fühlen sich sehr freundlich, wenn sie hierher kommen.

Wenn Sie nach deutschen Stigmata in China suchen möchten, können Sie von Beijing einreisen. Nachdem Sie die Große Mauer und die Verbotene Stadt und andere berühmte Sehenswürdigkeiten in Beijing besichtigt haben, können Sie zwischen den Städten den Zug nehmen und nach in den Süden Chinas reisen und mit Ihrem Weg des Suchens beginnen.

Referenzroute:

Von Beijing einreisen – Tianjin – Qingdao – Nanjing – Wuhan – von Shanghai ausreisen

Natürlich kann Chinarundreisen für Sie eine individuelle Reiseroute nach Ihren Bedürfnissen planen. Bitte kontaktieren Sie uns.

Chinarundreisen – Ihr Spezialist für China Individualreisen