Anfragen

die Shang Dynastie, die zweite Dynastie in China

die Shang Dynastie, die zweite Dynastie in China

Einige archäologische Entdeckungen entsprechen teilweise den schriftlichen Belegen über die Shang Dynastie, die vom Fall der Xia Dynastie bis zur Ära der Zhou Dynastie ungefähr 700 Jahre lang bis ungefähr zum Jahr 1000 v. Chr. herrschte. Die Datierung ist nur ungefähr, weil sich Historiker nicht über die Datierung einig sind. Die wichtigsten alten Belege sind in den Aufzeichnungen des Großartigen Historikers (史記), die zwischen ungefähr 109 v. Chr. und 91 v. Chr. von Sima Qian ugeschrieben wurden und ein anderer Text, der die Bambus-Jahrbücher genannt wird. Dieser zweite Text war, wie man sagte, mit dem König von Wei begraben worden, der im Jahre 296 v. Chr. Starb, und im Jahr 281 n.Chr. während der Jin Dynastie wieder entdeckt wurde. Der Text wurde auf flache Stücke von Bambus geschrieben, und so erklärt sich auch, warum es die Bambus-Jahrbücher genannt wird. Jedoch, wie die Geschichten über die Xia Dynastie, können die Geschichten über den Xia auch hauptsächlich Mythen sein oder einfach Fabeln, die während des Zeitalters der Krieg führenden Staaten im Umlauf waren. 

Anders als bei der Xia Dynastie gab es in der Shang Zeit schriftliche Aufzeichnungen in der Form von Inschriften auf Knochen und Gegenstände aus Bronze. Das Shang Reich hatte eine Hierarchie der Herrschaft, ein hohes Niveau in der fachmännischen Arbeit mit Bronze, und ein hieroglyphisches Schriftsystem.

Altertümliche schriftliche Aufzeichnungen

China Geschichte

Es steht geschrieben, dass König Tang vom Shang Stamm (1675-1646) sah, dass der letzte Xia Herrscher schwächelte. Der letzte König von Xia hatte den Namen Jie, und er lebte im Luxus und der Dekadenz, und er war dafür bekannt, sein Volk zu unterdrücken. So fing Tang an, das Xia Volk anzugreifen, und er stellte weise Männer an, um ihm dabei zu helfen. Es kam zu einer Revolte, und im Jahre 1600 v. Chr besiegte Tang die Shang. Jies eigene Leute stellten sich auf die Seite der Shang. Es wird gesagt, dass Tang ein guter Herrscher gewesen war, weil er die Steuern senkte und abgelegene Stämme zu seinen Vasallen machte. Ihr Territorium vergrößerte sich stark, so dass es Gebiete, die weit im Süden lagen, einschloss und bis an das Meer reichte.

Der letzte Shang König wurde Shang Zhou genannt. Ein benachbarter Stamm trug den Namen Zhou. Wie König Jie aus der Xia Dynastie wurde er von den Zhou Herrschern besiegt, weil seine eigenen Leute gegen ihn rebellierten. Seine eigenen Truppen und Sklaven schlossen sich den Zhou beim letzten Kampf an. Der neue Zhou Herrscher nannte sich Zhou Wu. Er erlaubte Shang Zhous Sohn, über die Shang Leute, die dadurch seine Vasallen wurden, zu herrschen. Die Herrscher von Zhou sandten außerdem bekannte Shang Leute nach anderen Orten aus.

Archäologische Entdeckungen aus der Ära der Shang Kultur

Städte aus dem Shang Zeitalter sind um den Gelben Fluss und im Süden nahe des Yangtze Flusses gefunden worden. Diese Städte teilten anscheinend eine ähnliche Kultur. Die Städte besaßen Mauern, die zu ihrer Verteidigung dienten. Es wird vermutet, dass die letzte Hauptstadt der Shang Dynastie Yin genannt wurde. Diese wurde bei archäologischen Ausgrabungen in der Nähe von Anyang gefunden. Diese Stätte hat den Namen "'Die Ruinen von Yin". Grabstätten und Ritualstätten der Yin enthielten Waffen und die Überreste von geopferten Menschen und Tieren. Das Shang Volk opferte also Menschen. Tausende von Knochen von Orakeln mit Inschriften wurden gefunden. Orakel-Knochen sind Knochen, auf denen die Leute Hieroglyphen eingravierten. Es wird vermutet, dass diese Knochen für die Wahrsagung oder Magie verwendet wurden. Die Hieroglyphen beweisen, dass das Volk der Shang Kultur über eine geschriebene Sprache verfügte.China Ruins-Chinarundreisen

