Anfragen
HomeBeijingBeijing Sehenswürdigkeiten Der Glocken und Trommelturm

Der Glocken-und Trommelturm, das alte Zeitzentrum auf der Mittelachse

Der Glocken-und Trommelturm, das alte Zeitzentrum auf der Mittelachse

Der Glocken und Trommelturm von Beijing liegt am nördlichen Ende der Zentralachse von Beijing. Glocken und Trommeln waren beliebte Musikinstrumente im historischen China. Später wurden sie benutzt um die die Zeit anzuzeigen. Der Glocken und Trommelturm war das Zeittentrum während der Yuan, Ming und Qing Dynastie.


Der Glocken- und Trommelturm ist ein Komplex von Gebäuden im Altertum, der sich im nördlichsten Endpunkt der Nord-Süd-Achse von Beijing befindet.

Der Trommelturm ist auf der Außenstraße von Di´anmen im Ostdistrikt gelegen. Im Jahr 1420 der Ming-Dynastie erbaut und im Jahr 1800 in der Qing-Dynastie rekonstruiert, hat er unten eine Plattform mit eine Höhe von ca. 4 m. Vor und hinter der Plattform sind jeweils 3 Türen. Auf der Etage im Torturm darauf sind 5 Zimmer. Der Trommelturm war der Ort, wo man in den Ming- und Qing-Dynastien trommelte, um die Zeit anzusagen. Der Trommelturm ist nach hin Süden ausgerichtet und insgesamt 46,7 Meter hoch. Der Hauptteil des Turms liegt auf der 4 m hohen Plattform aus Ziegeln, dessen Länge von Osten nach Westen 56 m und Breite von Süden nach Norden 33 m ist. Die Plattform wurde von einer Rundmauer umgeben.

Die Trommeltürme im Westen zielen in der Regel darauf ab, Menschen zum Handeln zu drängen. Im Vergleich dazu ist der Glockenturm und Trommelturm in Beijing ganz anders. Er teilt den Menschen mit, dass sie zu Hause bleiben und nicht ausgehen sollten. Es scheint, dass man dies bereits vergessen hätte.

Der Glockenturm, auf der Außenstraße vom Di’anmen im Ostdistrikt von Beijing und nördlich vom Trommelturm gelegen, ist der nördlichste Endpunkt der Mittelachse der Altstadt Beijing.

Die Altstadt Beijjing ist eine Stadt mit einigen Hunderten Stadtmauern. Nach den städtischen Vorschriften sollte man in der vorgeschriebenen Zeit zu Hause bleiben. Am Tag machte der Glocken- und Trommelturm gar keinen Lärm. Am Abend hat er einmal klingeln, um den Menschen den Schluss des Stadttors mitzuteilen. Der Glockenturm klingelte jeden Tag zweimal, einmal am Morgen, einmal am Abend, während der Trommelturm in der Nacht jalle zwei Stunden einmal klingelte. Während des Abstandes der zwei Stunden waren die Straßen in der Altstadt nicht in der Stille, weil die Nachtwächter die Klapper aus Bambus schlugen oder an einer kleine Glocke zogen, um nachts die Stunden auszurufen und um die Menschen vor einem Brand sowie Diebstahl zu warnen.

Nachdem der Kaiser im Jahr 1924 aus der Verbotenen Stadt vertrieben wurde, ging die Funktion der Zeitansage vom Glockenturm und Trommelturm verloren. Danach vollzogen sich große Veränderungen in der Umgebung vom Glocken- und Trommelturm. Um 1920 wurde der Glockenturm sogar ein Kino. Heute ist der Glocken- und Trommelturm ein Museum. Aber bei einem Festival sind der Glockengeläut und der Trommelschalg zu hören, was auch eine namhafte Sehenswürdigkeit macht.

Die Umgebung des Glockenturms

Am Tag pendeln Sie in den Gassen aus dem uralten Beijing und erfahren im eigenen Leib das authentischste Beijing.

Tagsüber gibt es zahlreiche Touristen in Houhai, trotzdem liegt der wirkliche Reiz von Houhai an seinem Abend, weil fast alle bekannten Bars dort zu finden sind.

Eintrittkarte im Trommelturm: Erwachsenen 10 Yuan; Studenten 5 Yuan
Öffnungszeiten: 9:00 - 18:30 Uhr
Verkehr: Nehmen Sie den Bus Linie 5, 60, 107, 124, 734, 834, 815 oder 819 und steigen Sie bei der Trommelturm-Station aus.
Tipps: abendliche Trommelveranstaltung besuchen
Eintrittskarte im Glockenturm: mit Besteigung des Turms 15 Yuan, wenn ohne, dann umsonst.
Öffnungszeit: ganztags.

Beliebte Beijing Reisen

Beijing Essenz Reise

Visafreie Tour in Beijing

Chinarundreisen – Ihr Spezialist für China Individualreisen