Anfragen
HomeBeijingBeijing Sehenswürdigkeiten Die Große Mauer Festung bei Juyongguan

Die Große Mauer Festung bei Juyongguan — Nahe bei Beijing und barrierefrei

Die große Mauer am Juyong Pass ist eine der wichtigsten Festungen dieses Bauwerks. Die schroffen Felsen bieten von der Mauer aus einen grandiosen Anblick und das Kastell und die Mauer sind umfangreich rennoviert worden und versprühen nun wieder ihren alten Glanz.

  • Chinesisch: 居庸关 Jūyōngguān /jyoo-yong-gwan/ „Bürgerlich Unterkünfte Pass“

Wo ist der Juyong Pass ?

Dieser Abschnitt der Großen Mauer befindet sich im Guangou Tal, einem der verwundbarsten Punkte auf dem Weg nach Beijing. Er liegt unmittelbar an den Außengrenzen Beijings im Bezirk Changping, etwa 60 km oder Autostunden nordöstlich vom Stadtzentrum.

der Sommer auf Juyongguan

Die Historie von der Großen Mauer am Juyong Pass - Wann und von wem wurde sie errichtet?

Die Große Mauer am Juyong Pass wurde von der Ming Dynastie (1368–1644) erbaut. Das strategisch wichtige Tal war der direkte Zugang nach Beijing. Kaiser Zhu Yuanzhang (1368-1398) veranlasste den Bau. Er war der erste Kaiser der Ming Dynastie und wollte die Angriffe der Mongolen vereiteln, die sein Reich zurück eroberten wollten.

Das Yan Königreich hat hier in der Frühlings- und Herbstperiode (770–476 v.Chr.) und in der Zeit der Streitenden Reiche (476–221 v.Chr.) erste Befestigungsanlagen errichtet. Vor der Ming Dynastie, wurden durch Yuan Dynastie (1276–1368) hier drei Türme (Stupas) auf der Wolkenterrasse errichtet. Diese wurden am Ende des Königreichs durch ein Erdbeben zerstört. Geblieben ist die Wolkenterrasse.

In der Jin Dynastie(1115–1234)war dieser Abschnitt für seine Schönheit weit bekannt. Die Mauern, die wir heute sehen, stammen aus den 1990er und den ersten Jahren des 21. Jahrhunderts.

Fakten über Juyongguan

Das Tor von Juyong wurde als eines der drei wichtigsten in der gesamten Ming Großen Mauer betrachtet. Große Schlachten wurden hier gegen die Jurchen und Mongolen geschlagen und Jahre später auch gegen Japan. Genghis Khan führte seine Armeen durch dieses Tor.

Die Überlieferung sagt, dass der Name Juyongguan aus der Zeit der Qin Dynastie stammt, als die erste zusammenhängende Große Mauer entlang der nördlichen Grenze erbaut wurde. Zum Bau wurden die Menschen hier, die einfachen Leute, verpflichtet. Ju (居) bedeutet Rast, yong (庸) heißt einfach oder unbedeutend und das Wort guan (关) heißt Tor oder Pass.

Besonderheiten

Die Befestigungsanlagen am Juyong Durchlass und die Große Mauer hier wurden im Stil der Ming Architektur rekonstruiert.

  • Die Wolkenterrasse: eine 9,50 Meter hohe Plattform, erbaut während der Yuan Dynastie 1342. Sie trägt noch immer Mongolische und Uyghurische Inschriften und kann besichtigt werden.
  • UNESCO Weltkulturerbe: 1987 in die Liste aufgenommen.
  • Überwältigende Aussicht: Von der höchsten Stelle in diesem Teil der Großen Mauer hat man einen grandiosen Blick auf das Bergpanorama
  • Oft überlaufen: nach Badaling der am zweithäufigsten besuchte Mauerabschnitt
  • Leichter Zugang: Es ist der am leichtesten zugängliche Teil des gesamten Bauwerks. Barrierefrei und weil die Festung ebenerdig im Tal liegt, auch bestens für Rollstuhlfahrer geeignet.
  • Benötigte Zeit für Ihren Besuch: Sie benötigen etwa 2 Stunden für den Spaziergang zum 13., dem höchsten Turm, und um sich dort umzusehen. Für den Rückweg sollten Sie eine halbe Stunde veranschlagen. Weitere zwei Stunden dauert es, wenn Sie bis zum höchsten Punkt laufen und dann dem Mauerrundweg (ca. 4km) vollenden möchten.
  • Reiseinformationen Wann ist die beste Zeit für einen Besuch ? Die beste Zeit um die Juyong Große Mauer zu besuchen ist von Frühling bis Herbst, bevor der Schneefall einsetzt. Im Winter wird es hier eiskalt, stürmisch und die Treppen auf und zur Mauer können vereisen. Im Sommer erleben Sie die grüne Natur ringsumher. Im Winter ist dagegen alles etwas trostlos. Klicken Sie hier um zu sehen, wie Sie die Große Mauer zu unterschiedlichen Jahreszeiten erleben. Tickets
  • Eintritt: 40 RMB in der Nebensaison (November bis März) und 45 RMB in der Hauptsaison (übrige Zeit des Jahres).
  • Öffnungszeiten: 8:30 bis 17:00 Uhr Ihr Besuch beim Juyong Pass: individuell, in der Gruppe oder eine Privattour? Der Juyong Pass liegt nur etwa 1 Sunde und 20 Minuten von Beijing entfernt. Es gibt aber keine zufriedenstellende, direkte Verbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu diesem Teil der Großen Mauer. Kommen Sie mit uns zum Juyong Pass — sorgenfrei und flexibel Die angenehmste, interessanteste und direkte Art nach Juyong zu gelangen, ist mit einer Privattour mit chinarundreisen.com. Unsere Privattouren sind individuell auf Ihre Wünsche abgestimmt und Sie brauchen sich um nichts mehr zu kümmern. Sie sind flexibel in der Durchführung und Ihr persönlicher Reiseleiter sowie Ihr Fahrer kümmern sich nur um Sie.
  • Ihr Reiseleiter besorgt vorab alle Eintrittskarten und erspart Ihnen das Warten in der Schlange.
  • Ihr Reiseleiter plant den Besuch zur besten Zeit für Ihre gewünschten Aktivitäten, wie etwa Wandern oder Fotografieren.