Im Jahre 1976 öffneten Archäologen eine ungestörte Grabstätte, die Grabstätte 5 genannt wurde. Es war die Grabstätte der Dame Fu Hao. Sie hatte eine militärische Karriere gehabt, und ein Historiker namens Robert Thorp behauptete, dass die Zusammenstellung von Waffen in ihrer Grabstätte Inschriften auf Orakel-Knochen entspricht. Die Behälter aus Bronze und die Werkzeuge bewiesen, dass das Shang Volk ein hohes Niveau in der Technologie der Bronzemetallurgie hatte. Sie waren im Stande dazu, große Töpfe zu gießen.

Gemäß den historischen Berichten entwickelte sich die Zivilisation im Gebiet um den Gelben Fluss unter der Regierung der Xia, Shang und der Zhou Dynastien. Es gibt keine Erwähnung eines anderen fortgeschrittenen Königreichs in dem Gebiet. Jedoch haben Archäologen andere Kulturen aus der Bronzezeit aufgedeckt, die die Idee als falsch herausstellten, dass sich die Zivilisation des Volkes nur im Gebiet entlang des Gelben Flusses entwickelt hatte.

Sanxingdui (2000-1250 v. Chr.)

Sanxingdui

Die erste von den Zivilisationen in der Bronzezeit, die gleichzeitig mit der Shang Kultur bestand, wurde Sanxingdui Kultur genannt. Dieses Volk wurde erst vor ungefähr 25 Jahren entdeckt. Die Bronzetechnologie dieses Königreichs war verschieden von dem des Shang Volkes und vielleicht sogar fortgeschrittener. Diese Kultur baute außerdem große ummauerte Städte. Aber die Kultur war sehr verschieden. Chinesische Archäologen entdeckten diese Zivilisation im Jahre 1986. Die archäologische Ausgrabungsstätte liegt in der Sichuan Provinz ungefähr 40 Kilometer nordöstlich von Chengdu. Die Analyse des Bleis und der anderen Metalle in den Bronzegussteilen zeigt an, dass Teile des Metalls von denselben Orten stammte, von denen das Shang Volk Material abbaute, das sie später zu Metall verarbeiten konnten. Anscheinend gab es Kontakt zwischen den zwei Völkern, aber das Sanxingdui Volk wird in alten Belegen wie den Bambus-Jahrbüchern nicht erwähnt. Dies stellt die geschichtliche Richtigkeit dieser alten schriftlichen Aufzeichnungen als falsch heraus.

Die Zivilisation hatte hohe Technologie in der Bronzeverarbeitung, und sie war im Stande, ungewöhnlich große und fein verarbeitete Gegenstände aus Bronze zu fertigen, indem sie Blei hinzufügten, um die Bronzelegierung zu erhalten. Es wurden keine Texte oder Inschriften gefunden und es gibt keine Erwähnung dieser Kultur in den Aufzeichnungen anderer Kulturen. Diese Kultur bleibt geheimnisvoll und mysteriös.

Die Entwicklung der Chinesischen Schrift in der Shang Dynastie

Die Schrift in dem Gebiet geht auf die Hieroglyphen zurück, die in der Shang Dynastie verwendet wurden. Nicht viel ist über die Shang Dynastie oder ihre Schrift bekannt. Es sind keine Dokumente gefunden worden, nur Tausende von Hieroglyphen, die auf Gegenständen aus Bronze und Orakel-Knochen geschrieben worden waren. Die ersten Texte, die entdeckt worden waren, deuten auf die Zhou Dynastie hin (1045-256 v. Chr.), die die Shang Dynastie besiegte. Das hieroglyphische Schrift-System entwickelte sich später zu den ideographischen und teilweise den fonetischen chinesischen Buchstaben, die heute verwendet werden.

Interessieren Sie für eine Reise nach China?

Mit Chinarundreisen entdecken Sie das Zentrum der Welt: China - das drittgrößte Land der Erde. Da wir auf Individualreisen spezialisiert sind und ganz China abdecken, können wir Wege gehen, die sonst niemand anbietet und versuchen jedem Kundenwunsch zu entsprechen.

Senden Sie uns bitte gratis Anfrage!

Chinarundreisen – Ihr Spezialist für China Individualreisen