Anfragen
HomeBeijingBeijing Sehenswürdigkeiten Die Wangfujing Einkaufsstraße

Die Wangfujing Einkaufsstrasße, das Ziel für Einkaufslustige

Die Wangfujing Einkaufsstrasße, das Ziel für Einkaufslustige

Wangfujing ist eine der bekanntesten Einkaufsstraßen, nicht nur in Beijing, sondern auch in ganz China. Es wird eingerahmt von zwei großen Einkaufszentrem an den Enden der Straße. Die Straße ist ein Paradies für Einkäufer und Shoppingtouren, gefüllt mit Läden, die Bilder verkaufen und traditionelle chinesische Kunst und Handwerkssachen, dazu gibt es moderne Läden und größere Ladenketten und natürlich auch Restaurants, die alles anbieten: vom McDonalds bis hin zur Küche mit Peking Ente.

Nehmen Sie sich Zeit, um hier in Beijing mit den Läden entlang zu laufen. Es ist ein Platz, an dem man sehr gut auf dem westlichen Niveau einkaufen kann, das aber auch der chinesischen Mittelschicht schon seit Jahrzehnten bekannt und zugänglich ist. Es wurde in den vergangenen Jahren renoviert und heute ist das Einkaufszentrum in Beijing sehr modern und auf dem neuesten Stand. Es bietet ziemlich alles an, was Sie sich vorstellen können und was es beispielsweise auch in Manhatten gibt. Obwohl es eine große Bandbreite unterschiedlicher Angebote gibt, bieten die Läden vor allem das an, was auch die chinesischen Einkäufer mögen.

Gerade von der Straße von dem Laden in Beijing ist eine andere Stätte in Wangfujing: der Buchladen für ausländische Sprachen. Der Laden verkauft Bücher, Kunsterzeugnisse, Videos und CDs auf verschiedenen Ebenen, aber auf der Ebene zur Straße hin ist der Platz, an dem man Tische voller Bücher über China kaufen kann und das in einer großen Bandbreit an verschiedenen Sprachen, genau so wie Kochbücher und Bücher, um die chinesische Sprache zu lernen.

Es ist hier immer was los

Die langweilige Halle ist ein Knotenpunkt von Aktivitäten, besonders während den warmen Monaten, wenn die Bordsteine mit Cafes aufwarten. Ausstellungen finden regelmäßig statt in dem Zentrum, besonders gegenüber dem Abteilungsladen von Beijing. In der nördlichen Richtung zum Ende geht es in der Halle zu einer großen Bronzestatue von einem alten gekleideten chinesischen Mann, der eine leere Rikscha zieht. Die Menschen stehen in Schlangen an, um in die Rikschah zu klettern und sich dort dann von Freunden und der Familie fotografieren zu lassen.

An dem nördlichen Ende von der einfachen Halle ist die große St. Joseph Kathedrale, eine katholische Kirche, die vor mehreren Jahrhunderten schon gebaut wurde von den portugiesischen Jesuiten. Die Kathedrale selbst ist nur für Massen geöffnet, aber sein Vorhof macht einen schönen Platz zum Sitzen und Ausruhen nach dem anstrengenden Einkaufen und die Einkaufshalle entlang laufen. Chinesische Paare tragen traditionelle westliche Kleidung, kommen hierher am Sonntag, um dann hier ihre Hochzeitsfotos aufzunehmen.

Das nördliche Ende von der einfachen Halle heist sich am späten Nachmittag auf und am Abend, für den Markt in der Nacht. Dutzende an Essensständen verkaufen alles, von gefrorenen Skorpionen und Schlangenfleisch zu den weniger exotischen Sachen Schwein und Hähnchen Kebap, Teigtasche, Früchte und Bohnen und Pudding. Von Stand zu Stand wandern kann man sich ein sehr günstiges Abendessen zusammenstellen, das sehr viel Spaß macht.

Die Linie 1 der Straßenbahn hält am südlichen Ende von der Wangfujing Straße.

Andere Einkaufsstraße

Die Xiushui Straße

Die Xiushui Straße

Die Xiushui Straße ist einer der berühmten Kleidungsmärkte in Beijing. Er zieht ausländische und lokale Touristen durch seine farbenfrohen Kleider und niedrigen Preise gleichermaßen an.

Die Xiushui-Straße, wo sich der Seidenmarkt befindet, hat eine Länge von einigen hundert Metern und befindet sich im Südosten des bekannten Botschaftsviertels im Bezirk Chaoyang der Stadt Beijing. Der Handel in dieser Straße hat eine lange Geschichte. In der Umgegend der Straße befinden sich viele Vertretungen ausländischer Unternehmen und Firmen sowie Hotels. Ihre günstige geographische Lage gibt ihnen gute Chancen, das Geschäft, insbesondere den Kleiderhandel zu entwickeln. Früher wurde hier nur Kleidergroßhandel betrieben. Die Großhändler kamen hauptsächlich aus Osteuropa. Heute blühen hier Groß- als auch Einzelhandel. Ausländische Geschäftsleute kommen hauptsächlich aus Europa und dem Gebiet der ehemaligen Sowjetunion. Neben Kleidung gibt es auch andere Waren wie Bettzeug, Fenstervorhänge, Tischdecken, Uhren, Schuhe, Kopfbedeckungen und verschiedenartigen fein gearbeiteten Schmuck und kunstgewerbliche Produkte. Die Inhaber der Verkaufsstände hört man meistens Englisch und Russisch mit ihren Kunden verhandeln. Hier muss man um den Preis jeden Stücks zäh feilschen, um einen guten Preis zu erzielen. Der Seidenmarkt ist heute nicht nur Einkaufsstraße, sondern auch ein beliebtes Reiseziel in Beijing

Beliebte Beijing Reisen

Beijing Essenz Reise

Visafreie Tour in Beijing

Chinarundreisen – Ihr Spezialist für China Individualreisen