Anfragen

Yao Nationalität, die Meisten von denen im Südwesten China leben.

Yao Nationalität, die Meisten von denen im Südwesten China leben.

Zur jetzigen Zeit gibt es etwa 2,6 Millionen Menschen der ethnischen Gruppe der Yao  die in den Provinzen Hunan, Guangxi, Guangdong, Jiangxi, Guizhou und Yunnan leben. Schon vor langer Zeit war es, als es 20 Yao Untergruppen gab (und viele von ihnen gibt es heute noch als unterschiedliche ethnische Gruppen). Jede von diesen Gruppen hatte andere Gebräuche und Lebensstile.

Obwohl beide ihre eigene Sprache haben, haben Sie auch viele lokale Dialekte angenommen. Andere davon können auch die Sprachen der Miao oder der Zhuang sprechen. Zusätzlich benutzen nur die Yao Leute die chinesischen Zeichen für ihre geschriebene Sprache. Sie benutzen dabei aber kein eigenes Schriftsystem. Glücklicherweise sind aber heute viele der Yao Leute in der Lage das Mandarin zu verstehen.

Die meisten der Yao Leute arbeiten als klassische Landwirte. Sie leben meist in kleinen Gruppen die über die ganzen Berge verteilt sind. Und eine Menge von ihnen leben in Longsheng.

Entstehung von den Yao Leuten

Die Menschen der Yao haben für ihre Entwicklung über 2000 Jahre gekämpft. Ihre Exitenz kann bis zu den Jahren 221 bis 207 vor Christus nachverfolgt werden, einer Zeit während der Qing Dynastie. Während dieser Zeit bevorzugten viele Yao Leute in Zelten in der Nähe der Dörfer zu wohnen. Die Yao Leute haben zu dieser Zeit keinen Ackerbau betrieben. Sie überlebten durch die Jagd von Tieren um sich zu ernähren.

Als die feudalen Herrscher zum Krieg aufruften haben viele die Flucht ergriffen. Manche waren in der Lage nach Laos, Thailand und Vietnam zu flüchten. Manche von ihnen ergreiften die Chane nach Kanada, Frankreich und in die Vereinigten Staaten zu emigrieren in den 1970er Jahren.

Die Yao Diät

ein Gericht der Yao Minderheit

Die Leute der Han haben einen großen Einfluss auf die Essgewohnheiten der Yao gehabt. Beide Gruppen haben ganz ähnliche Essgewohnheiten. Wie auch immer, die Yao Leute haben auch ihr eigenes Essen.

Dies beinhaltet auch dein cha oder Öltee. Die Leute stellen dein cha her (油茶 /yoh chaa/), indem sie die Teeblätter sautieren und dabei Öl benutzen und Wasser hinzufügen, um eine Suppe daraus zu machen. Sie vermischen es mit etwas Salz, Pfeffer und Ingwer. Die Suppe wird enthält so mehr Nährstoffe wenn Reis, Nüsse und getrocknete bohnen hinzugetan werden. Grundsätzlich ist der Geschmack bitter. Der süße Geschmack kommt nur heraus, nachdem der erste oder zweite Schoppen abgelöffelt ist. Dieses köstliche Mahl der Yao Leute entwickelt einen angenehmen Duft. Es wärmt den Körper und unterstützt den Blutfluss im Körper.

Die Häuser der Yao Leute

ein altes Haus von Yao

Die Häuser der Yao Leute sind ähnlich denen der Zhuang und der Miao Häuser. Sie benutzen für gewöhnlich Baumstämme und Bambus, um ihre traditionellen Häuser zu bauen. Andere leben in Häusern, die aus gekachelten Dächern und Wänden aus Schlamm gemacht sind. Häuser im Stil der Ganlan und Diaojiaolou (/dyaoww-jyaoww-loh/) sind sehr verbreitet unter den Yao Leuten. Die Ganlan Häuser sind mit Stützpfeiler gebaut und sie sitzen über dem Erdboden. Diaojiaolou Häuser sind aus Holz gemacht und liegen über dem Wasser.

Die meisten der Yao Häuser haben zwei Ebenen und drei oder fünf Räume. Der erste Stock ist, wo sie auch ihre Geräte für die Landwirtschaft aufbewahren und das Vieh auch wohnt. Die Familien wohnen dann im oberen Stockwerk. Die Yao Leute sind auch sehr versessen darauf schöne Verzierungen zu gestalten für ihre Häuser. Das macht die Struktur von ihren Häuser noch viel komplizierter.

Die Traditionen und Moden der Yao

Blaue und grüne volkstümliche Webereien sin sehr beliebt unter den Yao Männern und Frauen. Die Männer tragen für gewöhnlich kurze Gewänder ohne Kragen. Sie ergänzen diese entweder mit eine knielangen Hose oder mit einer langen Hose. Auf der anderen Seite liebeen die Frauen Jacken zu tragen die an der Seite offen sind. Sie kombinieren diese mit kurzen, langen Hosen oder mit gefalteten Röcken.