Reiseinformationen

Wann ist die beste Zeit für einen Besuch ?

Die beste Zeit um die Juyong Große Mauer zu besuchen ist von Frühling bis Herbst, bevor der Schneefall einsetzt. Im Winter wird es hier eiskalt, stürmisch und die Treppen auf und zur Mauer können vereisen. Im Sommer erleben Sie die grüne Natur ringsumher. Im Winter ist dagegen alles etwas trostlos. Klicken Sie hier um zu sehen, wie Sie die Große Mauer zu unterschiedlichen Jahreszeiten erleben.

Tickets

  • Eintritt: 40 RMB in der Nebensaison (November bis März) und 45 RMB in der Hauptsaison (übrige Zeit des Jahres).
  • Öffnungszeiten: 8:30 bis 17:00 Uhr

Ihr Besuch beim Juyong Pass: individuell, in der Gruppe oder eine Privattour?

Der Juyong Pass liegt nur etwa 1 Sunde und 20 Minuten von Beijing entfernt. Es gibt aber keine zufriedenstellende, direkte Verbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu diesem Teil der Großen Mauer.

Kommen Sie mit uns zum Juyong Pass — sorgenfrei und flexibel

Die angenehmste, interessanteste und direkte Art nach Juyong zu gelangen, ist mit einer Privattour mit chinarundreisen.com. Unsere Privattouren sind individuell auf Ihre Wünsche abgestimmt und Sie brauchen sich um nichts mehr zu kümmern.

Juyongguan Great Wall

Sie sind flexibel in der Durchführung und Ihr persönlicher Reiseleiter sowie Ihr Fahrer kümmern sich nur um Sie.

  • Ihr Reiseleiter besorgt vorab alle Eintrittskarten und erspart Ihnen das Warten in der Schlange.
  • Ihr Reiseleiter plant den Besuch zur besten Zeit für Ihre gewünschten Aktivitäten, wie etwa Wandern oder Fotografieren.

Unsere erfahrenen Reiseleiter können Ihnen außerdem alles Wichtige über die Geschichte der Großen Mauer und der Chinesischen Kultur erklären. Sie haben so das bestmögliche Erlebnis und können ohne weiteres auch einen weiteren, nahegelegenen Abschnitt am gleichen Tag besuchen, wie etwa Badaling, Huanghuacheng, Jiankou, oder Mutianyu.

Gestalten Sie Ihre eigene Juyong Privattour

Tagestouren zur Großen mauer von Beijing

Was Sie dabei haben sollten

Wasser und Verpflegung: Bringen Sie sich etwas zu essen für Ihren Ausflug nach Juyong mit, vielleicht mögen Sie die hier angebotenen Leckereien nicht. Ganz wichtig ist etwas zu trinken, damit Sie genügend Flüssigkeit zu sich nehmen können.

Kleidung: Regenkliedung, wenn die Sonne einmal nicht scheint und Schuhe, die Ihnen guten Halt auch auf unbefestigtem Grund geben sollten zu Ihrer Ausrüstung gehören. Denken Sie auch an Sonnenschutz für Ihre Haut und Ihren Kopf.

Wählen Sie Ihre Route

Die ungleichmäßigen Stufen hinauf zum 13. Wachturm können ein wenig anstrengend sein, wenn Sie ungeübt sind. Bis auf die 600m üNN beträgt der Anstieg aus dem Tal immerhin 300 Höhenmeter.

An Stelle des langen Wanderwegs (2½ km) nach Westen, können Sie auch den kürzeren (1½ km) nach Osten wählen, dieser überwindet nur 200 Höhenmeter. Alternativ können Sie die Große Mauer hier vom Talboden aus bewundern ohne vom Eingang aus nach oben zu steigen.

Es gibt in diesem Abschnitt keine Seilbahn wie in anderen Teilen der Großen Mauer. Berücksichtigen Sie bei der Wahl Ihrer Route daher die Wetter- und Ihre persönliche Kondition.

Achten Sie auf die unebenen Stufen, die Hitze und darauf, genügend zu trinken

Die meissten Besucher genießen ihren Aufenthalt and der Juyong Mauer, ganz gleich, ob sie die kurze oder die längere Tour wählen. An warmen Tagen kommt es aber immer wieder vor, dass Gäste an Erschöpfungszuständen leiden. Achten Sie daher unbedingt auf ausreichenden Sonnenschutz.

Auch die 1.500 Stufen hinauf zum höchsten Punkt können anstrengend sein. Sie sind unregelmäßig, von einigen Zentimetern bis einem halben Meter. Das ist nicht nur für Ihre Knie anstrengend. Tragen Sie daher unbedingt gutes Schuhwerk.

Chinarundreisen – Ihr Spezialist für China Individualreisen