Die Yao Frauen lieben es auch zu nähen. Sie verzieren ihre Kleidung mit einer attraktiven Stickerei. Für gewöhnlich nehmen sie die Stickerei mit in ihre Gürtel, die Säume und den Kragen mit hinein.  Dafür benutzen Sie leuchtende Farben in ihren Designs. Silbernes Zubehör gehört ebenfalls zu ihren Vorzügen. Die Frauen tragen oft silberne Blumen, Haarklammern, Perlen und Zöpfe. Der Unterschied zwischen verheirateten Frauen und ungebundenen Frauen liegt in der Aufmachung ihres Haarschmuckes.

Die Ältesten

Die Yao Leute zeigen ihren großen Respekt gegenüber den Ältesten in ihrer Gruppe. Die Jüngeren sollten nicht vergessen die Alten zu grüßen, wenn sie sie außerhalb treffen. Sie sollten auch auf der unteren Seite der Straße entlang gehen, um ihnen den Weg frei zu machen. Selbst die, die ein Pferd reiten, sollten absteigen, wenn sie einen Älteren auf dem Weg treffen. Die Beine überkreuzen, die Namen aussprechen und schlechte Wörter in der Gegenwart von den Älteren auszusprechen sind Zeichen von keinem Respekt gegenüber den Älteren. Das köstlichste Essen sollte nahe bei dem ältesten Mensch beim Essen stehen. Die jüngeren Leute sollten ihre Sitze hergeben und aufstehen und sie den Älteren zur Verfügung stellen, wenn sie mit den älteren Leuten essen.

Heirat

Die Männer der Yao heiraten meist immer Frauen der Yao. Die Ehemänner leben für gewöhnlich mit der Familie der Frau zusammen. Die Yao Leute treffen ihre zukünftigen Frauen oder Ehemänner während der Feste. Ein Mann und eine Frau, die miteinander turteln, tauschen auch oft Andenken aneinander aus. Diese symbolisieren Liebe und Freiheit. Die Eltern mischen sich nicht ein, wenn es dazu kommt. Manche Dörfer benötigen noch Vermittler, die den Paaren dann helfen sich zu treffen und sich kennenzulernen, bevor sie sich für eine Heirat entscheiden.

Die Feste der Yao

Obwohl die Leute der Yao die Han Feste feiern, haben sie auch ihre ganz eigenen Feste. Diese beinhalten das Panwang und das Danu Fest.

Das Panwang Festdas Panyang Fest

Panwang ist vielleicht die größte Veranstaltung für die Yao Leute. Wie auch immer, dieses findet nur alle drei oder fünf Jahre statt am 16. Tag von dem 10. Mondmonat (etwa im November). Das Datum hängt von einer Menge Faktoren ab, eingeschlossen der Ernte und der Gesundheit von den Dorfbewohnern und dem Vieh. Manche Gruppen feiern das Fest nur einmal in zwölf Jahren. Während dieser Tage, zollen die Yao Leute ihren Vorfahren Respekt. Sie danken ihnen dafür, dass sie ihre Wünsche anhören und dafür sorgen, dass sie wahr werden.

Die volkstümlichen Meister führen die Zeremonie. Er wird singen zu einem Gott, den sie Panwang nennen. Die Dorfbewohner werden den Tanz der langen trommeln aufführen. Dieser wird Schutz für Panwang heraufbeschwören. Das ganze Dorf nimmt an diesem Fest teil.

Das Danu Fest

Das Danu Fest findet für gewöhnlich am 29. von dem 5 Mondmonat statt (im späten Juni oder im frühen Juli). Während dieser Zeit sind die Leute sehr beschäftigt ihr Haus und das Umfeld zu säubern und aufzuräumen. Sie beten dabei ihren Vorfahren Zunjiang an. Sie bereiten ihre Geschenke mit Reiskeks, Reiswein, Schafe und Hühner vor.

Laut der Geschichte der Yao fragte Zunjiang ihre Tochter, das Land in den Bergen für die Viehwirtschaft zu sichern. Sie gab ihr eine Trommel aus Bronze dafür. Die Tochter nutzte diese, um die Vögel damit zu verscheuchen, damit die Feldfrüchte wachsen konnten. Die Arbeit der Tochter ergab eine große Ernte und sie wurde mit einem Yao Mann verheiratet. Sie lebten in den Bergen und bewirtschafteten das Land.

Ein Teil von dem Fest ist das Spiel mit den großen Trommeln. Diese bedeuten die Trommeln, die Zuniang ihrer Tochter gab. Sie preisen feierlich für eine gute Ernte und für Gesundheit, ein produktives Leben für die Menschen und auch für ihr Vieh. Sie tanzen und singen dabei in dem traditionellen Stil der Miluotuo Lieder. Zuniang ist aktuell bei den Yao Leuten bekannt als Miluotuo.

Sehen Sie auch unsere Tour zur Entdeckung der Minderheiten und Longsheng Touren für ganz eigene Wege, wie Sie Chinas Minderheiten entdecken können. Alternativ gibt es die speziell angepasste Tour, in der Sie Erfahrungen mit der Yao Minderheit einbauen können.

Informationen über die chinesische Kultur

chinesische Völker und Nationalität

Chinarundreisen – Ihr Spezialist für China Individualreisen